>>Unsere Werbepartner<<     >>Unsere Campingpartner<<

>>Unsere Datenschutzerklärung<<     >>Impressum<<

Aktuelle Zeit: 18. Dezember 2018, 14:26

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 4. Dezember 2010, 17:30 
Offline
Top-Score-Poster

Registriert: 4. März 2007, 21:06
Beiträge: 3404
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland
Wohnort: Vollbüttel
Soeben bin ich zurück vom Wohnwagen holen. Somit auch der erste Eindruck mit (leerem) Wohni am Haken.

Ich bin beeindruckt wie leichtfüßig der Sharan die 250cm Aufbaubreite durch den Wind zieht. Das Gewicht von leer rund 1400 kg merkt man zwar, aber es fähr sich ungeheuer entspannt. Einen großen Beitrag dazu leistet sicher auch das Leergewicht vom Sharan von knapp 1,9 Tonnen.

Die Automatik schaltet perfekt und das Rangieren ist ein Traum damit :P

Erster Gesamteindruck somit: Empfehlenswert!

Weiteres folgt, sobald wir die erste "richtige" Ausfahrt hinter uns haben...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 25. März 2011, 22:12 
Offline
Top-Score-Poster

Registriert: 4. März 2007, 21:06
Beiträge: 3404
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland
Wohnort: Vollbüttel
Heute habe ich die 30.000km-Marke geknackt! Die erste Inspektion ist gelaufen, 2x AdBlue nachfüllen (jeweils nach 13.000km fällig), Fahrer- und Beifahrertürschlösser wurden getauscht (Serienfehler), Standheizung verweigert zeitweise den Dienst, kein Fehler feststellbar, Schiebetüren hinten lassen sich bei Frost nun auch gelegentlich nicht öffnen (es wird zum Glück wärmer draußen ;-) ). Sonst alles ganz angenehm...

Auf die nächsten 30.000 :mrgreen:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 25. März 2011, 22:16 
Offline
Rasender Caravanreferent
Benutzeravatar

Registriert: 29. März 2010, 11:38
Beiträge: 2295
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland
Wohnort: Rosengarten
Moin.
Na da erwartetet mich ja mal was mit dem neuen Truthan ab April :roll:

Gruss Sven

_________________
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 25. März 2011, 22:26 
Offline
Top-Score-Poster

Registriert: 4. März 2007, 21:06
Beiträge: 3404
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland
Wohnort: Vollbüttel
Soweit ich weiß besteht das Problem mit den Türschlössern nur beim Passat und Sharan. Außerdem tritt das Problem nur bei Kälte auf soweit ich das verstanden habe. :-)

Ich denke Du darfst dich auf den neuen Volkswolf freuen :mrgreen:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 26. März 2011, 11:04 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5642
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Das "Schlösser-Problem" haftet anscheinend den Wolfsburger Fahrzeugen dauerhaft an.... :roll:
Selbst unsere "Schnell-mal-ums-Haus-und-zur-Arbeit-Husche", ein Passat Variant 35i, 1,8l, 66KW, verweigert das Öffnen der Türen bei Minusgraden.
Immer wieder sind bei Minustemperaturen die Schlösser eingefroren. :motz:
Abhilfe konnte im vergangenen Winter nur dadurch gestellt werden, dass ich (per Zeituhr gesteuert) einen Heizlüfter im Wageninneren betrieben habe.
Klar kostet das Energie, :buhu: aber ich konnte das Auto früh morgens öffnen und den angenehmen Nebeneffekt nutzen vom Eiskratzen befreit zu sein. :gut:

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 26. März 2011, 14:24 
Offline
Moderatorenteam
Benutzeravatar

Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Beiträge: 5840
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland
Wohnort: Kirchlengern
Zitat:
Abhilfe konnte im vergangenen Winter nur dadurch gestellt werden, dass ich (per Zeituhr gesteuert) einen Heizlüfter im Wageninneren betrieben habe.
Klar kostet das Energie, :buhu: aber ich konnte das Auto früh morgens öffnen und den angenehmen Nebeneffekt nutzen vom Eiskratzen befreit zu sein. :gut:

Sch.... was auf die Energie wenn Du es dadurch angenehmer hast :T:) Die Stromkonzerne wollen auch was verdienen :twisted:

_________________
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir waren dabei


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 26. März 2011, 23:36 
Offline
Top-Score-Poster

Registriert: 4. März 2007, 21:06
Beiträge: 3404
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland
Wohnort: Vollbüttel
Hallo Andreas,

beim Sharan und auch dem Passat (aktuelleren Baujahres) liegt das Problem leider etwas tiefer. Es frieren nicht nur simpel die Schlösser ein. Die Bowdenzüge im Türinneren sind wohl nicht optimal verlegt, so dass diese dann kpl. aushaken.

Lösung des Problems war der Austausch der gesamten Einheit.

Bei den Schiebetüren soll das Problem bei zu geringen Spaltmaßen zu suchen sein. Eine Lösung gibt es dafür jedoch lt. Werkstatt nicht. In den engen Spalten am Türgriff friert im Winter das Wasser oder der Schnee und dann war es das eben.

Wie gut das ich dafür eine Standheizung habe... Doch leider reichte das nicht wirklich aus. Ich vermute das Problem jedoch auch hier in der Tiefe der Türe.

@Dormie: Ab hier bitte nicht mehr mitlesen - im Vergleich zu Deinem Opel jammere ich auf höchstem Niveau :mrgreen:

Egal - zum Glück "nur" ein Leasingwagen. Ich kann trotzdem kein Verständnis dafür aufbringen, dass hochbezahlte Ingenieure es nicht schaffen vor Auslieferung/Serienreife solche lapidaren Probleme zu lösen. Mir tun die Leute leid, die sich mal ein Neufahrzeug gönnen wollen und dafür lange gespart haben und dann mit solchen Dingen leben müssen. Ich weiß, es gibt schlimmeres, aber bei dem Preis darf man - so denke ich - auch ein perfektes Fahrzeug erwarten. Die hochnäsigen VW-Werkstätten tun dann ihr übriges das Gefühl zu vermitteln sich einfach für das falsche Auto/Fabrikat entschieden zu haben :?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 26. März 2011, 23:57 
Offline
Rasender Caravanreferent
Benutzeravatar

Registriert: 29. März 2010, 11:38
Beiträge: 2295
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland
Wohnort: Rosengarten
Moin
Zitat:
.......
@Dormie: Ab hier bitte nicht mehr mitlesen - im Vergleich zu Deinem Opel jammere ich auf höchstem Niveau :mrgreen:

Egal - zum Glück "nur" ein Leasingwagen. Ich kann trotzdem kein Verständnis dafür aufbringen, dass hochbezahlte Ingenieure es nicht schaffen vor Auslieferung/Serienreife solche lapidaren Probleme zu lösen. Mir tun die Leute leid, die sich mal ein Neufahrzeug gönnen wollen und dafür lange gespart haben und dann mit solchen Dingen leben müssen. Ich weiß, es gibt schlimmeres, aber bei dem Preis darf man - so denke ich - auch ein perfektes Fahrzeug erwarten. Die hochnäsigen VW-Werkstätten tun dann ihr übriges das Gefühl zu vermitteln sich einfach für das falsche Auto/Fabrikat entschieden zu haben :?
Und ich habe doch mitgelesen :hallo:
Hochnäsige VW-Werkstätten? Habe ich auch gedacht. Fahr mal mit einem X5, der zu den höheren Fahrzeugkategorien gehört, mal in eine entsprechende Vertragswerkstatt des [Sarkasmus An] Premiumherstellers aus München [/Sarkasmus Aus]
Sprüche wie, aus einer Mücke einen Elefanten machen gibt es dort anscheinend serienmässig. Und das der Bodenteppich sich unter der Einstiegsleiste gelöst hat, wird als Handhabungsfehler abgetan....

Die haben es anscheinend nicht nötig und ich habe mit der Autovermietung vermutlich eine heftige Diskussion :twisted:

Ich fahre bald nur noch mit dem Rad! Die Hersteller von Kfz bauen doch eh nur noch Mist! Gut das ich die Reparaturkosten vom Firmenwagen nicht direkt bezahlen muss...

Gruss Sven, der jetzt versucht den Bodenbelag am X5 wieder unter die Einstiegsleiste zu stopfen :twisted:

_________________
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 1. April 2011, 16:40 
Offline
Top-Score-Poster

Registriert: 4. März 2007, 21:06
Beiträge: 3404
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland
Wohnort: Vollbüttel
Meine Frau fährt einen Twingo, hatte noch keinen außerplanmäßigen Werkstattaufenthalt und die Werkstatt der Händler (bei dem wir das Auto nicht mal gekauft haben) ist auch noch sehr zuvorkommend. Wir haben 4 Renaulthäuser ausprobiert und waren nur bei einem nicht ganz zufrieden. Sonst können wir nicht meckern. Das die Reparaturkosten bei Renault dann auch noch einiges günstiger sind (jedenfalls bei unserem Twingo) beruhigt dann noch nebenbei.

VW, BMW & Co. haben es scheinbar einfach nicht nötig. Man rennt denen ja die Bude ein... Wie heißt es so schön: Wettbewerb belebt das Geschäft.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 26. April 2011, 22:21 
Offline
Top-Score-Poster

Registriert: 4. März 2007, 21:06
Beiträge: 3404
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland
Wohnort: Vollbüttel
Leider scheint der Sharan ein Montagsauto zu sein - ich hoffe nicht das alle Sharan so "Made in Germany" sind wie meinseiner.

Pünktlich zu den ersten Sonnenstrahlen bemerkte ich, dass der Innenraum nicht wirklich angenehm zu klimatisieren ist. Bei 25° Außentemperatur wurde es dann noch deutlicher... Und VW bestätigt (nachdem man sich erkundigt hat ob ich die Bedienungsanleitung gelesen habe :twisted: ): Klimakompressor ist defekt. Lieferzeit 1 Woche. Somit nach Ostern.

Bei der Gelegenheit kam eine neue Software, gefühlt schaltet der Wagen nun besser. Wie dem auch sei. Der VW-Murkel kam mit etlichen Seiten Papier Arbeitsanweisungen vom Werk, was noch alles zu tun wäre. Sehr vertrauensfördern das ganze :roll: U.a. sollten die Schiebetüren justiert werden oder sonst irgendwas an der Stelle. Jedenfalls karren die Seitenscheiben beim Heben/Senken nun...

Der Innenraum wurde an verdeckten Stellen mit Ölfingern begrabscht und so die eine oder andere nachlässige Umgangsform in der Werkstatt hat ihre Spuren hinterlassen. Ein neuer Termin steht ja für den Klimakompressoreinbau, wo bei der Gelegenheit mal das Gespräch gesucht wird. Aber so langsam aber sicher reicht mir der Abriss in dieser Werkstatt. Vielleicht klappt das woanders ja besser. Auf zur nächsten VW-Bude... Hoffentlich gibt es noch so einen Laden, wo man sich nicht wie ein Bittsteller vorkommt und die Angestellten mit der Nase die Leuchstoffröhren aus der Halterung kicken. :( :evil:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 27. April 2011, 12:40 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5642
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Schade das Du diese Erfahrungen in Deiner Werkstatt machen musst.
Ich drücke die Däumchen, dass Du bald eine bessere Werkstatt findest.

Aber, es bestätigt meine Annahme, dass je größer der Automobilkonzern um so schlechter die Werkstätten werden.
Einzige Ausnahme die ich bisher erleben durfte ist die Chrysler-Werkstatt "Rosier" in Oldenburg.
Die beiden dort tätigen Werkstattmeister sind mehr als freundlich und warten mit dem ein oder anderen kostenlosen Tipp auf.
Die durchgeführten Reparaturen wurden stets turboschnell und zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt.
Das hätte ich bei der Größe des Autohauses nicht erwartet.
"Rosier" vetritt die Marken Mercedes, AMG, Audi, VW, Peugeot, Chrysler, Jeep und Dodge sowie Smart. Für alle Marken gibt es sehr gut geschultes Personal.

Ansonsten sind wir mit unseren Auto's in einer freien Werkstatt bestens aufgehoben.
Kompetenz und Ausführung erhalten hier von uns stets Bestnoten.
Auch der Service am Kunden wird hier groß geschrieben. So gibt es neben kostenlosem Shuttle-Service auch kostenfreie Leihwagen. (Wenn die Rep. mal länger dauert.)

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 27. April 2011, 14:00 
Offline
Top-Score-Poster

Registriert: 4. März 2007, 21:06
Beiträge: 3404
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland
Wohnort: Vollbüttel
Den Service der freien Werkstätten konnten wir auch schon genießen. Dort bist Du tatsächlich (oft) noch Kunde und nicht Störenfried.

Aber wenn der Chef ein VW-Flottenleasing abschließt, dann bist Du auch an die "Fachwerkstatt" gebunden. Mehr Emotion, Leidenschaft - nene! Moment da sind wir dann bei Ferrari... Also mehr Service und Kompetenz gibt es sicher überall, nur nicht bei den großen Läden. So hatten wir schon bei einer großen Opelkette (die nun auch fast alle anderen Marken außer VW vertreten) so unsere sehr speziellen Erfahrungen machen müssen.

Wie gut das der ganze "Service" bei VW wenigstens nichts kostet. Sonst gäbe es ernsthaften Grund zur massiven Beschwerde im Werk. Denn die hören solche Dinge wohl nicht so gern und können auch schon unangenehme Fragen an die Werkstatt richten. So hatte uns das ein Ex-Opel-Mitarbeiter jedenfalls berichtet. :idea:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 27. April 2011, 19:13 
Offline
Rasender Caravanreferent
Benutzeravatar

Registriert: 29. März 2010, 11:38
Beiträge: 2295
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland
Wohnort: Rosengarten
Moin,
hier kommt jetzt meine Story aus 2007, oder war es 2008? Egal. Ich befand mich auf einer 2-wöchigen Montagetour in Rheinland-Pfalz. Zu diesem Zeitpunkt musste mein damaliger Firmen-PKW, ein VW Caddy Life, zur Inspektion. Also den dichtest gelegen VW-Händler kontaktiert, zwecks Termin. Die Terminabstimmung per Telefon verlief sehr mürrisch, was mir etwas Unbehagen bereitete. Aber was soll's. Fahrzeug morgens abgegeben und auf die Baustelle und arbeiten. Als ein ortsanssäsiger Kollege hörte, wo ich den Caddy zum Service gebracht hatte, sagte er nur :"Viel Spass...." :gruebel: :nixweiss:
Naja, wird schon das eine Mal klappen dachte ich. Nachmittags bekam ich einen Anruf von der Werkstatt, die höflich anfragte, ob sie mir das Auto vorbeibringen dürften. Ich sagte zu und das Auto wurde mir auf die Baustelle gebracht. Von Aussen und Innen komplett gereinigt (Ich hatte schon gegrübelt, wie ich die 2cm dicke Baustellenschlammschicht aus den Teppichen wieder rausbekommen sollte, da wir vorher Dauerregen hatten..) Alles blitzte und war pickobello sauber. Die Inspektionsübergabe dauerte eine gute Viertelstunde, da der Werkstattmeister mit mir die Inspektionscheckliste Punkt für Punkt durchgegangen ist. Mein ortsansässiger Kollege war komplett verwirrt, da es in der Werkstatt wohl zum ersten Mal eine schriftliche Checkliste gegeben hat, wie er meinte. Woher kam dieser Sinneswandel in der Werkstatt? Mein Kollege hat ihn enteckt:
Zu dem Zeitpunkt war ich hauptsächlich für das Volkswagenwerk in Wolfsburg zuständig. Somit hatte ich einen Aufkleber in der Windschutzscheibe, der mich zum ständigen Befahren des Werkes in WOB legitimierte. Auch hatte ich den Fremdfirmenausweis im Auto vergessen, der mich auch in das Allerheiligste in Wolfsburg eintreten liess, die Abteilung Forschung und Entwicklung....

Ob diese beiden Hinweise die Werkstatt veranlasst hatten, höchstmotiviert den Service an meinen Caddy durchzuführen? Man weiss es nicht. Fest steht nur, das seit diesem Zeitpunkt in dieser Werkstatt unsere Firmenwagen sehr gut betreut wurden :mrgreen:

Gruss Sven

_________________
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 27. April 2011, 21:26 
Offline
Top-Score-Poster

Registriert: 4. März 2007, 21:06
Beiträge: 3404
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland
Wohnort: Vollbüttel
O.K. aber das sind schon seltsame "Einstellungsvoraussetzungen" :mrgreen:

Eine Werkstatt die einfach ihren Dienst verrichtet würde mir ausreichen :oops: Bin ja eigentlich recht anspruchslos. Mein Auto muss nicht gesaugt und gewienert werden, es reicht wenn es genauso dreckig wieder aus der Werkstatt kommt wie es reingefahren ist. Aber selbst das ist schon zuviel für die Kameraden :evil:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Sharan
BeitragVerfasst: 13. September 2011, 20:17 
Offline
Top-Score-Poster

Registriert: 4. März 2007, 21:06
Beiträge: 3404
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland
Wohnort: Vollbüttel
Die neusten Erkenntnisse nach 60.000km...

In nur wenigen Kilometern wird der Tacho die 60.000 anzeigen. Grund genug mal ein aktuelles Statement abzuliefern:

Zwischenzeitlich sind die Fahrleistungen nach einem Softwareupdate eingebrochen. VW wiegelt ab, alles im Toleranzbereich. Könnte auch am Rußpartikelfilter liegen usw. Das ist mal wirklich unspannend! Reklamationen mit Einschaltung des Werkes (jedenfalls schwört die Werkstatt darauf an VW herangetreten zu sein) ergebnislos. Merci!

Geht aber noch besser ;-) Hole das Auto von der Inspektion ab, rolle vom Hof und keinen Kilometer später "Motorsteuerungsproblem - Werkstatt!" im Display. Außerdem keine Leistung mehr. Höchstgeschwindigkeit 70 km/h im dritten Gang. Ergebnis: Turbolader Magnetventil hat sich verabschiedet... Der Fehler wäre wohl nicht ganz unbekannt *hüstel*

Nun hat die Schiebetüre letztens seltsame Geräusche gemacht. Ursächlich war eine Zierleiste über dem Heckfenster, welche aus der Halterung gesprungen war. Die Schiebetüre hat die Zierleiste dann einfach 3-fach gefaltet. Sah klasse aus, klang bescheiden und VW hatte mal wieder einen Auftrag.

Seit einigen Tagen habe ich ein Knacken im Antriebsstrang... Mal sehen was da noch kommt.

Die Lautsprecher in den Schiebetüren haben auch mal wieder den Geist aufgegeben, die sind anscheinend nicht für das Radio ausgelegt, somit steht der zweite Austausch an.

Im letzten Werkstattbesuch hat man dann festgestellt, das die Xenons falsch eingestellt waren. Kein Wunder also, dass ich die Gullideckel ausgeleuchtet habe, aber auf der Straße nur mäßig gesehen habe :mrgreen:

Der automatisch abblendende Innenspiegel hat scheinbar auch keine ernsthafte Funktion, denn durch die getönten Scheiben habe ich den noch nicht ein Mal abblenden sehen... Schon witzig, das man teilweise Ausstattungen kombiniert die in keinem offensichtlichen Zusammenhang stehen (wenn Leder, dann Navi Pflicht - so oder so ähnlich), aber wenn getönte Scheiben gewählt werden nicht den automatisch abblendenden Spiegel aus der aufpreispflichtigen Optionsliste zu nehmen. Nunja...

Ansonsten ist der Wagen nach wie vor ganz nett. 3-Meter-Schiebetüren lassen sich dank des umklappbaren Beifahrersitzen transportieren ohne die Kofferraumklappe offen stehen zu lassen, mit Wohnwagen fährt der Sharan entspannt (nennen wir es cruisen mit 100 :mrgreen: ) und die Schiebetüren sind unbezahlbar.

Ganz amüsant ist das aktive Kurvenlicht, wobei der Aufpreis schon recht sportlich ist und der Gegenwert meiner Meinung nach nicht diesen Zuschlag wert ist.

Für Privatkäufer sind die Folgekosten durchaus mal zu kalkulieren...

Da wären
- regelmäßige AdBlue-Betankungen (Empfehlung dies unbedingt in der Werkstatt machen zu lassen, wegen Patentverschluss - bei anderer AdBlue-Flasche läuft die Souce in den Kofferraum wenn der Tank voll ist (In der Seitenwand im Kofferraum ist der Einfüllstutzen, leider ohne Sichtfenster ohne Füllstandanzeige und ohne Überlaufschutz *räusper*; Im Motorraum wäre der Einfüllstutzen besser aufgehoben, zumal das "Elefantenpipi" - so mein VW-Murkel - auch eine ätzende Eigenschaft hat und daher besser nicht an Finger und Augen gelangen soll - und auch nicht in den Kofferraum ;-) )
- Getriebeölwechsel bei der zweiten Inspektion (also 60.000)
- Durchschnittsverbrauch derzeit bei schwerem Gasfuß um 8,2 Liter
- Verbrauch mit Wohnwagen um 12 Liter

Fast vergessen...

Kürzlich bahnte sich ein Bachlauf den Weg vom Dach durch die Seitenverkleidung in die Kofferraummulde. Grund war wohl ein nicht perfekt sitzender Dichtring an der Kofferraumklappe im Bereich des Scharnieres. Aber das war ja nur "Pipifax" ;D

Nun habe ich einige Leihwagen durch und muss sagen, der Sharan ist schon ganz nett. VW Multivan ist ganz nett, aber lauter, Passat wirkt sehr zierlich im Innenraum im Vergleich, nur der Audi A6 ist schon eine Sünde wert *träum* Aber bei der gefahrenen Ausstattung auch mal eben schlanke 20.000 EUR teurer als der Sharan, der ja schon kein Sonderangebot ist ;-)

Mein gaaaaanz persönliches Fazit: Lieber nicht, wer seine eigenen Centinos dafür investieren muss ;-) Meine Kollegen berichten von nicht ganz so dramatischen Erfahrungen, aber ganz zufrieden sind sie auch nicht... Aber der Junior hat hier die rollende Baustelle erwischt :mrgreen:


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de