Kabeltrommel

Alles was man an Zubehör benötigt oder auch nicht ...

Moderator: Moderatorenteam

Re: Kabeltrommel

Beitragvon hobi » 20. Februar 2011, 18:20

Noch`n Senftopf. Sieh mal nach unter VDE 100-721 "Caravan"
V.G. Hans-Harald
Mit Grand Vitara am Haken Hobby 495
Benutzeravatar
hobi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 250
Registriert: 23. Februar 2007, 15:42
Wohnort: 24943/Flensburg
unterwegs mit: Hobby 495
Postleitzahl: 24943
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon dormie03 » 20. Februar 2011, 18:53

Moin Hans-Harald,
in der VDE 0100-721 steht doch genau das drin, das Schuko-Verbindungen nicht mehr zulässig sind. Dies betrifft leider jedoch nur die Anschlusspunkte WoWa und CP-Steckdose. Dazwischen ist nur die Rede von einer Anschlussleitung mit einem Leitungsquerschnitt von mindestens 2,5mm². Darf diese Anschlussleitung auch gestückelt sein, evtl. auch mit Schuko-Steckverbindern? Wie sieht es mit Wohnwagen aus, die vor 1980 gebaut, bzw. zugelassen wurden? Muss man hier gemäss "Stand der Technik" nachrüsten, oder darf man hier alles beim alten lassen? Das sind jetzt ein paar Fragen, die mir beim studieren des entsprechenden Abschnittes durch den Kopf gegangen sind, die dort (ich habe leider nicht die kostenpflichtige Version) nicht geregelt sind.
Auf alle Fälle würde ich jedem Besitzer eines Wohnwagens dazu raten, auf CEE umzurüsten, der Sicherheit zuliebe. Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, wer soll das überwachen? Die HU ist nur für die Fahrzeugsicherheit auf der Strasse zuständig, die Gasprüfung beschränkt sich auf die Gasanlage. Wer prüft die Elektrik im WoWa? Muss die überhaupt geprüft werden und wer darf/muss prüfen?

Fragen über Fragen

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon fossysa » 20. Februar 2011, 19:21

Oups!!
Da komt ja ein spannendes und zugleich wirklich wichtiges Thema auf den Tisch.
Meint Ihr nicht auch, dass dies einen eigenen Thread wert ist?
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5611
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon dormie03 » 20. Februar 2011, 19:32

Moin Andreas,
zu Deiner Frage nach einem eigenen Trööt:
Spannend ist es ja im Wortsinne doppelt. Deshalb sage ich, um die Spannung hochzuhalten:
JA, da Elektrizität für uns alle wichtig ist, aber auch sehr gefährlich werden könnte...

Gruss Sven

P.S. Da muss das Team vom Forum denn mal ein bissel schubsen gehen :wink:
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon fossysa » 20. Februar 2011, 19:38

Nö, nicht schubsen....
Dazu bitte ich um ein "Neues Thema".
Leider bin ich von "Ahnungwegen" raus aus diesem Thema, daher bitte ich Dich (oder Hans-Harald) ein solches in der Wissensdatenbank zu erstellen.

Danke
Andreas (auch ein Admin darf mal faul sein... :lol:)
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5611
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon dormie03 » 20. Februar 2011, 19:45

Moin,
fossysa hat geschrieben:Nö, nicht schubsen....
.....
Leider bin ich von "Ahnungwegen" raus aus diesem Thema, daher bitte ich Dich (oder Hans-Harald) ein solches in der Wissensdatenbank zu erstellen.

Danke
Andreas (auch ein Admin darf mal faul sein... :lol:)

"Ahnungswege" nennt man also die Ausrede, sich nicht mit der Maus und der Tastatur auseinanderzusetzen :respekt: :bia:
Das muss ich mir mal merken :happy:
Ich mach' dann mal einen neuen Trööt in der gewünschten Kategorie auf. Hoffentlich hilft mir hobi dabei, meinen eigenen Wissenstand auzubessern :biggthumpup:

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon fossysa » 20. Februar 2011, 19:55

Na also, geht doch!!! :T:)
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5611
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon dormie03 » 20. Februar 2011, 21:03

Moin,
HIER
habe ich den ganzen Schmorrens zusammengefasst :verweis:

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon edoc » 23. Februar 2011, 18:15

habt ihr den alle Kabel mit 2,5qmm :D ich möchte es fast bezweifeln :D .Ich war gerade mal im Baumarkt und hab der Intersse wegen mal geschaut, da liegen die CEE-Kabel zum Verkauf dort für Wowa und Womo die sind alle mit 1,5 qmm
gruß mike
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- leider nein
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1286
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon dormie03 » 23. Februar 2011, 18:26

Moin,
eher nicht. Ich habe in der Wissensdatenbank zu Strom & Co geschrieben:
dormie03 hat geschrieben:Moin,
ich schreibe mal was zu den gesetzlichen Bestimmungen, wie ein Wohnwagen auf dem Campingplatz an das 230 Volt-Netz angeschlossen werden muss. Da die Praxis von der Theorie abweicht ist eigentlich klar. So fahren wir auch nur mit einer Anschlussleitung mit einem Leitungsquerschnitt von 1,5mm². Die erforderlich 2,5mm²-Leitung ist uns einfach zu teuer.
...schnippel...

Ich habe mir einen 50m-Ring H07BQ-F 3x1,5mm² PUR Schlauchleitung orange geholt. Dann in 2 Stücke à 20m und 30m geteilt und mit CEE-Steckvorrichtungen versehen. Bis jetzt haben wir allerdings nur die 20m Leitung gebraucht.
Da wir keine stromfressende Klimaanlage oder etwa einen 3.000 Watt Turbo-Haarfön für meine Frauen dabei haben, ist dies für mich ein guter Kompromiss. Denn wenn man die 1,5mm²-Leitung nicht auf einer Kabeltrommel aufgewickelt mit 16A kurzfristig belastetet, sehe ich da keine Gefahr.

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon edoc » 23. Februar 2011, 18:35

Danke ich lasse dann auch meine 1,5qmm und rüste nicht um.
5 meter 2,5qmm kosten in dem Baumarkt schlappe 20 euronen :oops:
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- leider nein
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1286
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon dormie03 » 23. Februar 2011, 18:42

Moin,
im I-Net zahlt man für H07BQ-F 3x2,5mm² im Schnitt 2,80 bis 2,90 EUR pro Meter. Das liegt einfach an der gesetzlichen Abgabe für die Kupferbevorratung (könnte man auch einfacher Kupfer-Steuer nennen :angry: :angry: :abgelehnt: )

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: AW: Kabeltrommel

Beitragvon perry » 13. März 2014, 13:10

dormie03 hat geschrieben:Moin,
eher nicht. Ich habe in der Wissensdatenbank zu Strom & Co geschrieben:
dormie03 hat geschrieben:Moin,
ich schreibe mal was zu den gesetzlichen Bestimmungen, wie ein Wohnwagen auf dem Campingplatz an das 230 Volt-Netz angeschlossen werden muss. Da die Praxis von der Theorie abweicht ist eigentlich klar. So fahren wir auch nur mit einer Anschlussleitung mit einem Leitungsquerschnitt von 1,5mm². Die erforderlich 2,5mm²-Leitung ist uns einfach zu teuer.
...schnippel...

..............
Da wir keine stromfressende Klimaanlage oder etwa einen 3.000 Watt Turbo-Haarfön für meine Frauen dabei haben, ist dies für mich ein guter Kompromiss. Denn wenn man die 1,5mm²-Leitung nicht auf einer Kabeltrommel aufgewickelt mit 16A kurzfristig belastetet, sehe ich da keine Gefahr.

Gruss Sven


Man sollte aber auch erwähnen, dass inzwischen noch andere wahre Stromfresser nicht nur Einzug gehalten haben sondern immer mehr zum Standard erhoben wurden.
So denkt mal an die so genannten Kaffeevollautomaten, die kommen auch fast an 3000 W ran. Und dann noch die nachgerüsteten Ultraheats und Heizbelege für den Fussboden im WW.
Das alles bei 1,5er Leitung und die Kabeltrommel nur auf die benötigte Länge abgewickelt. Wenn dann der CP noch 16A liefert ........
Ein wahres Horrorszenarium ????
Bild

LG Perry


Camping, tid til at leve
Benutzeravatar
perry
Supermitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 22. Februar 2014, 13:03
unterwegs mit: LMC Dominant
Postleitzahl: 21709
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon fossysa » 13. März 2014, 14:52

Wer mit einem Kaffeevollautomaten im Wohnwagen durch die Gegend fährt hat sicherlich andere Probleme zu lösen als über den Leitungsquerschnitt der Zuleitung nach zu denken.
Für gewöhnlich werden solche Wohnheime von vorausgeschickten Bediensteten des geneigten Campers aufgestellt, und der motivierte Luxuscamper reist erst nach erfolgreichen Aufbau an.... :handklatsch:

Nein, ernsthaft.
Meine sicherlich bescheidenen Kenntniss zu dem Thema Strom & Co. haben sich derart eingenistet, dass mit einem Querschnitt von 1,5mm in der Zuleitung 16A Last zulässig sind.
Sehr häufig finden sich auf den von uns besuchten Campingplätzen aber Absicherungen von 6A und weniger...
Auch bin ich des öfteren am Stromkasten mit dem falschen "Steckkontakt" zu Gange.
Was soll ich mit meinem blauen CEE-Stecker machen, wenn mich einen einfache Schuko-Steckdose angrinst???? :gruebel:

Neben dem recht hohen Preis (zusammengesetzt aus Handelsspanne und Kupfersteuer) scheue ich aber auch das zusätzliche Gewicht welches die dann dickere Kabeltrommel mitbringt.

Somit wird es sicherlich noch etwas brauchen bis wir mit einer amtl. zugelassenen Stromzuleitung unterwegs sein werden.



Ein nicht vollständiges Abrollen der Kabeltrommel unter "Volllast" lässt auch bei einem Kabelquerschnitt von 2,5mm die Trommel warm werden.
Somit ist das Risiko des "Abfackelns von mobilen Wohneinheiten" auch weiterhin gegeben...

Kurzum: Auch wir werden noch mit unserer "dünnen" Zuleitung leben. Zumal der größte Stromfresser in unserem WoWa der SAT-Receiver ist, der unter Vollast 100W "frisst". Zugegeben, wir lassen auch den Kühlschrank sowie den Umformer laufen, kommen so auf eine tatsächliche Gesamtlast von ca. 500W.

Auch hier muss ich zugeben, dass mir beim Schreiben der Zeilen ab und an der Schalk im Nacken saß, so dass bitte nicht jedes Wort auf die "Wortwaage" zu legen ist.
Sicher ist, dass wir noch mit beiden Füßen auf dem Boden stehen, und auch weiterhin Campingurlaub machen werden.
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5611
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon hobi » 13. März 2014, 17:55

Ups, das läuft ja immer noch.
Amtlich hin oder her, ich habe ein schönes 3x1,5 er Kabel. Keine Trommel, was über ist liegt unterm WW und heizt den Erdboden, oder wird gekühlt wie man will. Da meine Last sich in Grenzen hält, Kaffeevollautomat haben wir nicht, wird mein Kabel genauso wie Andreas seins noch länger durchhalten müssen.
Viele Grüße aus dem Norden Hans-Harald
Mit Grand Vitara am Haken Hobby 495
Benutzeravatar
hobi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 250
Registriert: 23. Februar 2007, 15:42
Wohnort: 24943/Flensburg
unterwegs mit: Hobby 495
Postleitzahl: 24943
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast