RAV 4 4x4 2,0 Anfängerfrage

Eure Erfahrungen mit den verschiedensten Zugfahrzeugen.

Moderator: Moderatorenteam

RAV 4 4x4 2,0 Anfängerfrage

Beitragvon MaDa75 » 9. Juni 2011, 07:42

Hallo zusammen,

vielleicht gehört dieser Thread in nen anderen bereich aber ich hab nix passendes gefunden :?

Hab da mal n paar Anfängerfragen...

zu den Parametern:
- Zugfahrzeug Toyota RAV 4 4x4 2,0 Benziner (leergw. 1352 kg, max 1840 kg)
- WW: Knaus Blue Line, Ges. Länge 6,25m, zul. GesGew. 1300 kg.

SO........

Wie sollte ich das Gespann am besten beladen oder tarieren???

- Das GesGew. des WW möglichst ausnutzen???
- Das GesGew. des PKW´s möglichst ausnutzen???
- Die max Stützlast (75kg PKW) möglichst ausnutzen???

Wie fährt´s sich am besten und sichersten ???

Da gibt es doch bestimmt Grundsätze wie man das machen sollte, oder???

Wärre schön wenn ich Antworten bekommen könnte laola
MaDa75
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 9. Juni 2011, 07:34
unterwegs mit: Knaus Blue Line
Postleitzahl: 53902
Land: Deutschland

Re: RAV 4 4x4 2,0 Anfängerfrage

Beitragvon musher » 9. Juni 2011, 18:19

Hat Dein Wohnwagen die 100km/h-Zulassung?
Da das Leergewicht vom Auto knapp über dem Gesamtgewicht vom WW ist ,üßte es ja gehen?

Aus der Empfehlung der 100km/h-Zulassung kann ich Dir sagen, daß man nach Möglichkeit die Stützlast ausreizen soll (wenn vom Wohnwagen und PKW verschiedene Stützlasten sind, dann natürlich nur die niedrigere)
Benutzeravatar
musher
Premiummitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: 23. Mai 2007, 12:38
Wohnort: Bayern
unterwegs mit: Dethleffs Camper 550MK
Postleitzahl: 91757
Land: Deutschland

Re: RAV 4 4x4 2,0 Anfängerfrage

Beitragvon Heinz Thul » 9. Juni 2011, 22:11

Hallo,

auch meine Erfahrung ist, Wohnwagen so beladen dass die maximale Stützlast erreicht ist, dann läuft er ruhig und stabil hinterher.
Mit dem Wohnwagen solltest du mal auf eine Waage fahren, damit du die maximale Zuladung kennst.
Es wird dann wohl eh so sein, dass du einen Teil ins Zugfahrzeug unterbringen mußt - ich habe immer Vorzeltgestänge, Kühlbox und Vorzelt im PKW.

Gruß
Heinz
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3462
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: RAV 4 4x4 2,0 Anfängerfrage

Beitragvon fossysa » 12. Juni 2011, 11:17

1. Stützlast voll ausnutzen. (Im Zweifelsfall 10% mehr als angegeben.)
2. Fahrzeug bis 80% ausladen (Damit Du bei evtl. Überladung des WW auf der Rückreise umladen kannst.)
Die Überladung passiert aus Erfahrung nur auf der Rückreise, da vor der Abfahrt genau gewogen wird, im Urlaub aber noch Souvenirs gekauft werden, die i.d.Regel nicht gewogen werden...
Einzige Ausnahme (Unsere Rückfahrt von Forentreffen, wenn die Tombolagewinne ausgeladen wurden.... :T:)

Thema 100 Km/h...
Bringt nur in Germany bedingte Zeitvorteile, jedoch verstärkt sich das Problem in der Geldbörse, während der Tankstellenbetreiber in Grinsen kommt....
Unser Voyi braucht bei Durschnittsgeschwindigkeit 80 12l je 100 Km. Bei 100 im Schnitt liegt der Verbrauch bei 16l je 100 Km...
Für mich bedeutet dies: Lieber 30 min. später ankommen, aber die ersten 1-2 Übernachtungen gespart!!
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5616
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: RAV 4 4x4 2,0 Anfängerfrage

Beitragvon naber » 28. Juni 2011, 05:48

Ich nutze die Stützlast immer voll aus. Hatte schon mal die Erfahrung mit einem alten Knaus gemacht, wie es ist ins Schleudern zu kommen. Wohnwagen gekauft, Händler hat Vorzelt mit 60 kg ganz hinten reingelegt und keine Schlingerkupplung. Ab da fuhr ich nur noch mit Schlingerkupplung und Gewicht gut vereilt :D
naber
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 24. Juni 2011, 05:44
unterwegs mit: Polar
Postleitzahl: 93054
Land: Deutschland

Re: RAV 4 4x4 2,0 Anfängerfrage

Beitragvon Junior » 28. Juni 2011, 15:02

Vielleicht hilft dir diese Information auch weiter: Klick hier
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland


Zurück zu Zugfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste