Alternative zu Truma DuoControl

Alles was man an Zubehör benötigt oder auch nicht ...

Moderator: Moderatorenteam

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon Junior » 23. Dezember 2011, 22:49

Also nun hat mich die Neugierde :-)

Auf Tuma.com steht:

Bei einer Temperatur um 0 °C kann es durch die im Flüssiggas vorkommenden Spuren von Wasser zur Bildung von winzigen Eispropfen bzw. Propanhydrat im Regler kommen. Die Gaszufuhr wird dadurch reduziert oder ganz gestoppt.

Die Reglerbeheizung Truma EisEx verhindert durch elektrische Aufheizung die Bildung eines Eispfropfens. Mit dem EisEx wird auch bei winterlichen Verhältnissen eine störungsfreie Gasversorgung sichergestellt.


Scheinbar liegt das Problem eher im unreinen Gas (Wasseranteile können das Problem werden), nicht am Gas und der Verdampfungstemperatur. Das könnte dann auch erklären, warum wir bisher noch keine Probleme hatten im Winter - einfach Glück mit der Gasreinheit gehabt ;-) Da hatten wir schon mal eine eingefrorene Abwasserleitung, aber gefröstelt wegen zugefrorener Gasleitung/Gasregler war noch nicht das Problem. Ich glaube ich kann auf die Eisex gut verzichten. 8) :P
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon Luftgraf » 26. Dezember 2011, 11:46

Junior hat geschrieben:Also nun hat mich die Neugierde :-)

Da hatten wir schon mal eine eingefrorene Abwasserleitung, aber gefröstelt wegen zugefrorener Gasleitung/Gasregler war noch nicht das Problem. Ich glaube ich kann auf die Eisex gut verzichten. 8) :P




Da kann ich Dir nur recht geben , bei uns war das Gas auch noch nicht eingefroren und wenn es ma richtig Kalt wird reicht auch ein Styroporblock um den Regler.
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5836
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon hobi » 28. Februar 2012, 18:16

Da muß ich doch auch mal mitreden.
Erst mal zum Eisex, nachdem mir im Harz mal ein Eisproppen die Heizung abgegreht hat hab ich mir einen Eisex angebaut und seitdem keinen Ärger mehr gehabt.
Zum heizen während der Fahrt hab ich mal den TÜV Onkel gefragt ob man während der Fahrt heizen darf. Ich hab das nämlich gemacht, sonnst wäre mir das Wasser während der Fahrt eingefroren. Seine Antwort war: Ich kenne kein Vorschrift die das verbietet.
Viele Grüße aus dem Norden
Hans-Harald
Mit Grand Vitara am Haken Hobby 495
Benutzeravatar
hobi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 251
Registriert: 23. Februar 2007, 15:42
Wohnort: 24943/Flensburg
unterwegs mit: Hobby 495
Postleitzahl: 24943
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon fossysa » 28. Februar 2012, 18:33

O-Ton bei der letzten Gasabnahme: "Während der Fahrt dürfen keine Gasverbraucher in Betrieb sein!"
Gut wenn nix passiert ist...
Und Wasser kann auch im PKW transportiert werden. Braucht Ihr während der Fahrt soviel Wasser, dass der Tank voll sein muss??
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5629
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon dormie03 » 28. Februar 2012, 18:44

Moin hobi,
dass das Heizen während der Fahrt nicht verboten ist, ist eigentlich logisch, da wir sonst in unseren Zugfahrzeugen frieren müssten :mrgreen:
Nur sieht es unser, meiner Meinung nach teiweise irrwitziger Gesetzeskatalog vor, dass beim Transport von Gasflaschen der Flaschenhahn zugedreht sein muss und die Flasche aufrecht und gesichert transportiert werden muss. Eine Ausnahmeregelung besagt, das bei Wohnwagen mit ausreichend belüfteten Gaskasten der Gasdruckminderer mitsamt Schlauch an der Flasche verbleiben darf. Eine weitere Ausnahmeregelung (Ich bin der Meinung, das steht in der Gefahrguttransportregelung, muss ich aber nochmal nachforschen) besagt, das bei Freizeitfahrzeugen (Wohnmobile, Wohnwagen und ähnliches) ein Betrieb mit geöffnetem Gasflaschenhahn erlaubt ist, wenn die Gasanlage mit einem "Crash-Sensor" ausgetattet ist, der wiederum in einer gültigen Gasprüfbescheinigung dokumentiert ist. Das bedeutet meiner Meinung nach nichts anderes, dass das heizen während der Fahrt nur mit Crash-Sensor und gültiger Gasprüfung gestattet ist. Ähnlich der Tempo 100 Regelung für Wohnwagen ruht die Zulassung, wenn die Gasprüfung nach 2 Jahren abgelaufen ist und nicht erneuert worden ist.

Schaut's Euch doch mal das Video hier an und am Schluss kommt der Ruf : "Propaaaanflööööööteeee". So möchte ich meinen WW nicht "versenken"..... :wink:

Gruss Sven
Zuletzt geändert von dormie03 am 28. Februar 2012, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon fossysa » 28. Februar 2012, 19:17

Welches Video???
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5629
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon Heinz Thul » 28. Februar 2012, 19:51

fossysa hat geschrieben:Welches Video???


im Bericht von Sven letzter Satz - hier - anklicken und schon kommst Du zum Video
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3468
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon dormie03 » 28. Februar 2012, 20:17

Moin,
:versteck: ich hatte vergessen, den Direktlink auf einen anderen Thread zu kennzeichnen :oops:
Mittlererweise habe ich dies nachgeholt. Hoffentlich bekomme ich dafür nicht allzuviel Haue.... :roll:

Trotzdem einen schönen Gruss aus der Nordheide

Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon fossysa » 28. Februar 2012, 23:19

Warum Haue????
Bin ich denn wirklich so ein garstiger Admin? :oops: :oops:
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5629
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon dormie03 » 29. Februar 2012, 15:40

Hallo Andres,
mit Haue meinte ich die virtuelle Schelte, die eigentlich kaum bis gar nicht vorkommt. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass ich mich für das Missverständnis allein Schuldig sehe.
Ein garstiger Admin kannst Du übrigens nicht sein, denn wäre das der Fall, würden hier nicht so nett untereinander Wissen und Erfahrungen ausgetauscht :zustimm: Abgesehen von den lustigen Frotzeleien, die das Klima im Forum so nett und heiter machen :wink:
So back to Topic / Zurück zum Thema, sonst gibt es noch eine Verwarnung von einem Moderator :wink:

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon hobi » 29. Februar 2012, 16:07

Hallo Andreas, hallo Sven.
Es muß auf der Faht kein voller Wassertank sein, aber ein leerer ist mehr gefährdet als ein voller. Das wenige Wasser in den Leitungen und der Toilette friert bei einer längeren Fahrt sicher schneller als der Tank. Die Gasflaschen müßen beim Transport geschlossen sein, aber die angeschlossene gehört zur Anlage und darf deshalb offen bleiben. Wintercamping wäre doch sonnst garnicht möglich. Das mit dem "Crash-Sensor" gilt doch nur für neuere Ww. Die alten haben doch den sogenannten "Bestandschutz". So jedenfalls hat man mir das gesagt. Aber vielleicht gibts neue Vorschriften.
V.G. Hans-Harald
Mit Grand Vitara am Haken Hobby 495
Benutzeravatar
hobi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 251
Registriert: 23. Februar 2007, 15:42
Wohnort: 24943/Flensburg
unterwegs mit: Hobby 495
Postleitzahl: 24943
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon dormie03 » 29. Februar 2012, 17:26

Moin hobi,
immer wenn ich das Wort Bestandsschutz höre, könnte ich :wall:
Das liegt jetzt nicht an Deinem Beitrag, sondern eher an meinem Beruf, da ich beinahe täglich damit konfrontiert werde.
Natürlich darfst Du mit angeschlossener und geöffneter Gasflasche fahren, wenn Dein Wohnwagen so für den Strassenverkehr zugelassen worden ist. Die Rennleitung und auch die technischen Überwachungsorganisationen (TÜV, KÜS, Dekra und dergleichen) haben dagen keine rechtliche Handhabe. Solange nichts passiert ist also alles im grünen Bereich. Kommt es zu einem unverschuldetem Unfall während der Fahrt mit geöffneter Gasflasche (Ein Unfall, wünsche ich niemandem) mit Personenschaden, wird in der Regel ein Sachverständiger hinzugezogen. Wenn nun der Sachverständige in seinem Bericht vermerkt, dass das Unfallgeschehen nicht die Ausmasse angenommen hätte (kein Feuer an der Unfallstelle beispielsweise), weil ein Crash-Sensor, der dem heutigen Stand der Technik entspricht, den Schaden vermindert hätte, kann ein Richter bei seiner Entscheidung, wer der Schuldige ist, auf Fahrlässigkeit urteilen. Das könnte bedeuten, dass Du als eigentlich unschuldiger Unfallbeteiligter eine erhebliche Teilschuld aufgebrummt bekommst und sich Deine Versicherung sich sogar noch weigern könnte, den Schaden zu regulieren......

Bei evtl. Personenschäden könnte das sogar zu einem längerem Aufenthalt im Café Gitterblick führen....

Warum also nicht zusätzlich ca. 200-250 EUR in den Wohnwagen investieren, um damit das Risiko der Fahrlässigkeit zu umgehen?

Das ist nur Meine Meinung, andere sind mir auch herzlich Willkommen :hallo:

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon hobi » 29. Februar 2012, 18:37

Hallo Sven! Da hast du sicher Recht, man sollte so sicher wie möglich sein. Auf der anderen Seite kann man ja dauernd nachrüsten wenns was Neues gibt. Ich hab das auch nur zur Diskusion beigetragen weil ich beim Küs bei der Prüfung nachgefragt hatte. Ich war vom Wintercamping im Harz nach Haus mit Heizung gefahren, wir hatten ziemlich viel Frost und ich hatte Angst das mir die Leitungen einfroren. Z.Z. ergibt sich für mich da kein Bedarf da wir keine Fahrt im Winter vor haben, Im Sommer dreh ich den Hahn zu.
V.G. Hans-Harald
Wie du sagst vielleicht gibts noch mehr Beiträge
Mit Grand Vitara am Haken Hobby 495
Benutzeravatar
hobi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 251
Registriert: 23. Februar 2007, 15:42
Wohnort: 24943/Flensburg
unterwegs mit: Hobby 495
Postleitzahl: 24943
Land: Deutschland

Re: Alternative zu Truma DuoControl

Beitragvon dormie03 » 29. Februar 2012, 19:34

Moin,
nachrüsten kann man immer. Klar, die technische Weiterentwicklung schläft nicht.
Man rüstet ja auch Russpartikelfilter in Diesel-Kfz nach, um an eine grüne Umweltplakette zu kommen. Dies ist leider teilweise durch die, meiner Meinung nach, nichts bringenden Umweltzonen erzwungen worden. Nur wird gerade jetzt heftig nachgerüstet im Home-Entertainment-Bereich, da ja das analoge Satellitensignal abgeschaltet wird. Da wird dann gerne zu einem 42 Zoll LED-TV mitsamt einem HDTV-fähigen Festplattenreceiver gegriffen, welches Kosten von deutlich über 1.000 EUR als notwendiges Übel angesehen werden, da man ja umstellen muss. Bei einem Crash-Sensor für knapp 100 EUR plus Einbau gibt es einen lauten Aufschrei und die Aussage: "Bestandsschutz".
Sorry, das bekomme ich in meinen Gehirnwindungen nicht miteinander kombiniert.
Vielleicht bin ich da auch als "Nicht Fernseh-Gucker" und "Nicht-Fussballfan" mit dem ganzen HDTV-Kram auch einfach nur überfordert :roll: Dann sage ich, Sorry, für das was ich da in die Tastatur getippert habe.....

Gruss Sven, der auch noch auf andere Meinungen gespannt ist..
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste