>>Unsere Werbepartner<<     >>Unsere Campingpartner<<

>>Unsere Datenschutzerklärung<<     >>Impressum<<

Aktuelle Zeit: 14. Dezember 2018, 04:21

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2010, 19:00 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Beiträge: 645
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg
Hallo,alle zusammen !
Da ich noch ein absoluter Neuling auf dem Caravan-Sector bin und meinen gebrauchten "Sprity" im Frühjahr erstmals was von meiner Welt zeigen möchte,habe ich einige Fragen an Euch betreffs der Benutzung des Kühlschrankes während der Fahrt.Wir möchten so einiges an Lebensmitteln mitnehmen,welche gekühlt werden sollten bis zu Urlaubsankunft und dann natürlich auch am Urlaubsort kühl bleiben sollen.Zwar habe ich nun Dauerplus an Klemme 9 an der Kupplungsdose nachrüsten lassen,aber da viele Kühlschränke im Gasbetrieb besser kühlen,als mit Strom,würde mich interessieren,ob man während der Fahrt den Kühlschrank mit Gas betreiben kann,b.z.w.darf.Außerdem möchte ich den Kühlschrank "vorkühlen" bis Fahrtbeginn,so daß dieser die entsprechende Temperatur schon hat.Ein Stromkabel kann ich nicht von meiner Wohnung zum WW legen,um diesen so auf kühle Temperatur zu bringen.Auch muß ich eine Übernachtung unterwegs einplanen,wo der Kühlschrank sowieso auf Gas laufen muß,da wohl nach ca.einer Stunde die Autobatterie leer sein dürfte.
Wer kann mir Auskunft geben und was würde der Kühlschrank im Durchschnitt im Sommer die Stunde an Gas verbrauchen ?Es handelt sich um einen 13 Jahre alten Electrolux mit 80 Liter Nutzinhalt.
Ich bedanke mich im Voraus für die Antworten.

der Krokofant57


Nach oben
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2010, 21:21 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 29. April 2007, 11:44
Beiträge: 3473
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland
Hallo Krokofant,

falls dein Wohnwagen vor dem Jahr 2007 zugelassen ist, hat er Bestandsschutz und darf auch während der Fahrt mit Gasbetrieb arbeiten.
An anderer Stelle wurde hierüber schon mehrfach diskutiert.

Ich würde an deiner Stelle den Kühlschrank im Gasbetrieb vorkühlen - 1 Tag vor Antritt der Reise sollte reichen.
Wir haben die Wohnwagen auf dem Grundstück, daher wird er immer mit Strom vorgekühlt. Den 'alten' Wohnwagen haben wir immer schon einen Tag vor Antritt der Fahrt auf die Straße geschoben - Nachbarschaftshilfe war notwendig. Dann habe ich immer den Kühlschrank auf Gasbetrieb umgestellt.

Während der Fahrt habe ich ihn auf 12 V umgeschaltet und die Gasflasche zugedreht.
Bei der Ankunft dann auf 220 V oder wenn kein Strom verfügbar war wieder auf Gasbbetrieb umgestellt.

Zum Verbrauch - schau doch mal in die Unterlagen bzw. mit der genauen Gerätebezeichnung auf der Herstellerseite nach.
Ich habe einen Durchschnitts-Verbrauchswert von 18 g /h gefunden, würde bedeuten dass du mit einer 10 kg Gasflasche ohne weitere Gas-Verbraucher ca. 23 Tage den Kühlschrank betreiben kannst.

Viele Grüße
Heinz


Nach oben
BeitragVerfasst: 29. Dezember 2010, 10:45 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Beiträge: 1527
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Sofern du keine tiefgekühlten Lebensmittel mitnimmst, reicht es vollkommen aus, den Kühlschrank vorzukühlen und kurz vor der Abreise mit 3 bis 4 Kühlakkus (die ca 10 x20 cm blauen Dinger) zu bestücken. Das ist sehr altmodisch, aber wirkungsvoll und verbraucht keine Energie während der Fahrt. Wir machen das seit Jahren. Auch im Sommer haben unsere Lebensmittel Reisen, die den ganzen Tag dauerten, überstanden.
Ich persönlich möchte die Gasflasche während der Fahrt nicht aufgedreht haben, auch wenn wir es dürften (Wohnwagen von 2002). Das würde ich nur mit einer Secomotion (Sicherheitseinrichtung) machen, die wir aber nicht haben.
Auf 12 V möchte ich den Kühlschrank auch nicht laufen lassen. Da hat so manch einer seine Autobatterie leergesaugt, weil er bei einer Pause nicht abgestellt hat.


Nach oben
BeitragVerfasst: 29. Dezember 2010, 17:41 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Beiträge: 645
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg
Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Klingt alles super,aber leider habe ich nicht ein einziges Dokument,sprich Betriebs-und Bedienungsanleitungen für dies alles.Weiß nur,daß die Heizung eine Truma und der Kühlschrank Electrolux ist.Leider wars das auch schon.Aber gut,alles was mit Gas läuft schaltet ja bei evtl.Verlöschen der Flamme ab.Somit dürfte ich auf der sicheren Seite sein.
Bekomme bei mir max. 2 mal 5kg-Flaschen rein.Muß eh bald erst mal eine holen,denn ich muß ja alles mal laufen lassen für mindestens 30 min auf halber Kraft
( Müffel,Müffel ).Bei der Vorführung beim Kauf roch alles noch heftig,da die Heizung wohl vor Ewigkeiten zum letzten mal benutzt wurde.Soll aber,so wurde mir von vielen gesagt,normal sein.Werde auf jeden Fall immer zwei kleine Gaspullen mit nehmen,obwohl meine Frau bei Gas generell ängstlich ist.
Wird sich alles zeigen.Der Tipp mit den Kühlakkus ist nicht schlecht.
In Ungarn,wo ich im August wieder sein werde,gibt es nicht so richtiges für unseren Geschmack,was auf den Grill gehört.Alles etwas anderes als in unsere Vorstellungen paßt.
Deswegen möchte ich doch einige Sachen diesbezüglich mitnehmen.
Eine vielleicht für Dich dumm klingende Frage,aber erreichen die WW-Kühlschränke die gleichen Temperaturen wie ein handelsüblicher "Normal-Kühlschrank".
Wäre schön,wenn Du mir mal ein paar Zahlen nennen könntest.
Danke im Voraus


Krokofant57 aus DU


Nach oben
BeitragVerfasst: 29. Dezember 2010, 22:36 
Offline
Rasender Caravanreferent
Benutzeravatar

Registriert: 29. März 2010, 11:38
Beiträge: 2295
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland
Wohnort: Rosengarten
Hallo krokofant 57,
ein Absorberkühlschrank, der normalerweise in Wohnwagen verbaut wird, schafft so ca. 20 - 25°C unter der Umgebungstemperatur. Somit hast Du bei 30°C Aussentempereratur geschätzte 5- 10°C im Kühlschrank.
Der Einbau zusätzlicher Lüfter am Absorber wird sicherlich helfen, die Temperatur im Kühlschrank zu senken.
Bedenke bitte, dass die von mir gemeinte Aussentemperatur den Bereich direkt hinter, bzw. um den Kühlschrank im Wohnwagen gemeint ist.

Gruss Sven

_________________
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:


Nach oben
BeitragVerfasst: 30. Dezember 2010, 18:29 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5639
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
TK-Ware im Wohnwagen lässt sich in älteren Kühkschrämken nicht halten.
Wie Sven (Dormie03) schon sagte, schaffen die normalen Kühlis max. 20-25°C unter Umgebungstemperatur...
Es gibt aber spezielle TK-Boxen z.B. von Waeco oder Elektrolux . (Bitte mal googlen)
Die lassen sich auch über 12V betreiben. Natürlich nur mit Batteriewächter.

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
BeitragVerfasst: 3. Januar 2011, 00:26 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Beiträge: 645
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg
Alles klar.eine 12-Volt Kühlbox habe ich ja seit Jahren auch,denn ich bin Typ 1-Diabetiker und bin auf Insulin angewiesen,was ja kalt gelagert werden muß.
Klar weiß ich,daß ich nichts Eingefrorenes eisig am Urlaubswort auspacken kann,aber Hauptsache,die Lebensmittel können am Urlaubsort genutzt werden und sind noch verwertbar.Wenn wir dann zum ersten mal den WW im Mai nutzen,werden wir den ersten Test wohl absolviert haben.
Dieter und Bärbel mit " Sprity "


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de