Bericht Ford C-Max Automatic probleme mit Getriebe

Eure Erfahrungen mit den verschiedensten Zugfahrzeugen.

Moderator: Moderatorenteam

Re: Bericht Ford C-Max Automatic probleme mit Getriebe

Beitragvon fossysa » 17. Januar 2016, 17:58

Wir setzten ja gerade erst auf "Deutsche Wertarbeit"...
Deshalb Volkswagen... :duw2:
Hoffentlich hält das alles so wie wir uns das vorstellen. (Nicht das die Wolfsbuger da ein Ablaufdatum einprogrammiert haben...)

Die Computer-Technik ist ja auch auch bei VW eingezogen...
Hätte da gern noch ein paar Nachrüstungsideen... :duw2:
Deswegen suche ich noch nach einer Möglichkeit dem Bordcomputer meine Ideen bei zu bringen... :gruebel:

Hier bei uns in der Region darf man mit solchen Wünschen nicht beim "Freundlichen" vorfahren.
(Da kommt sofort die ausgestrecke nach oben zeigende flache Hand...) :roll: :roll:
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5631
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Bericht Ford C-Max Automatic probleme mit Getriebe

Beitragvon der Franke » 18. Januar 2016, 18:24

Hallo an Alle,

Heute habe ich mein Fahrzeug zurückbekommen......
Rechnung 2818,61€ :cry: :cry: :cry:

Mal sehen wie lange das hält :cry: :cry: :cry:

geknickte Grüße
Hans
der Franke
Supermitglied
 
Beiträge: 79
Registriert: 6. Juli 2014, 13:32
unterwegs mit: Eriba Hymer 532
Postleitzahl: 96215
Land: Deutschland

Re: Bericht Ford C-Max Automatic probleme mit Getriebe

Beitragvon fossysa » 19. Januar 2016, 09:27

Hallo Hans,

zunächst: Schön, dass Du Dein Auto zurück hast. :zustimm:

Aber:
Hast Du schon mal daran gedacht das Auto schnellstmöglich zu verkaufen??
Ford hat doch schon seit Jahren ständige Probleme mit dem neuen Getriebe das im C- und S-Max zum Einsatz kommt.

Natürlich "hängt" man an seinem Auto.
Aber wenn mir bei Km-Stand 78.000 das Getriebe um die Ohren fliegt und, so wie Du schreibst das ja nicht der erste Ausfall bei dem Fahrzeug ist, hätte das Auto (und auch der Hersteller) bei mir die Halb(t)wertzeit überschritten. Nach weiteren 12.000 Km musst Du den Zahnriemen wechseln lassen. Da geht dann der nächste Sommerurlaub ins Auto...


Ist alles nicht bös gemeint, sind nur mal meine persönlichen Gedanken dazu.

Nachdenkliche Grüße
Andreas
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5631
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Bericht Ford C-Max Automatic probleme mit Getriebe

Beitragvon der Franke » 20. Januar 2016, 20:48

Hallo Fosssysa,
Da geb ich Dir schon recht,.....aber gekauft für 17.500€ vor 4 Jahren, jetziger Händler EK 9000€. Ich fahre seit Urzeiten FORD, mit meinem letzter FORD Mondeo habe 346.000Km mit 1. Kupplung, trotz Hängerbetrieb, abgespult. Davor hatte ich einen FORD Granada Combi Diesel (69PS) auch mit Hängerbetrieb ohne Probleme. Der ist mit 1000Kg Hänger 110Km/H gelaufen, egal ob bergauf oder bergab, (Nur bergauf etwas mehr Qualmwolken :mrgreen: )
Du siehst ich bin eigentlich Markentreu.
In meiner ehemaligen Firma hatten wir Opel und Renault, die waren auch nicht gerade fehlerfrei.

Wir können in Bad Gandersheim noch fachsimpeln :meeting:

Hans
der Franke
Supermitglied
 
Beiträge: 79
Registriert: 6. Juli 2014, 13:32
unterwegs mit: Eriba Hymer 532
Postleitzahl: 96215
Land: Deutschland

Re: Bericht Ford C-Max Automatic probleme mit Getriebe

Beitragvon fossysa » 21. Januar 2016, 10:20

der Franke hat geschrieben:...
Wir können in Bad Gandersheim noch fachsimpeln :meeting:

Hans


Darauf freue ich mich schon besonders. laola

Nur soviel zur Markentreue:
Seit Anfang meiner Autofahrerzeit sind wir, meine gesamte Famile und ich, ausschliesslich OPEL gefahren.
Vom Kadett A bis zum Omega war alles vertreten.
Nach meinem Omega A Kombi (der bei mir bis KM 430.000 ohne Probleme lief) bin ich auf Chrysler Voyager umgestiegen.
Ein Auto, dass ich nur schweren Herzens abgegeben habe...

Nun haben wir unseren 2. VW (neben dem T5 haben wir noch einen Caddy III) und hoffen, dass uns auch dieses Auto nur Spaß bringt.

Gruß und bis Neulich in Gandersheim
Andreas
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5631
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Bericht Ford C-Max Automatic probleme mit Getriebe

Beitragvon krokofant57 » 21. Januar 2016, 11:35

Nun Peter,
Mein Vertrauen ist unwiderruflich weg.Hatte ja schon von einem Arbeitskollegen berichtet,bei dem das Getriebe kurz nach Ablauf der Garantie seinen Dienst quittierte und Kia nicht,z. B.Kulanz od. ähnl.anbot.....das war ein Kia SORENTO.
Nebenbei bemerkt,sind die Fahrzeuge preislich zwar interessant beim Kauf,aber fragt bitte nicht,was die Ersatzteile kosten.Da fragt man sich ernsthaft,wo der Goldanteil versteckt ist.Einigig winzige Details seien mir erlaubt an zu führen : Alu-Felgen drauf gehabt und für die Radnabe die Radnabenabdeckung benötigt !Durchmesser ca.5 cm.Bestandteil:Plastik)Kostenpunkt pro Stück € 20,50.
Partikelfilter glatte € 5000,00 ,gebrochene Feder in Zwischenbodenhalterung gibt es nicht einzeln , Länge ca.20 cm,Durchmesser 10 mm...Dafür kompletten Griff,incl.Feder für zarte € 150,00 u.s.w.
Man sollte nicht vergessen,wie weit Südkorea entfernt ist und man sieht,wie enorm die Transportkosten und was weiß ich nicht alles,draufgeschlagen wird.Ersatzteile sind echt absoluter Wucher :!: :!: :!:

Viele Grüße

die Kia-Geschädigten..... :wink:
krokofant57
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 643
Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Wohnort: Duisburg
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Zugfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast