>>Unsere Werbepartner<<     >>Unsere Campingpartner<<

>>Unsere Datenschutzerklärung<<     >>Impressum<<

Aktuelle Zeit: 10. Dezember 2018, 07:07

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: VW Passat Variant AHK nachrüsten
BeitragVerfasst: 1. Juli 2014, 10:54 
Offline
Supermitglied

Registriert: 24. Mai 2011, 13:42
Beiträge: 57
unterwegs mit: Puscherl N126
Postleitzahl: 1000
Land: Oesterreich
Hallo liebe alle!

Nachdem ich meinen Zivildienst hinter mich gebracht habe, gehen wirs jetzt wieder an und hoffen heuer ENDLICH mit der Restauration unseres Wohnwagens fertig zu werden. :D

Nebenbei möchte ich gerne bei meinem VW Passat Variant BJ 2006 eine starre AHK inkl. 13 pol E-Satz montieren. Wie funktioniert das mit dem Dauerplus oder Ladeplus? Muss man da Kabeln durch das ganze Auto ziehen oder ist da auch schon etwas im Kofferraum zu finden?
Habt ihr Empfehlungen zu AHK und Elektrosatz?

Danke!

lg

Max :)


Nach oben
BeitragVerfasst: 1. Juli 2014, 11:10 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5639
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Da der Leitungsquerschnitt im Passat nicht wirklich prickelnd ist, empfehle ich entsprechende Leitungen (6-10 qmm) direkt von der Batterie bis zur AHK-Steckdose zu verlegen.

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
BeitragVerfasst: 1. Juli 2014, 12:49 
Offline
Supermitglied

Registriert: 24. Mai 2011, 13:42
Beiträge: 57
unterwegs mit: Puscherl N126
Postleitzahl: 1000
Land: Oesterreich
Danke für die rasche Antwort!

Heißt das, dass keine dafür vorgesehenen Kabel verlegt sind oder sind welche vorhanden die deiner Meinung nach unterdimensioniert sind?
Und man müsste das Kabel enfach nur direkt am Pluspol der Batterie anhängen oder?

lg

Max


Nach oben
BeitragVerfasst: 1. Juli 2014, 13:51 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5639
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
So würde ich das machen:
Ausreichend dimensionierte Leitung - ich würde einen Leitungsquerschnitt passend zur Anschlussklemme in der Steckdose wählen, (über den Begriff "ausreichend dimensioniert" gibt es hier unterschiedliche Auffassungen.) und direkt an der Batterie "anknoten" (Natürlich mit entsprechenden Kabelschellen...) und mit einer Sicherung versehen nach hinten zur Steckdose verlegen.
Sinnvollerweise verlegst Du die Leitung im Inneren (Beim Passat kannst Du die Abdeckung der Türeinstiege abnehmen, und die Stromleitung unter dem Teppichboden entlang verlegen.)
Wichtig ist nur, dass Du beim verlegen darauf achtest, dass der Isolationsmantel nicht beschädigt, und die Leitung nicht geknickt wird.

Die Bordelektronik wartet im Heck mit max. 1,5mm Leitungsquerschnitt auf.
Das wäre mir etwas zu wenig.
Allerdings; größer als 5 qmm Leitungsquerschnitt macht keinen Sinn, da Du so dicke Leitungen nicht mehr in der AHK-Steckdose anschrauben kannst.

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
BeitragVerfasst: 1. Juli 2014, 14:00 
Offline
Rasender Caravanreferent
Benutzeravatar

Registriert: 29. März 2010, 11:38
Beiträge: 2295
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland
Wohnort: Rosengarten
Hallo Max,
aus dem Baujahr (bzw. Erstzulassung) geht leider nicht hervor, ob Du einen B5GP oder B6 Dein Eigen nennst. Beim B5GP solltest Du auf alle Fälle neue Leitungen vom Motorraum bis zur AHK verlegen. Beim B6 (erstmals mit CAN-Bus) findest Du hinten (ich meine mich zu erinnern) links hinter der Kofferraumverkleidung das Steuergerät für die Heckklappe. Dies ist mit 2,5mm² zwar nicht üppig, aber für Dauerplus gerade noch ausreichend dimensioniert. Ladeplus gibt es bei beiden Typen nicht. Da Du damit sowieso eine Leitung komplett durchs Auto ziehen musst, ist der Arbeitsaufwand für eine zweite Leitung kaum vorhanden :wink:

Ich persönlich besorge mir Anhängerkupplungen bei Rameder (www. rameder .de oder .at). Die Verarbeitung ist Gut, die mitgelieferte Einbauanleitung Sehr Gut. Der Elektrosatz passt ohne Probleme. Beim B6 musst Du zwingend die Anhängerkupplung freischalten lassen (Geht nicht nür bei VW, sondern auch bei freien Werkstätten, die die Software VAG-COM o. ä. haben).

Viele Grüsse Sven

_________________
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:


Nach oben
BeitragVerfasst: 1. Juli 2014, 16:01 
Offline
Supermitglied

Registriert: 24. Mai 2011, 13:42
Beiträge: 57
unterwegs mit: Puscherl N126
Postleitzahl: 1000
Land: Oesterreich
Jetzt bin ich schon um einiges schlauer, danke!

Sorry, habe gedacht BJ reicht, ich habe einen b6. Werde denke ich mal die einfachere Methode mit der 2,5mm2 dauerplusleitung probieren, da meines Wissens das Kabel im Wohnwagen ohnehin nicht dicker ist. Bedeutet das, dass ich einfach nur diese CAN-Bus Steckverbindung anstecken muss und dann Dauerplus habe?

Wo müsste ich egtl. den Ladeplus anhängen, sollte ich mich doch entscheiden was einzuziehen?

Danke :)


Nach oben
BeitragVerfasst: 1. Juli 2014, 16:56 
Offline
Rasender Caravanreferent
Benutzeravatar

Registriert: 29. März 2010, 11:38
Beiträge: 2295
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland
Wohnort: Rosengarten
Hallo Max,
ich habe gerade mal geschaut, wie der Elektrosatz von Jaeger für die AHK vom B6 aussieht:

http://www.kupplung.at/Elektrosaetze/sp ... 427-9.html

Da brauchst Du für das Ladeplus nur noch den Erweiterungssatz mit dazuzuordern, gemäss Einbauanleitung zu montieren und am Schluss das Ganze mit Dauer- und Ladeplus freischalten zu lassen. Sicherlich sind knapp 200€ viel Geld für einen Elektrosatz, allerdings sparst Du viel Zeit damit. Zeit ist schliesslich auch irgendwie Geld :roll:

Viele Grüsse Sven

_________________
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:


Nach oben
BeitragVerfasst: 1. Juli 2014, 17:12 
Offline
Supermitglied

Registriert: 24. Mai 2011, 13:42
Beiträge: 57
unterwegs mit: Puscherl N126
Postleitzahl: 1000
Land: Oesterreich
Da hast du natürlich recht, außerdem wirds richtig teuer wenn ich mir irgendeine Elektronik im Auto zerschieße :|
Bin bei meiner Recherche noch auf eine Thule Kupplung gestoßen:
http://www.autoteile-immler.com/ANHÄNGE ... 4ec713bce/
mit dem E-Satz:
http://www.autoteile-immler.com/ANHÄNGE ... 4ec713bce/
Kenne Thule nur von den Dachträgern, da scheinen sie ja solide zu sein, was sagst du?

Hier hab ich von der anderen Kupplung noch ein Kompletset, das ist eh der gleiche E-Satz wie in deinem Link oder?
http://www.kupplung.de/Anhaengerkupplun ... 427-1.html


Danke!! :topp:

lg

Max


Nach oben
BeitragVerfasst: 1. Juli 2014, 17:24 
Offline
Rasender Caravanreferent
Benutzeravatar

Registriert: 29. März 2010, 11:38
Beiträge: 2295
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland
Wohnort: Rosengarten
Moin,
Zitat:
Da hast du natürlich recht, außerdem wirds richtig teuer wenn ich mir irgendeine Elektronik im Auto zerschieße :|
Sach' ich doch.. :wink:
Zitat:
Bin bei meiner Recherche noch auf eine Thule Kupplung gestoßen:
http://www.autoteile-immler.com/ANHÄNGE ... 4ec713bce/
Die könnte man auch nehmen.... Aber warum E-Satz und mech. AHK bei 2 Lieferanten bestellen?
Zitat:
mit dem E-Satz:
http://www.autoteile-immler.com/ANHÄNGE ... 4ec713bce/
Kenne Thule nur von den Dachträgern, da scheinen sie ja solide zu sein, was sagst du?
Thule kennt sich mit Stahl aus aber nicht mit Elektrik :!: Bei dem E-Satz wird nur 0,75mm² verbaut. Und das auch für Dauer- und Ladeplus :abgelehnt:
Zitat:
Hier hab ich von der anderen Kupplung noch ein Kompletset, das ist eh der gleiche E-Satz wie in deinem Link oder?
http://www.kupplung.de/Anhaengerkupplun ... 427-1.html
Ich hatte speziell für Dich in Österreich geschaut. Das Rameder jetzt Komplettsets so günstig anbietet, wusste ich nicht. natürlich ist das der Gleiche E-Satz, allerdings brauchst Du noch das optionale Erweiterungsset für Ladeplus, wenn gewünscht.
Zitat:
Danke!! :topp:

lg

Max
Bitte, immer wieder gerne

Viele Grüsse Sven

_________________
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de