Seite 1 von 1

Dachbefestigung mit schraubenlosen Halte-system

BeitragVerfasst: 23. April 2013, 17:39
von Snoopy7
Hallo zusammen,

hat jemannt Erfahrungen mit den schraubenlosen Halte-systemen des Vorzeltdaches. Ich habe mir ein neues Vorzelt mit SHS Keder gekauft und müßte die Befestigung zum einhängen des Dachgestänges ergänzen. Diese sind aber nicht im Lieferumfang enthalten. Nun hab ich die Wahl den Doppelkeder zu nutzen, oder herkömmliche Halter anzuschrauben.
Ich könnte mir vorstellen, daß bei heftiger Bewegung des Vorzeltdaches die schraubenloses Halter ordendlich am Wohwagen reiben könnten.
Wie ist eure Erfahrung damit ?

Gruß Snoopy 7

Re: Dachbefestigung mit schraubenlosen Halte-system

BeitragVerfasst: 23. April 2013, 17:48
von fossysa
Meine ehrliche Meinung....
Schraub' die Halter an den Wohnwagen. Die festen Ösen halten auch im Sturm.
Auch ist das Aufstellen des Zeltes wesentlich einfacher und ungefährlicher als mit lose eingehangenen Ösenplättchen.
(Wenn die beim Aufbau wegrutschen, sind Kopfschmerzen meist vorprogrammiert...)

Auch verschwende ich keinen Gedanken daran ob ich für die festen Ösen an der Wand evtl. weniger Geld für den Gebrauchten bekomme oder nicht.
Wenn unser Wagen weggeht, wird auch das Zelt mitgehen, da es kaum an den nächsten Wagen passen wird...
Wichtig ist nur, dass bei der Montage vernünftiges Dichtmaterial unter die Halter kommt.
Achja, ich empfehle Metallösen aus Aludruckguss.

Aber wie schon geschrieben. Ist nur meine ehrliche Meinung...

Liebe Grüße
Andreas

Re: Dachbefestigung mit schraubenlosen Halte-system

BeitragVerfasst: 23. April 2013, 18:06
von dormie03
Moin,
ich schliesse mich der Meinung von Andreas an :bindafür:
Diese schraublosen Klemmböckchen für das Vorzeltgestänge sind meiner Meinung nach nur eine Idee der Hersteller, um ihren Umsatz anzukurbeln. Verschraubte Vorzeltösen am Wohnwagen machen einem das Leben erheblich leichter, wenn sie denn aus Metall sind. Die Kunststoffdinger halten auch nur einen Sturm an der Nordseeküste aus. Mit Metallösen, die mit Dekalin am WoWa angeschraubt sind, bist Du auf der sicheren Seite :zustimm:

Grüsse Sven

Re: Dachbefestigung mit schraubenlosen Halte-system

BeitragVerfasst: 23. April 2013, 20:09
von Heinz Thul
Da muss ich aber ein Veto einlegen :schlaumeier:

Wir haben seit über 10 Jahren das SHS-System in Verwendung und noch nie Probleme damit gehabt. Das System ist im zweiten Vorzeltkeder eingeschoben und ist mit Haltern rechts und links fixiert damit die Halter auch immer an der gleichen Stelle bleiben.
Nach dem Einziehen der Plane werden die Stangen wie an den fest am Wohnwagen angebrachten Befestigungen eingehangen und gespannt, ich konnte bisher keinen Nachteil an fest angebrachten Befestigungen feststellen.
:gruebel: nur das mir noch nie eine Befestigung ausgebrochen ist, da ja meine immer mit dem Zelt verpackt werden und nicht der Witterung ausgesetzt sind :duw2:

Grüße
Heinz

Re: Dachbefestigung mit schraubenlosen Halte-system

BeitragVerfasst: 23. April 2013, 20:38
von edoc
Heinz Thul hat geschrieben:Da muss ich aber ein Veto einlegen :schlaumeier:

Wir haben seit über 10 Jahren das SHS-System in Verwendung und noch nie Probleme damit gehabt. Das System ist im zweiten Vorzeltkeder eingeschoben und ist mit Haltern rechts und links fixiert damit die Halter auch immer an der gleichen Stelle bleiben.
Nach dem Einziehen der Plane werden die Stangen wie an den fest am Wohnwagen angebrachten Befestigungen eingehangen und gespannt, ich konnte bisher keinen Nachteil an fest angebrachten Befestigungen feststellen.
:gruebel: nur das mir noch nie eine Befestigung ausgebrochen ist, da ja meine immer mit dem Zelt verpackt werden und nicht der Witterung ausgesetzt sind :duw2:

Grüße
Heinz

Da stimme ich dir voll zu Heinz , da Hobby die Neuen wulsten hat sind diese sogar genau so geformt , wir sind voll zufrieden.
Gruß mike

Re: Dachbefestigung mit schraubenlosen Halte-system

BeitragVerfasst: 23. April 2013, 23:22
von fossysa
edoc hat geschrieben:
Heinz Thul hat geschrieben:Da muss ich aber ein Veto einlegen :schlaumeier:

Wir haben seit über 10 Jahren das SHS-System in Verwendung und noch nie Probleme damit gehabt. Das System ist im zweiten Vorzeltkeder eingeschoben und ist mit Haltern rechts und links fixiert damit die Halter auch immer an der gleichen Stelle bleiben.
Nach dem Einziehen der Plane werden die Stangen wie an den fest am Wohnwagen angebrachten Befestigungen eingehangen und gespannt, ich konnte bisher keinen Nachteil an fest angebrachten Befestigungen feststellen.
:gruebel: nur das mir noch nie eine Befestigung ausgebrochen ist, da ja meine immer mit dem Zelt verpackt werden und nicht der Witterung ausgesetzt sind :duw2:

Grüße
Heinz

Da stimme ich dir voll zu Heinz , da Hobby die Neuen wulsten hat sind diese sogar genau so geformt , wir sind voll zufrieden.
Gruß mike


Stimmt Mike,
wie gut die halten haben wir in Boppard gesehen.
Was hat doch gleich die Reparatur Deines Laptop gekostet, als die Mittelstange auf den Bildschirm geknallt ist.... :gruebel: :duw2: :duw2:

Re: Dachbefestigung mit schraubenlosen Halte-system

BeitragVerfasst: 24. April 2013, 14:46
von edoc
Ja klar Andreas die Mittelstange hatte ich aber auch net festgespannt also mein Fehler :oops: Lapi war alles Garantie obwohl die schon löängst weg war laola

Re: Dachbefestigung mit schraubenlosen Halte-system

BeitragVerfasst: 24. April 2013, 16:36
von mobilwolf
Hallo,

wir haben ja ein Isabella-Sonnensegel mit Carbongestänge. Bis vor drei Jahren wurde es mit den verschraubten Metallböckchen befestigt. Im Rahmen der Abdichtungsarbeiten an der Kederleiste der Wohnwagenseitenwand haben wir die Metallösen entfernt und nutzen seitdem die Fixon2-Beschläge von Isabella.
Seit dieser Zeit haben wir mehrere Gewitterstürme mit heftigen Windböen erleben dürfen und das Befestigungssystem hat das ordnungsgemäß gehalten. Allerdings habe ich auch immer mal wieder die Spannung der Dachstangen überprüft und bei Bedarf nachgespannt. Das halte ich für besonders wichtig, da nur eine permanente Spannung die Funktionalität des Systems garantiert.
Unsere bisherigen Erfahrungen sind also durchaus positiv, zumal der Wind unter einem Sonnensegel heftiger als bei einem Vorzelt angreifen kann.
Ein weiterer Vorteil des Systems besteht darin, dass Zusatzgestänge im Dachbereich variabel angebracht werden kann. Bei Regen und eventueller Wassersackbildung ist damit das Gestänge immer bedarfsorientiert positioniert.

Gruß
Wolfgang

Re: Dachbefestigung mit schraubenlosen Halte-system

BeitragVerfasst: 24. April 2013, 18:28
von SE_06
Moin,

es gibt nix nachteiliges zu berichten. im Gegenteil: das ist, finde ich, eher praktisch. Warum ? Seinerzeit alswie ich anfing, mit dem Serienvorzelt Wigo (Traveller? ) gab es 2 Eckstangen, 1 Mittelstange. Da wir oft im Frühjahr oder/ und im Herbst unterwegs waren, regnete und stürmte es gelegentlich heftig. Ich habe dann also noch Zwischenstangen eingespannt, welche ich nach bedarf verschieben konnte, je wie das Wasser sich setzte, oder der Sturm angriff. Ich hatte allerdings die sogenannten "Vario-Clips" welche sich durch einen "Knopf" auf dem Keder an der gewünschten Position fixieren ließen, und dadurch nicht verrutschen.
Sicherlich, mann muss schon darauf achten, das die Varios nicht mit dem Keder "durchhängen" :roll:
Ich fand das toll. Selbst sehr stark gespannte Dachstangen haben keine Dellen verursacht.
Das hat sich allerdings erledigt mit Umstellung auf "Rolli".

Re: Dachbefestigung mit schraubenlosen Halte-system

BeitragVerfasst: 26. April 2013, 06:30
von fossysa
So hat jeder seine Meinung.

Das war auch der Grund, warum ich meinen Beitrag mit "Meine ehrliche Meinung" tituliert habe.
Eigentlich muiss ich die variablen Halter sogar favorisieren, haben sie mich doch in den sehr preisgünstigen Genuss eines leichten Reisevorzeltes gebracht... :lol:

Trotzdem bleibe ich dabei, dass an meine Wagen feste Ösen angeschraubt werden.

Gruß
Andreas

Re: Dachbefestigung mit schraubenlosen Halte-system

BeitragVerfasst: 26. April 2013, 14:16
von Junior
Wir haben uns von den festgeschraubten Ösen verabschiedet. Alles was ich mit Schrauben am Wohnwagen durch Blech befestigen muss ist mir nicht geheuer. Daher verwende ich ausschließlich die SHS-Böckchen.

Als die zweite Kederwulst noch nicht an den Vorzelten war und man mit den kleinen Böckchen auf den Schaumstoffplatten arbeiten musste, da war das ganze - da gebe ich Andreas Recht - eine wenig zuverlässige Sache. Beim Aufbau!

Nun, wo die Böckchen "fest" mit dem Zelt verbunden sind und nicht mehr einfach abfallen können - im ungünstigsten Falle sogar mit Stange - hat sich für mich jeder Zweifel erübrigt.

Die Nachteile der festmontierten Halter liegen für mich auf der Hand, die der SHS sind für mich nicht erkennbar, somit gehe ich mit der Zeit und verwende seit einigen Jahren ohne mich nur 1x ärgern zu müssen die "neumodischen" Halter.