Eure Erfahrung mit Tempo 100

Eure Erfahrungen mit den verschiedensten Zugfahrzeugen.

Moderator: Moderatorenteam

Re: Eure Erfahrung mit Tempo 100

Beitragvon Korijo » 3. März 2012, 11:48

Auch die Anreise sollte schon zum Urlaubsgefühl beitragen. Tempo 100 muß für uns nicht sein. Abgesehen von den hohen Treibstoffkosten bringt es nach unserer Erfahrung nicht viel. Wir planen unsere WW Reisen sowieso nur im 400 km Takt. Ob wir nun eine 1/2 Stunde Früher oder Später ankommen spielt keine Rolle. Für uns ist wichtig, daß man entspannt ankommt und nach dem Duschen noch was unternehmen kann.
Natürlich fahren wir auch nicht immer nur 80. Meistens schwimmen wir mit den LKW`s mit und wenn es am Berg zu langsam wird überholen wir auch schon mal mit 105. In den letzten 40 Jahren gab es noch nie Schwierigkeiten und wir hoffen es bleibt auch so.

Wir wünschen Allen eine gute Fahrt mit oder ohne Tempo 100
Irmgard und Hans-Joachim
Korijo
Premiummitglied
 
Beiträge: 135
Registriert: 31. August 2007, 11:46

Re: Eure Erfahrung mit Tempo 100

Beitragvon urcamper » 8. März 2012, 17:30

Hi

Leider fehlt mir die Erfahrung ohne Tempo 100 Plakette.
Bei meinem ersten Zugfahzeug war ich über den Spritverbrauch erstaunt. Ich hatte einen Skoda Octavia (Benziner) mit kleinster Maschine. Im Normalbetrieb (ohne Wohnwagen) hatte der einen Verbrauch von ca. 8 Litern. Mit Wohnwagen hinten dran ging der Verbrauch auf 16 Liter hoch. Zwischendurch habe ich auch immer wieder versucht die 100 Km/h zu erreichen was nicht immer klappte. Bei jeder kleinen Steigung ging die Geschwindigkeit wieder runter.
Jetzt habe ich einen Octavia Diesel mit 105 PS und der schafft den kleinen Wohnwagen mühelos. Am Anfang mußte ich mich selbst immer wieder bremsen um nicht schneller wie 100Km/h zu fahren. Kleine Steigungen bemerkt man gar nicht mehr. Der Verbrauch lag bei 8,5 Liter mit Wohnwagen.
Meistens fahre ich auch hinter den LKWs her, nur ab und zu überhole ich die wenn es mir zu eintönig wird. Dabei kann ich aber auf der sicheren Seite sein weil ich ja 100 fahren darf. Meistens fahren die LKWs ja auch schneller wie die erlaubten 80 und so kann ich bei denen immer mithalten ohne das einer von hinten schieben will.
Bei meiner letzten Fahrt mit Wohnwagen hatte ich auch mal nicht so sehr auf die Geschwindigkeit geachtet und bin (bergab) 120 gefahren. Dabei hat mich noch ein Franzose mit großem Anhänger ohne 100er Plakette zügig überholt.
Wenn wir beide geblitzt worden wären, dann wäre es für den Franzosen sehr viel teurer geworden wie für mich.
Also ich würde beim nächsten Wohnwagen wieder eine 100er Plakette dranmachen.

Gruß Heinrich
Benutzeravatar
urcamper
aktives Mitglied
 
Beiträge: 37
Registriert: 19. November 2010, 00:17
Wohnort: Duisburg Rheinhausen
unterwegs mit: Knaus Südwind 450 TF
Postleitzahl: 47229
Land: Deutschland

Re: Eure Erfahrung mit Tempo 100

Beitragvon christian caravan » 9. März 2012, 13:29

meine erfahrung mit einem 120 ps starken diesel von opel und einem 1600 kg wohnwagen sind gut läuft ruhig,schlingert nicht,und macht das was ich will
Wenn du dein leben genauso liebst wie ich mein Wohnmobil dann lass die Finger von dem Auto
Benutzeravatar
christian caravan
aktives Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: 3. März 2012, 19:58
Wohnort: Herten
unterwegs mit: Dethleffs Esprit Comfort A 7870
Postleitzahl: 45699
Land: Deutschland

Re: Eure Erfahrung mit Tempo 100

Beitragvon Heinz Thul » 25. Mai 2013, 17:56

ein weiterer Grund die Tempo 100 Zulassung zu haben und einzuhalten, Bußgeld.

Aktuell aus CCC 6/2013
Das kosteten Geschwindigkeitsüberschreitungen außerorts für Gespanne in Deutschland:
11-15 km - 25 €
16-20 km - 70 € und ein Punkt
21-25 km - 80 € und ein Punkt
26-30 km - 95 € und drei Punkte
31-40 km - 160 € und drei Punkte sowie 1 Monat Fahrverbot

Und nun rechne man, normales Gespann ohne 100 Zulassung fährt mal beim Überholen 115 :shock:
dann gleiches Gespann mit 100 Zulassung :wink: Geiz ist g..l :duw2:
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3466
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Eure Erfahrung mit Tempo 100

Beitragvon Mike_tk5 » 26. Mai 2013, 12:17

Hallo,
bei unserem Mondeo Diesel hat die Tempo 100 Zulassung den Vorteil, daß wir weniger schalten müssen. Mit unserem alten Wohnwagen ohne ASK und Reisetempo 80 - 90 lag die Motordrehzahl im 5ten Gang bei ca. 1750U/min, da mussten wir an vielen Steigungen zurückschalten.

Das maximale Drehmoment liegt bei 1900U/min an, das sind knapp 100km/h. Mit dieser Drehzahl haben wir deutlich mehr Kraftreserven und der Verbrauch liegt durch das Fahren im großen Gang auch nicht höher, ca. 8,5 - 9 L/100km.

Wir ziehen einen recht leichten (1200kg) und schmalen (2,10m) Sterkemann Novastar, die Stützlast von 75 kg nutzen wir voll aus, ziehen darf unser Auto bis 1800kg, da sind noch reichlich Reserven.

Gruß aus Minden

Mike
Mike_tk5
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 9. März 2013, 12:02
Wohnort: Minden
unterwegs mit: Sterckeman Novastar 440 CP
Postleitzahl: 32425
Land: Deutschland

Re: Eure Erfahrung mit Tempo 100

Beitragvon Peter » 18. August 2013, 19:37

Hallo,
Tempo 100, auf der Autobahn ist ideal, ob mit Caravan, Motorradanhänger oder Solo, das gilt für mich in D und A. Mit Anhänger 80 km/h auf italienischen Autobahnen wird's dann richtig entspannend.
Wenn es denn ein LKW Problem gibt hört dies spätestens in Österreich auf :lol: .
Gruß, Peter & Sigrun
vorne Dacia Logan MCV 1,5 dCi, hinten immer einen neuen LeiWoWa
Benutzeravatar
Peter
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 25. Oktober 2012, 18:50
Wohnort: Altenburg
unterwegs mit: LeihWoWa
Postleitzahl: 04600
Land: Deutschland

Re: Eure Erfahrung mit Tempo 100

Beitragvon fossysa » 18. August 2013, 21:04

Tja, Tempo 100....
Wenn wir mit "Expressgut" unterwegs zum Campingplatz sind, liegt der Verbrauch unseres Voyager bei knapp 16l je 100 Km. :oops:
Halten wir uns im Bereich zwischen 80-90 km/h auf kommt unser Voyi mit 13l aus. laola
Da habe ich keine Frage wie schnell ich denn jagen muss um endlich am Urlaubsziel an zu kommen. :roll:
Je 100 km spare ich ca. 4,50 EUR und bin ungefähr 7-10 min länger unterwegs...
Bei einer Stecke von 400 Km "vergeude" ich satte 28-40 Min und kann mit dem eingesparten Geld einen weiteren Tag unterwegs sein. :gut:

Für alle Ungeduldigen die Rechenaufgabe, was an Zeit eingespart wird wenn man mit durchschnittl. 95km/h anstatt mit 85km/h fährt.
Die Lösung kann ich jetzt schon verraten.
Ab 400km Wegstrecke ist die Zeitersparnis faktisch gleich 0 (Null)
Denkt bitte daran, wie viel Zeit Ihr braucht um nach dem Tanken und Bezahlen wieder auf die Strasse zu kommen... :evil:

Wir freuen uns, dass wir mit der 100-er Plakette auch mal etwas zügiger einen LKW überholen können oder am Berg auch mal Schwung holen können ohne gleich im Gebührenpflichtigen Bereich unterwegs zu sein.

Ansonsten halten wir uns an das "normale" Tempo, (85km/h) so dass wir mit den LKW locker mitschwimmen können.
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5628
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Eure Erfahrung mit Tempo 100

Beitragvon Luftgraf » 18. August 2013, 21:25

fossysa hat geschrieben:Tja, Tempo 100....

Wir freuen uns, dass wir mit der 100-er Plakette auch mal etwas zügiger einen LKW überholen können oder am Berg auch mal Schwung holen können ohne gleich im Gebührenpflichtigen Bereich unterwegs zu sein.

Ansonsten halten wir uns an das "normale" Tempo, (85km/h) so dass wir mit den LKW locker mitschwimmen können.



Danke Andreas, das hätte ich nicht besser schreiben können. Wir fahren los und haben Urlaub 100er Plakette beruhigt heisst aber nicht das ich die 100 immer fahren muss :mrgreen:
Wir haben es jetzt wieder getestet auf dem Weg nach Bayern 10,5 Liter durchschnittsverbrauch bei Konstant 90 Durchschnitt 80 Kmh.
Gleiche Strecke mal permanent die 100 ausprobiert 90 Durchschnitt Verbrauch lag bei 12,5.
Bitte Liebe Leute denkt dran Der Weg ist das Ziel :wink:
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5831
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Zugfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast