"Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Alles was man an Zubehör benötigt oder auch nicht ...

Moderator: Moderatorenteam

"Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon dormie03 » 17. Juli 2012, 20:14

Moin,
da ich heuer alle meine mobilen Kommunikationsmittel abgegeben habe, stellt sich mir die oben genannte Frage:
Als mobiler Vieltelefonierer brauche ich eine Telefon-Flatrate, die mindestens 20€ im Monat kostet. Hinzu kommt noch mobiles Internet, Navigation, pp. Dafür müsste ich mir nur ein neues Navi zulegen und bin mit ca. 25€ im Monat dabei.
Allerdings habe mit ich so einem "All-in-Wonder" Smartphone alles dabei, leider nur mit einem Tarifvertrag von monatlich ca 25€ mit min. 2 Jahren Laufzeit.

Mmmmhh, watt soll ich machen?. Ich würde mich freuen,wenn Ihr mir Eure Meinungen hier mitteilt. Ich bin wohl nach knapp 20 Jahren "Firmen-Kommunikation" etwas "Betriebsblind" geworden :oops:

Schöne Grüsse

Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon edoc » 17. Juli 2012, 20:30

Hi Sven !
Am We war ich beim ADAC und in der großen Ladenpassage ist mir die Werbung von BASE aufgefallen z.b.
Das Galaxy S3 Top Handy
- Telefon Flate alle Netze
- Internet Flate
- SMS Flate
und das alles für 19,95 € im Monat
Da sagte ich noch zu Steffi man solte langsam mal wechseln.
Und das Galaxy kannst du ohne Probleme quer oder wie auch immer ins Auto hängen und als Navi benutzen.
Mein Sohn hat das G2 der macht das da auch und die Software auf dem Handy wird vom Hersteller als Samsung ständig Aktualisiert.
Übrigens ich hab das Nokia C5 da geht das auch brauch ich aber net weil ich im Passat ein Navi habe.
Also mein Fazit net gleich das erst beste Angebot nehmen .
Gruß Mike
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- leider nein
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1281
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon fossysa » 17. Juli 2012, 21:08

Interessantes Thema,
werde ich gleich mal "bookmarken".

Bin auch ich bislang davon ausgegangen mein Handy ausschliesslich zum telefonieren zu gebrauchen.
Das scheint ja wohl völlig out zu sein. :shock:

Also mal sehen (lesen) welche Meinungen und Informationen hier eintröpfeln...

Am Ende will ich bestimmt auch ein "Grabbelphone"... :T:)
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5572
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon SE_06 » 18. Juli 2012, 09:11

Moin,
da auch ich eigentlich nur telefoniere, habe ich ein Handy mit Prepaid Karte. Reicht. Das Firmenhandy nutze ich seit meinem Ausfall im Oktober nur noch während der Arbeitszeit, danach wird mindestens das läuten uns surren abgestellt. Da ich privat recht wenig telefoniere, reicht die einfache Karte von den Albrecht Brüdern. Sicherlich ist E+ nicht wirklich flächendeckend - wenn kein Empfang: dann eben Ruhe 8)
Zum Internet daddeln nutze ich eben die Festnetzflat, unterwegs habe ich einen Stick von na"Klar" mobile - auch Prepaid im "V" Netz. Den brauche ich dann ja nur die paar Urlaubstage.

Zu den "Kompaktvertägen" kann ich sagen: meine Bengels nutzen die vom großen "V". Vertrag mit Wahl (manchmal) Smartphone. Allerdings ist die Qualität der zugeteilten Geräte vielleicht nicht das, was sich der Nutzer davon verspricht.(H..) Der große ist bei der Army, also selten zu Haus, und hat so eine Kombination gewählt, allerdings ohne Navi ! Diese ist tatsächlich nicht viel teurer als mein Festnetz :roll: und die jungen nutzen es ebe, weil die sind "IN".

Navi nutzen wir alle als externe Geräte.

Zu dem Nutzen, behaupte ich:
wer`s braucht ist gut, aber ich mache mich davon nicht abhängig, zumal mir persönlich der Bildschirm eines Smartphone viiiel zu klein ist. Und ich mache mir nicht den "Stress" dauern im Netz sein zu müssen. ( hier bei Regen und recht starken Wind bin ich eben aus Langeweile öfter im Netz.... :roll: )
Sicherlich wird auch im laufe der Zeit bei mir der Moment da sein, wo ich mir das überlege zuzulegen, aber das dauert bestimmt noch lange !!!!

Grüße von Nordstrand, wo gerade die Sonne scheint und mal kein Wind weht - ab gehts jetzt mit Fahrrad; Hund und Regierung :wink:
Peter
Benutzeravatar
SE_06
Premiummitglied
 
Beiträge: 151
Registriert: 27. Juni 2010, 20:23
unterwegs mit: Dethlefs 430DB Summer Edition 06 - jagt: Touran 1,6 TDi BM von 2014
Postleitzahl: 30926
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon dormie03 » 20. Juli 2012, 17:33

Moin,
ein kleiner Zwischenbericht von mir zur Sache:
Ich habe am Mittwoch-Vormittag durch einen Zufall eine Prepaid-SIM-Karte bekommen und das Guthaben auf ca. 20€ aufgestockt. Für Gespräche in alle Netze gilt der Tarif 9cent/min. Ich habe mich in meinem mobilen Telefonieren, meiner Meinung nach, bisher zurückhaltend verhalten und habe jetzt noch ein Restguthaben von 2,87€ :shock: :oops: :shock:

Ich glaube, dass ich wohl eher eine "echte" Flatrate zum telefonieren brauche. Die teuren Sondernummern à la 0190er scheue ich übrigens wie der Teufel das Weihwasser :mrgreen:

So werde ich mich wohl oder übel durch den Tarifdschungel der Flatrate-Kombinationen wühlen müssen, obwohl es scheinbar mehr Kombinationsmöglichkeiten mit hinzu- und abbuchbaren Tarifpaketen gibt, wie es derzeit Menschen auf der gesamten Erde gibt :roll: Das wird wohl ein etwas grösseres :gruebel: ....

Mal schauen, was dabei herauskommt. Ich halte Euch auf dem Laufenden, bin aber über zusätzliche Meinungen, Erfahrungsberichte durchaus erfreut.

Schönes Wochenende

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon SE_06 » 20. Juli 2012, 19:20

Moin,

das kann irgendwie nicht passen, oder hast du viel telefoniert ?
Dieses ist unserer großen vor einiger Zeit auch passiert: morgens Karte miot € 15,00 geladen, nachmittags = € -2,60....????

Was war passiert ? Nicht etwa, das die in der Tasche telefoniert hatte, oder 7 Std. SMS geschrieben hatte, NEIN - das Handy hat (wie fast alle moderneren Geräte) eine Internetverbindung hergestellt, obwohl die Mama Internet ausgescaltet hatte. Das Telefon SELBST hat, will mal sozusagen, "Internet-Stand-by" geschaltet. Haben wir nach langer dikussion mit dem Provider herausgefunden. Lässt sich (bei dem Modell) für IT-Nieten wie mich auch nur sehr umständlich über Menüebenen ausschalten.
Peter
Benutzeravatar
SE_06
Premiummitglied
 
Beiträge: 151
Registriert: 27. Juni 2010, 20:23
unterwegs mit: Dethlefs 430DB Summer Edition 06 - jagt: Touran 1,6 TDi BM von 2014
Postleitzahl: 30926
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon dormie03 » 20. Juli 2012, 20:23

Moin,
nee, I-Net ist aus. Hab' halt nur 2-5 Stunden telefoniert. Hatte ich ja schon im Startposting geschrieben:

dormie03 hat geschrieben:...
Als mobiler Vieltelefonierer brauche ich eine Telefon-Flatrate
....


Und 9 Cent die Minute :roll: Naja, sind halt schnell vertelefoniert. Da ich in meiner Freizeit viel unterwegs bin, kommt so etwas halt schnell zusammen....

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon dormie03 » 21. Juli 2012, 19:19

Moin,
mein grosses :gruebel: hat ein Ende :!:

Ich bin heute mal los, um die einzelnen Anbieter mal aufzusuchen, um mich mit meinem Telonier-Profil mal beraten zu lassen. Kaufen wollte ich nix, denn:

Ich bin ein Mann, ich bin cool, ich kann mich beim shoppen beherrschen 8)

Erster Shop: kurze Diskussion und ein Angebot für 50€ mtl. erhalten, ohne neues Endgerät. Mmmhhh

Ich bin ein Mann, ich bin cool, ich kann mich beim shoppen beherrschen 8)

Zweiter Shop: Angebot eingeholt: monatlich 35€ plus normales Mobiltelefon. Ahja, geht also auch, aber:

Ich bin ein Mann, ich bin cool, ich kann mich beim shoppen beherrschen 8)

Dritter Shop: Angebot lautet: 40€ mtl. plus neuem "Grabbelfon" und evtl. 10€ im Monat für I-Net-Flat. Klingt gut, mal sehen, ich überleg's mir, weil:

Ich bin ein Mann, ich bin cool, ich kann mich beim shoppen beherrschen 8)

Vierter Shop: Angebot, ich glaube ich wiederhole mich, 30€ monatlich für Flatrate-Telefonie und Flatrate-Internet. Plus 10€ monatlich für ein Samsung Galaxy S2 "Grabbelfon". Klingt schon vernünftig, aber:

Ich bin ein Mann, ich bin cool, ich habe es gekauft :oops:

Jetzt geht es an die Individualisierung des Grabbelphones. Da passen doch so viele nützliche Applikationen drauf, die das Camperleben erleichtern können..... Naja, neben Navigation haben es sich schon die Campingführer von ADAC und ACSI auf dem Teil gemütlich gemacht. Den Sat-Finder, den Garfieldauch hat, ist auch schon drauf. Mal sehen, was so eine microSD-Karte an Daten aushält......

In diesem Sinne

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon Junior » 21. Juli 2012, 20:31

Glückwunsch zum neuen Telefööön :mrgreen:

Ich habe es auch gemerkt: Man wird von den Grabbelfones schnell verwöhnt und glaubt sich abhängig.

Auch wenn die Frage zu spät kommt, aber meinst Du nicht, dass dein zukünftiger Brötchenzahler dir eine multifunktionale Sprachröhre mit allen Flats zur Verfügung stellen könnte :idea:
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon dormie03 » 21. Juli 2012, 21:09

Moin,

Junior hat geschrieben:Glückwunsch zum neuen Telefööön :mrgreen:

Ich habe es auch gemerkt: Man wird von den Grabbelfones schnell verwöhnt und glaubt sich abhängig.

Auch wenn die Frage zu spät kommt, aber meinst Du nicht, dass dein zukünftiger Brötchenzahler dir eine multifunktionale Sprachröhre mit allen Flats zur Verfügung stellen könnte :idea:


Danke für die Glückwünsche. Sicher hast Du recht mit der "Arbeitgeberflatrate". Allerdings werde ich wohl bei dem, von mir bevorzugten Jobangebot, nur noch "schnurgebunden arbeiten.

Ausserdem möchte ich in meiner Freizeit nicht mehr mit arbeitstechnischen Fragen belästigt werden. Diesen Wunsch hatte ich wohl die letzten Jahre unterdrückt, bzw. nicht wahrgenommen....

Das ist mir der Preis des Vetrages durchaus wert.

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon Garfield » 22. Juli 2012, 08:58

Herzlichen Glückwunsch zum neuen und viel Spaß damit.
Das "verträgt" SD-Cards bis 32 GB, wenn ich mich recht entsinne.


Garfield
Benutzeravatar
Garfield
Premiummitglied
 
Beiträge: 154
Registriert: 10. Dezember 2011, 19:29
Wohnort: Berlin
unterwegs mit: LMC 495 E, Bj.2004
Postleitzahl: 13469
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon Junior » 22. Juli 2012, 11:24

Ahh ok :mrgreen: Kenne durchaus diese Sympthome :mrgreen: Nöööö, och so eine Flatrate ist auch gar nicht so unerschwinglich :duw2:

Glückwunsch zum tollen Schmartfohn
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon dormie03 » 23. Juli 2012, 14:51

Moin,
@Garfield: Die 32GB SD-Karte ist schon beim Kauf mit dabei gewesen :mrgreen:

@ all:

Dieses Grabbelphone kann auch wunderbar als WLAN-Hotspot für andere Gerätschaften zum Internetsurfen funktionieren. Was liegt es da näher, auf den Surfstick für den Läppi zu verzichten? Eigentlich nichts. Jetzt kommt das grosse ABER:

Manche Anbieter von solchen Komplettangeboten (Smartphone + I-Netflatrate, Telefonflat usw.) schliessen in ihren Vertragsbedingungen dies explizit aus. Da meine Kenntnisse in der mobilen Onlinekommunikation mehr als bescheiden sind, kann ich auch nicht sagen, ob ein Provider dies tatsächlich überprüft/ überprüfen kann. Somit sollte man seinen Vertrag vor der Nutzung als Hotspot gründlich dahingehend überprüfen.
Bei meinem Vertrag ist dies z. B. ausdrücklich untersagt, kann aber gegen ein zubuchbares Paket legalisiert werden.

Das sollte nur ein Hinweis auf eine evtl. rechtliche Falle sein.

Happy Camping

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon fossysa » 23. Juli 2012, 15:31

Soweit ich informiert bin, kann ein Anbieter nicht prüfen, ob Du via Smartphone oder via angeschlossenes WLAN mit dem PC/Laptop ins Netz gehst.

ABER!!! Informiert Euch frühzeitig wo denn die Volumenbegrenzung für den Datenverkehr mit dem I-net liegt.
Je nach Anbieter zwischen 50 - 500MB.
Bei Überschreiten des MONATS-Kontingent!! wird die Verbindungsgeschwindigkeit auf ISDN-Tempo gedrosselt.
Da braucht Ihr zum lesen von 1 Email schon mal 10 - 15 Min!!!
Folglich braucht Ihr eine App, die das Datenvolumen ständig checkt!!!

Auch bei unserem UMTS-Stick für die Laptops ist der Datenstrom Volumenmässig "begrenzt".
Da wir noch einen älteren Stick haben, liegt die Begrenzung bei 1GB je Monat.... danach ist's aus mit dem schenllen I-Net, dann gehts auch für uns nur noch im Schneckentempo weiter. (Wie habe ich damals nur mit einem Akustikkoppler bei 128 b/sek klarkommen können?????? OK; damals gab es noch kein Internet...)

Wir grübeln hier seit geraumen Tagen, ob sich ein "Grabbelphone" für uns lohnt.
Noch sind wir an unsere Telefontarife gebunden. Allerdings wird es keine einfache Vertragsverlängerung mehr geben.
Mitte/Ende 2013 laufen unsere bisherigen Verträge aus. Danach wird man uns wohl kaum noch ein von uns favorisiertes "Telefon" geben.
Spätestens dann werden auch wir uns mit diesem Thema beschäftigen müssen...

Gruß
Andreas
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5572
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: "Grabbelphone" oder doch lieber konservativ...

Beitragvon Junior » 23. Juli 2012, 18:30

Wenn wir nicht in so einem miesereablen Funkloch wohnen würden, hätte ich das Festnetz bereits aufgegeben und mich völlig dem Mobilen Telefonieren verschrieben. Für´s Internet gibt es sicher auch adequate Alternativen, die man nicht mit dem Festnetzanschluss kombinieren muss. Aber das kommt z.Zt. nicht in Betracht, da sich hier wo sich Fuchs und Hase "gute Nacht" sagen, die modernen Telekommunikationsmittel noch nicht so sehr verbreiten - bzw. die Infrastruktur dafür.
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast