Kabeltrommel

Alles was man an Zubehör benötigt oder auch nicht ...

Moderator: Moderatorenteam

Kabeltrommel

Beitragvon Camper Roman » 11. März 2014, 16:01

Hallo Campergemeinde

da ich in Sachen Camping ein Frischling bin (noch 43 Tage bis zur Jungfernfahrt, :D freu), brauch ich mal eben eine Aufklärung :shock: !
Wofür ist die von vielen Leuten als notwendig erklärte Kabeltrommel ?
Ist sie "nur" die Verbindung vom Wohnwagen zum Anschluss am Campingplatz ?
Brauch ich normale 230V oder CEE ?
Bei unserem Wohnwagen ist eine CEE-Leitung (ca 15m) und ein Adapter von 230V auf CEE dabei, komm ich auch damit zurecht ?

Ich hoffe die ein oder andere Frage war nicht allzu "dämlich" und freu mich schon auf Antworten

Gruß Roman :biggrin:
Camper Roman
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 24. Februar 2014, 17:50
unterwegs mit: Knaus Südwind
Postleitzahl: 47929
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon dormie03 » 11. März 2014, 17:08

Hallo Roman,
laut VSE-Vorschft darfst Du nur diese eine 15m lange CEE-Anschlusskabel verwenden Diese 15m dürfen auch nicht gestückelt sein, z.B. Adapter. Leider machen viele Campingplätze bei der für die gültigen Vorschrift, rinr CEE-Steckdose in umittelbarer Stellplätznähe zu installiern, nicht mit. Sie berufen sich auf den Bestandsschutz. So bleibt Dir eigentlich nichts anderes übrig, als Dir die benötigten Kabel beim CP zuleihen (Damit bist Du auf der sicheren Seite, falls doch was passieren sollte (Schnell auf Holz-Klopf). Oder Du gehst das Risiko ein und schleppst zusätzliche Meter mit. Dabei sollte Dir bewusst sein, dass jeder Meter Kabel mehr ein Auslösen der Sicherung, bzw. des FI-Schalters verzögert. Das trifft besonders dann zu Tage, wenn der Einspeisestecker sm Wohneagen gleich noch eine Schuko-Steckdose mit integriert hat, All daran angeschlossenen Geräte, meist die fürs Vorzelt, laufen nicht über die Wohwageneigene Absicherung. Somit empfehle ich Dir bei längeren Kabel zwischen CP-Steckdose und Wohnwagen zur Sicherheit noch eine zusätzliche Erdung des Wohnwagens (Da reicht ein 40cm langer Häring, der im Boden versenkt wird und mit einem Starthilfekabel mit dem Wohnwagenrahmen verbunden wird aus) und der Verzicht auf Nutzung der, falls vorhanden, Schukosteckdose am CEE-Einspeisestecker ( :gruebel: müsste eigentlich Kupplung heissen :gruebel: ).

Alle Klarheiten beseitigt? :wink:

Grüsse Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon edoc » 11. März 2014, 17:13

Hi Roman !
Kannst auch hier mal schauen viewtopic.php?f=19&t=6001 Heinz Thul hat auch schönes Bild drin was du dazwischen machst ob Kabeltrommel oder Verlängerung ist dir überlassen.
Gruß Mike
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- nein, Schwiegermutter 75.
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
2018 Kirchzell-- nein Schwiegermutter 80.
2019 ...Denk mal schon
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1288
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon Luftgraf » 16. März 2014, 20:59

Hallo Roman,

die Kabeltrommel dient dazu das Du wie Jens schon schrieb auch mal ein paar mehr Meter auf einem CP überbrücken musst.

In unserer Campingzeit, das sind jetzt mit Unterbrechung gut 20 Jahre brauchten wir die Kabeltrommel nur zweimal.
Die restliche Zeit fuhr sie nur als Ballast mit.
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5830
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland


Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste