Deichsel-Fahrradträger

Alles was man an Zubehör benötigt oder auch nicht ...

Moderator: Moderatorenteam

Re: Deichsel-Fahrradträger

Beitragvon rooba » 16. Oktober 2014, 11:29

Moin Delle.
Recht hast du. Was meinst du was ich alles für die Enkel angeschafft habe und mußte nach kurzer Zeit zusehen daß ich den Krempel wieder loswurde. Einerseits weil sie rauswuchsen, oder unsere
Meinungen über Brauchbarkeit gingen weit auseinander.
Grüße aus Lütetsburg
Adolf und Andrea
Benutzeravatar
rooba
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 406
Registriert: 17. April 2014, 10:48
Wohnort: Lütetsburg
unterwegs mit: Toyota Avensis und Eifelland Holiday 395HF
Postleitzahl: 26524
Land: Deutschland

Re: Deichsel-Fahrradträger

Beitragvon fossysa » 16. Oktober 2014, 22:15

Tja, wie lange kommt die Enkeltochter mit???
Lohnt die Anschaffung eines besonderen (teuren) Trägersystem zur Mitnahme der eher doch wenig genutzten Räder??
Wäre es evtl. auch wesentlich billiger sich vor Ort mal ein Fahrrad zu mieten???
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5572
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Deichsel-Fahrradträger

Beitragvon rooba » 16. Oktober 2014, 22:27

fossysa hat geschrieben:Tja, wie lange kommt die Enkeltochter mit???
Lohnt die Anschaffung eines besonderen (teuren) Trägersystem zur Mitnahme der eher doch wenig genutzten Räder??
Wäre es evtl. auch wesentlich billiger sich vor Ort mal ein Fahrrad zu mieten???

Moin Andreas,
habe am CP ein Surfbrett mit umgebauten Mast mit Kindersegel liegen. Bist herzlich eingeladen zum Surfen, da es sonst doch keiner
nutzt.
:wl :hallo2:
Grüße aus Lütetsburg
Adolf und Andrea
Benutzeravatar
rooba
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 406
Registriert: 17. April 2014, 10:48
Wohnort: Lütetsburg
unterwegs mit: Toyota Avensis und Eifelland Holiday 395HF
Postleitzahl: 26524
Land: Deutschland

Re: Deichsel-Fahrradträger

Beitragvon Delle » 17. Oktober 2014, 04:08

rooba hat geschrieben:Moin Delle.
Recht hast du. Was meinst du was ich alles für die Enkel angeschafft habe und mußte nach kurzer Zeit zusehen daß ich den Krempel wieder loswurde. Einerseits weil sie rauswuchsen, oder unsere
Meinungen über Brauchbarkeit gingen weit auseinander.

Moin Adolf,
genau dies will ich vermeiden da es zu guter letzt wirklich nur noch herumliegt und der ganze Krempel irgendwo dafür zu teuer geworden ist. Gut, dass eine hat mit dem anderen nichts zu tun da ,,Enkel" eh so eine Geschichte ist und die lieben kleinen sich das oder dies ja nicht von Oma oder Opa ab schauen oder wir zu altbacken denken...ist eben der Kreislauf der Zeit.
Auf einer Seite muß ich gar Andreas Recht geben aber wiederum auch nicht. Ich muß gestehen, ich hab noch gar keine Ahnung vom campen da es sich bis her noch nicht ergeben hat in denn 2 Jahren wo wir denn Wohni nun haben( hatte Ärger mit Zugfahr. oder Wohni). Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass wir unsere Räder durchs campen wieder viel mehr nutzen werden.
Wie sich dies nun alles so entwickelt hat und ich so Eure Meinungen höre, kommt mir ein Zweier Träger auf die Deichsel. Nun werde ich nur sehen ,ob es meine olle Gurke wird, die dann auf eine Kugel muß oder ein leichter neuer fest auf die Deichel oder dritte Variante,einen neuen,leichten für die Kugel.
Liebe Grüße von Delle und Peti

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Benutzeravatar
Delle
Premiummitglied
 
Beiträge: 141
Registriert: 29. August 2013, 06:40
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
unterwegs mit: Kia Sorento Automatik Allrad II und am Harken Tabbert Comtesse 2001
Postleitzahl: 19406
Land: Deutschland

Re: Deichsel-Fahrradträger

Beitragvon michels.fritze » 17. Oktober 2014, 21:54

Moin Moin
Aus eigener Erfahrung kann ich nur zum fest auf dem Wwg Rahmen gebautem Träger raten.Für eine Heckträgerversion mußt Du nur das zusätzliche Gewicht und es gibt da
2 Versionen,einmal direckt auf den Wwg Rahmen, oder auf dem Wwg Rahmen mit herrausnehmbahrem Dom.Die erste Version ist wesentlich leichter aber ohne abbauen ist
der Flaschenkasten nicht zu öffnen!!! Bei der zweiten Version ist das Gewicht enorm weil der Dom aus dem Vollen ist. Was dann noch als zusätzliches Gewicht dazu kommt
ist der Heckträger der ja auch nicht ohne ist!!! Bei der ersten Version ist es das geringste zusätzliche Gewicht das Du wie schon Beschrieben ( Wasserkiste ) problemlos ausgleichen kannst. Bis denn Udo
michels.fritze
Supermitglied
 
Beiträge: 95
Registriert: 10. August 2009, 22:13
Wohnort: 32257 Bünde
unterwegs mit: Fendt 540 Saphir
Postleitzahl: 32257
Land: Deutschland

Re: Deichsel-Fahrradträger

Beitragvon Delle » 18. Oktober 2014, 04:05

Moin Moin Udo,
Gibt es nicht die fest montierten zum klappen,so das man trotzdem an Gaskasten heran kommt? Ja, eine von diesen Varianten werde ich wohl benutzen....und genau dies, mit dem noch zusätzlichen Gewicht des Kopfes hat mich bisher abgehalten aber sie ist auch die für mich eigentlich beste Lösung da sie variabel ist und ich das Ding auch auf dem Auto nutzen kann.
Liebe Grüße von Delle und Peti

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Benutzeravatar
Delle
Premiummitglied
 
Beiträge: 141
Registriert: 29. August 2013, 06:40
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
unterwegs mit: Kia Sorento Automatik Allrad II und am Harken Tabbert Comtesse 2001
Postleitzahl: 19406
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast