Tipps von euch über Heringe

Alles was man an Zubehör benötigt oder auch nicht ...

Moderator: Moderatorenteam

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon krokofant57 » 12. August 2016, 14:50

Heringe für Kroatien ?
Bin ja in wenigen Tagen auch wieder dort.Ich nahm und nehme immer noch die einfachen "Nägel " von Camping Berger,welche allerdings auch beim großen "O " zu erhalten sind.Klar passiert es,daß mal ein oder mehrere dieser Teile bei dem Boden in Kroatien sich zum Regenwurf entwickel,diese werden aber zu Hause im Schraubstock wieder in die entsprechende Form gebracht.Habe immer reichlich von den Dingern dabei (im Auto ).Natütlch darf man keinen Gummihammer nehmen zum Reintreiben ins Erdreich,da benötigt man schon einen Fäustel mit entsprechenden Gewicht.
Da wir ja nurf ein kleines Teilvorzelt haben,benötigen wir auch keine Hundertschaft an den Teilen und das Zelt steht schnell und sicher.
Eines funktioniert definitiv nicht :
Einen Schirmständer aus Metall mit Gewinde tief in den Boden dort rein zu bekommen.
Mit lief der Schweiß ohne Ende und zum guten Schluß muß ich auch wohl noch auf einen Riesenfelsen im Unterirdischen gestoßen sein.
Diesmal nehme ich einen rollbaren Schirmständer für unseren 3 m-Schirm mit,welcher aus Plastic ist und 45 Liter Wasser faßt.
Da wir einen sogenannten Premiumplatz gebucht haben,ist in wenigen Metern eine Versorgungssäule mit Wasser,Abwasseranschluß,Fernsehanschluß u.s.w. vorhanden,so daß die Gießkanne vielleicht 10 m getragen werden muß.
Ich denke,das schaffe ich noch gerade so. :T:) :T:) :T:)
Viele Grüße
Bärbel und Dieter :wink: :wink: :wink:
krokofant57
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 633
Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Wohnort: Duisburg
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon Junior » 12. August 2016, 16:47

Du zerstörst ein Geschäftsmodell :T:)

OK, wenn Du Gießkannen schleppen willst... Also ich habe seit unserem letzten Urlaub einige Meter Gartenschlauch, eine Handbrause die wie ein Stöpsel in den Tankstutzen vom WoWa passt sowie zwei verschiedene Gewinde-/Gardena-Adapter für Zapfstellen im Gaskasten. Seit dem macht es mir eine rieeeeeeeesige Freude täglich 40 Liter Wasser für die Familie, 10 Liter Wasser für die Hunde, 5 Liter Wasser für die Toilette zu "schleppen" 8) DAMIT wird es dann ein Premiumplatz. Und das Wasser im Sonnenschirmständer würde ich bei dem Komfort sogar täglich erneuern - sicher ist sicher :duw2:

Und falls man noch Lust und Laune hat, dann ersparen einige Meter grauer Schlauch das Wegtragen des Grauwassers - den haben wir allerdings nicht dabei. Ich entleere täglich den Rolltank. Das schaffe ich wiederum gerade noch so :mrgreen:
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon krokofant57 » 13. August 2016, 05:08

Nö Lucas,
Die 10m bis zur Comfortsäule schaffe ich noch,auch wenn ich den laaaangen Weg mehrmals gehen muss.Das gleiche gilt für den Grauwasserkanister.Den einzig längeren Weg habe ich nur,um die Toilette zu entleeren,aber dafür habe ich ja meinen kleinen klappbaren Rollls Royce und ist ja nun nur wenige male in drei Wochen erforderlich.
Viele Grüße
Bärbel und Dieter
krokofant57
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 633
Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Wohnort: Duisburg
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon Junior » 13. August 2016, 08:29

Das Prinzip Gartenschlauch funktioniert auch nur - jedenfalls bei mir - auf einer Komfortparzelle. Aber ich habe schon Leute gesehen, die glatt 30, 40, 50 Meter Schlauch dabei hatten und den quer Feld ein gelegt haben, um 40 Liter Wasser zu zapfen. Mit dem Schlauch (noch komfortabler wäre ein Cityanschluss, den ich aber für die paar Mal im Jahr nicht einsehe teuer zu kaufen) finde ich die Sache recht entspannt. Und bei unserem Wasserverbrauch renne ich mit Glück nach nicht mal 24 Stunden, um den Nachschub ranzuschaffen.

Mit der ToiToi sieht es ähnlich aus. 1x pro Tag muss die Weg. Dank eigener Rollen und Ausziehgriff gestaltet sich das aber auch sehr einfach.

Wie auch immer, wünsche ich euch einen entspannten Urlaub :P
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon rooba » 15. August 2016, 07:47

Moin,
zu den Heringen kann ich nur anfügen, daß ich mir auf dem Flohmarkt bei einem Händler mit Bunderwehr
Klamotten Heringe gekauft habe.
Stabile, leichte Alu Heringe die bislang mit jedem Boden fertig geworden sind.

Wiesedermeer 008.JPG
Wiesedermeer 008.JPG (71.6 KiB) 2840-mal betrachtet


:hallo2:
rooba
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 406
Registriert: 17. April 2014, 10:48
Wohnort: Lütetsburg
unterwegs mit: Toyota Avensis und Eifelland Holiday 395HF
Postleitzahl: 26524
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon fossysa » 15. August 2016, 17:38

Naja, sagen wir es mal ehrlicherweise so:

Tarzannägel sind schon Klasse, die Bundeswehr Aluteile auch.
Auch die "normalen" Heringe sind nicht wirklich zu verachten.

Wer aber den Nachbarn nicht mit dem wummernden 2kg-Fäustel die Tagesruhe zerstören will, oder nicht schweissnass auf dem Boden zum rutschen will, der greift zu Schrauben (egal ob Kunsstoff, Alu oder Metall) und ruhig laufendem Akkuscharuber samt langer Stecknussverlängerung und schraubt "im Stehen" sein Zelt fest.

Somit wäre geklärt warum einige zur Schraube und andere zum Hammer greifen.
(Aus meiner Sicht eine reine Bequemlichkeit.)

Würde der Kompressor nicht so einen fürchterlichen Krach machen, würde ich die Tarzannägel mit Druckluft in den Boden quetschen.
Auch sind die Platzbetreiber wenig erbaut, wenn die festsitzenden Heringe oder Nägel nach dem Urlaub einfach im Boden bleiben.
Nur weil man die Teile einfach nicht wieder herausbekommt...
Unsre profanen Holzschrauben (aus Metall) verbiegen auch nicht und lassen sich auch bei super harten Böden (z.B. Bad Kissingen wo wir beim letzten Mal auf der Schotterplatte gestanden haben in der unsere neuen PeggyPeg einfach abgebrochen sind...)

So sind die Tipps Schrauben zu verwenden mehr im Bereich "Komfort-Camping" einzustufen. 8)

Also bitte liebe Hammerschwinger; seid uns nicht böse das wir eine Alternative zum (sicherlich preiswerteren) Zelthering (oder heissen die Dinger Häringe???) aufzeigen. Alles unter dem Deckmantel: "Warum anstrengen, wir sind doch im Urlaub!!" :mrgreen:
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5617
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon rooba » 15. August 2016, 22:39

Na toll. Da meint man`s nur gut und hofft Tips geben zu können, und plötzlich ist man ein Ruhestörer, Bodenrutscher und Hammerschwinger.
Da muß ich mir doch echt Gedanken machen, ob ich dieses Leben so weiterführen will.
Und ich sage mir: Ja ich will. Aber vieleicht ohne dieses Forum damit mir weitere Anmaßungen erspart bleiben.
Ich hab`s nochmal versucht hier im Forum, es geht aber wirklich nicht!

Time to say good by.PNG
Time to say good by.PNG (30.01 KiB) 2814-mal betrachtet


:hallo2:
rooba
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 406
Registriert: 17. April 2014, 10:48
Wohnort: Lütetsburg
unterwegs mit: Toyota Avensis und Eifelland Holiday 395HF
Postleitzahl: 26524
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon fossysa » 15. August 2016, 22:55

WAS habe ich denn nun schon wieder gemacht??? :?

Breche ich eine Lanze für die Schraubenanhänger kommt einer und zeigt mir seine preiswert erstandenen Aluteile von der Bundeswehr.
Schreibe ich nun darüber, das die Teile gut sind, wir aber aus Bequemlichkeit zur Schraubvariante greifen, ist es auch wieder nicht richtig.

So werde ich mir hier tatsächlich überlegen müssen was ich wem schreibe.
Dann wäre es in der Tat soweit Tschüß zu sagen, denn es wäre der Tod des Forums.

Oder irre ich an diesem Punkt?
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5617
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon Junior » 17. August 2016, 17:41

Ich dachte und denke, ein Forum ist zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen gut. Sollte man nun tatsächlich nur noch beipflichtenden Applaus geben dürfen um ein Forenmitglied nicht zu kränken? Wie so oft macht der Ton die Musik. Andreas ist ein Kumpeltyp, der mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg hält. Manchmal ist er auch in seinem Schreibstil geradlinig ohne besonders wortmildernde Schnörkel. Doch genau das ist das, was ich an ihm und diesem Forum so wertschätze.

Rooba, vielleicht ist es das so oft für Missverständnisse in der virtuellen Welt verantwortlich gemachte Fehlen von Gestik und Mimik, das auch hier für deine Verärgerung sorgt. Den dicken schwarzen Schlussstrich zu ziehen in einer emotional geladenen Situation - so wird dies wohl der Grund für deine Reaktion sein? - kann ich verstehen. Doch vielleicht überdenkst Du deine Entscheidung in aller Ruhe.

Andreas seine Ausführungen sind weder verletztend - jedenfalls erkenne ich dies so nicht - noch untragbar massiv und erst recht nicht persönlich gegen eine einzelne Person gerichtet. Wer Andreas persönlich bei einem der Forentreffen kennen lernen durfte, der wird wissen, dass ihm das bewusste Verärgern seiner "Foris" wohl fern liegt. Und so würde ich die Worte, die dich kränken nicht als beidigende, persönliche Anmaßung sehen.

Sollte es so sein, dass Du mit dieser, seiner Umgangsart ein Problem hast - das klingt ja fast so, weil Du schreibst, Du hast es nochmal probiert... - dann wäre deine Entscheidung sicher eine konsequente und nachvollziehbare. Denn an seiner Art und Weise wird Andreas hoffentlich nichts ändern. Jeder ist wie er ist und so bleibt nur die persönliche Entscheidung, ob man mit seinem Gegenüber auskommen kann und möchte oder eben nicht. Fast wie im wahren, realen Leben.

Ich würde mir wünschen, dass Du deine Entscheidung überdenkst und diesem Forum die Treue hältst.

LG
Lukas
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon krokofant57 » 17. August 2016, 23:41

Lukas,hast Du richtig gut geschrieben.
Besser hätte es wohl keiner und vor allem,meiner Meinung nach,mit Gefühl ausdrücken können.
Mehr möchte ich nicht hinzufügen.
Viele Grüße von Bärbel und Dieter,welche in wenigen Stunden bereits auf dem Weg nach Kroatien sind.
:wink: :wink: :wink:
krokofant57
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 633
Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Wohnort: Duisburg
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon Junior » 18. August 2016, 21:13

Einen schönen Urlaub euch beiden! Gute, entspannte Reise, eine schöne Zeit vor Ort und kommt wohlbehalten und glücklich wieder.

LG
Lukas
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon krokofant57 » 24. August 2016, 12:16

Hallo Lukas,
sind seid Freitag schon hier.Sind nachts gefahren und haben die insgesamt 1200 km incl.Pausen,jedoch ohne Übernachtungszeit in 14 Stunden geschafft. Absoluter Rekord.Gebe zu,dass ich es riskiert habe,schneller als erlaubt zu fahren und somit einen Urlaubs-extra-Tag heraus geschlagen zu haben und natürlich einen entsprechenden Express-Zuschlag bezahlt habe,aber das ist es mir einfach wert.
Habe übrigens nur 3 Tarzannägel geschrottet.Also akzeptable Verluste.
Viele Grüße
Bärbel und Dieter
krokofant57
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 633
Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Wohnort: Duisburg
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon wilkandi » 25. September 2016, 14:57

Oha, da habe ich ja was angerichtet.
Dabei wollte ich doch nur wissen, was ihr für Heringe nehmt.
Naja, wir waren in Kroatien und waren mit den Schrauben bestens bedient.
Andere, die keine Schrauben hatten, mussten sich mit Sandsäcken aushelfen, da sie kaum in den Boden gekommen sind.
Viele Grüße
Andi
wilkandi
Supermitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 7. Mai 2015, 07:48
unterwegs mit: Wilk 501 ci de luxe Wohnwagen
Postleitzahl: 21409
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon tole54 » 26. September 2016, 15:53

Hallo Fori´s!
War eine Woche außer Gefecht (Krankenhaus) und lese nur die einen oder anderen Berichte nach. Es ist schon manchmal echt lustig was hier „abgeht“ :| und ich möchte auf keinen Fall Öl ins Feuer gießen. Lukas hat alles gesagt!
Aber einen Beitrag kann ich mir nun doch nicht verkneifen. Ich persönlich bin ja für die „harte Art“ :runterdrueck: der Nägel, die mit Hammer in den Boden getrieben werden.
Aber: Ich habe einen ALU-Hammer :lol: , der ist dann auch etwas leiser!!

p.s Bitte :topp: bleibt alle so wie ihr seid, dann ist das Leben viel lustiger!

Toni
Es ist ganz einfach glücklich zu sein. Schwierig ist es, einfach zu sein!
Und wenn man dann schon nicht weiß wo man hin will, sollte man wenigsten die Geschwindigkeit reduzieren!
Benutzeravatar
tole54
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 725
Registriert: 31. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Bendorf/Sayn
unterwegs mit: DB GLC 220 4 Matic und Hymer Moving 530 LE
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Tipps von euch über Heringe

Beitragvon Luftgraf » 13. Oktober 2016, 20:27

Super Lukas, :super: ich kann dem auch nichts mehr beisteuern und somit hält sich mein Kommentar daraus.

Da biste mal ein paar Tage nich im Forum und denn das.

Ich bin übrigens auch bekennender Schrauber und Hämmerer aber mit Gummihammer so ist Ruhe gewährleistet :duw2:
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5819
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste