Neues Zugfahrzeug ???

Eure Erfahrungen mit den verschiedensten Zugfahrzeugen.

Moderator: Moderatorenteam

Neues Zugfahrzeug ???

Beitragvon ratefuchs13 » 4. April 2008, 08:20

Hallo, und guten Morgen.
Ich fahre zur Zeit einen KIA Carnival 2,9 EX Diesel. Ein sehr gutes Zugfahrzeug. Da dieses Fahrzeug immer öffters in der Firma meines Sohnes gebraucht wird, ( Personentransport in einer Personalleasing-Firma ), kommt es vor, das ich Probleme mit meinen Urlaubsterminen bekomme. Bereits sehr oft muste ich meinen Urlaub verschieben. Mein Sohn hat mir angeboten, mit einem Mercedes Benz E 200 zu fahren. 2,0ltr / 136PS.
Mein Wohnwagen hat ein eingetragenes Gesamtgewicht von 1350kg. Dann kommt auch noch die übliche Zuladung dazu. Ich habe bereits vor einigen Jahren auf das Wiegen verzichtet. Ich muß allerdings dazu sagen. Ich fahre mit meiner Frau alleine.
Hatt jemand von euch Erfahrungen mit diesem Fahrzeug gemacht. Wäre sehr Dankbar für Informationen.
Gruß
Rainer und Erika
aus Hemer, die Stadt am Felsenmeer.

Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat."
William Somerset Maugham
ratefuchs13
Premiummitglied
 
Beiträge: 120
Registriert: 2. Oktober 2007, 15:29
Wohnort: 58675 Hemer
unterwegs mit: Bürstner TK 535
Postleitzahl: 58675
Land: Deutschland

Re: Neues Zugfahrzeug ???

Beitragvon Markus » 4. April 2008, 17:38

Hallo :)
Schau doch einfach mal in die Papiere des Benz :idea: bei 1350 kg W-W dürfte er keine Probleme haben :) :)
Gr.Markus
Benutzeravatar
Markus
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 2430
Registriert: 29. Dezember 2006, 09:26
Postleitzahl: 37000
Land: Deutschland

Re: Neues Zugfahrzeug ???

Beitragvon Junior » 4. April 2008, 18:35

Hallo Markus,

ich habe die Frage so ausgelegt, als das er gern wissen möchte, ob das Fahren in der Konstellation genauso "entspannt" funktioniert wie mit seinem potenten Carnival. :oops:

Also rein theoretisch (theoretisch deswegen, weil ich weder einen vergleichbar motorisierten Mercedes bzw. Carni gefahren bin) dürfte das schon ein nicht zu verachtender Unterschied sein. Denn das Drehmoment aus dem "Schiffsdiesel" von sicher über 300Nm aus großzügigen 2,9 Liter Hubraum im Zusammenspiel mit wenn ich nicht irre knapp unter 150PS wird das Gespann sicher wesentlich entspannter bewegen als der im Vergleich eher zurückhaltend motorisierte Mercedes.

Aber unabhänig davon das der Mercedes vermutlich nicht ganz so kraftvoll mit dem Wohnwagen die Berge raufscheucht, wirst Du mit 1350kg noch gut unterwegs sein.

Wir haben bis vor wenigen Monaten 1300kg mit 75 Diesel-PS aus 1,7 Liter Hubraum bewegt. Das hat auch geklappt. Fahrspass ist allerdings was anderes :wink:

Aktuell ziehen wir, wie aus der Signatur zu erkennen ist, mit 140 Diesel-PS aus 2.0 Liter Hubraum. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Nicht ganz so dramatisch, aber doch deutlich wird der Unterschied bei dir ausfallen...

Fazit: Keine Angst! Der Mercedes darf meines Wissens 1,9 Tonnen ziehen, dann wird das mit den 1,3 Tonnen auch kein Problem! :P

Lukas

PS: Mach doch mal eine "Probefahrt" - dann wirst Du doch ganz schnell das Ergebnis erleben!!
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Re: Neues Zugfahrzeug ???

Beitragvon fossysa » 4. April 2008, 22:17

Moin, Du wirst mit dem Benziner aus dem Hause Daimler wenig Probleme bekommen.
Aus langjaehriger Erfahrung mit OPEL Omega Kombi 2,0 120PS weiss ich, das das Gespann relativ easy zu haendeln ist.
Zwar schleppt sich der Mercerdes etwas schwerfaelliger als der OPEL durchs Gelaende, aber mit den ca. 1.500 Kilo Anhaenger wird es klappen.
Was aber viel gravierdener auffaellt ist, das Du wahrscheinlich die Haelfte des Urlaubgepaecks via DPD oder UPS vorschicken musst.... :lol:
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5626
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Neues Zugfahrzeug ???

Beitragvon ratefuchs13 » 15. Juni 2008, 17:55

Hallo, habe jetzt die erste Probefahrt hinter mir. Wir waren eine Woche in Bad Pyrmont. Ich war angenem überrascht. Nur am Berg bin ich natürlich nicht so, wie ich es mit dem Carnival gewohnt war mit 95km/h, sondern nur mit 75km/h hinauf gefahren. Der Verbrauch hielt sich auch in Grenzen. 12,8 Liter Super pro 100km.
Also nicht ganz so schlimm, wie ich befürchtet hatte.
Rainer und Erika
aus Hemer, die Stadt am Felsenmeer.

Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat."
William Somerset Maugham
ratefuchs13
Premiummitglied
 
Beiträge: 120
Registriert: 2. Oktober 2007, 15:29
Wohnort: 58675 Hemer
unterwegs mit: Bürstner TK 535
Postleitzahl: 58675
Land: Deutschland

Re: Neues Zugfahrzeug ???

Beitragvon Markus » 15. Juni 2008, 18:15

Na das hört sich doch gut an :) :) und was den Komfort betrifft lässt es sich im Daimler sicher auch gut Leben(sitzen) :lol:
Gr.Markus
Benutzeravatar
Markus
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 2430
Registriert: 29. Dezember 2006, 09:26
Postleitzahl: 37000
Land: Deutschland

Re: Neues Zugfahrzeug ???

Beitragvon ratefuchs13 » 23. Juni 2008, 06:54

Genau, und bei den Preisen sollte man sich alles 2x überlegen :gruebel: :gruebel: :gruebel:
Rainer und Erika
aus Hemer, die Stadt am Felsenmeer.

Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat."
William Somerset Maugham
ratefuchs13
Premiummitglied
 
Beiträge: 120
Registriert: 2. Oktober 2007, 15:29
Wohnort: 58675 Hemer
unterwegs mit: Bürstner TK 535
Postleitzahl: 58675
Land: Deutschland

Re: Neues Zugfahrzeug ???

Beitragvon ratefuchs13 » 22. Januar 2011, 10:25

Hallo und einen guten Morgen,
Habe seit einigen Wochen ein Mondeo III Tunier V6 Baujahr 2001 von meinem Sohn gefahren. Er wollte sich einen neuen Wagen zulegen. Habe jetzt gemerkt, das Der Ford mit sicherheit das bessere Zugfahrzeug ist. Habe kurzentschlossen m
einen MB E200 2,0 136Ps verkauft. Ich denke 2,5 Ltr. 170 Ps ist die bessere entscheidung.
Rainer aus Hemer
Rainer und Erika
aus Hemer, die Stadt am Felsenmeer.

Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat."
William Somerset Maugham
ratefuchs13
Premiummitglied
 
Beiträge: 120
Registriert: 2. Oktober 2007, 15:29
Wohnort: 58675 Hemer
unterwegs mit: Bürstner TK 535
Postleitzahl: 58675
Land: Deutschland

Re: Neues Zugfahrzeug ???

Beitragvon Junior » 23. Januar 2011, 13:54

Herzlichen Glückwunsch zum Ford! Dieses Auto finde ich auch sehr interessant. Platz hat er, zuverlässig sind die Ford eigentlich auch, und die Motorisierung ist eine Verbesserung wobei 170 PS aus 2,5 Liter Hubrauch sich auch nach Langlebigkeit anhören ;-)

Hast Du schon einen ersten Gespannfahreindruck gesammelt?
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland


Zurück zu Zugfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast