Waschen von Wohnwagen

Rund ums Thema Reinigung - Pflege und Wartung

Moderator: Moderatorenteam

Waschen von Wohnwagen

Beitragvon harzcamper » 25. August 2007, 12:54

Hallo !

Meine Wohnwagen werden nicht mit dem Hochdruckreiniger gereinigt. Ich habe damals festgestellt, daß bei meinem Campingbus VW Bus T2 und bei meinem Qek Aero beim kärchern Wasser ins Fahrzeug lief. Ich kann jedem daher abraten seinen älteren Wohnwagen mit dem Hochdruckreiniger zu reinigen.

Zu Reinigungszwecken habe ich mir daher einen Gartenschlauch besorgt und eine Waschbürste mit ca 2 m Teleskostiel. Es geht wunderbar damit. Die Waschbürste mit teleskopstieht kostet ca 20 Euro bei Fritz Berger.

Gruß

Sven
harzcamper
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 605
Registriert: 10. Januar 2007, 20:40
Wohnort: Goslarer Umland/ Nordharz

Beitragvon schorse » 25. August 2007, 14:14

Da ich immer an die Selbstwaschanlage fahre brauche ich mir keine Bürste
kaufen die sind dort vorhanden.
Ist aber ein guter hinweis.
Muß mir aber eine Leiter mitnehmen damit ich aufs Dach komme.
Frage mich allerdings ob so ein Dach auch begehbar ist?
MfG Schorse
Fahre mit Honda CRV und LMC Münsterland
Bild (6.83 KB)
Benutzeravatar
schorse
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 482
Registriert: 27. Juli 2007, 20:24
Wohnort: Göttingen
Postleitzahl: 37081
Land: Deutschland

Beitragvon Markus » 25. August 2007, 17:28

Hallo :)
Ich denke schon das es mit dem Hochdruckreiniger (fahren immer zu Mc-Clean ) ok ist :idea: wenn man(n) sinnig mit ihm umgeht und nicht Wahlos draufhält :!: Was das Dach angeht, da nehm ich auch lieber ne Leiter mit.....viele sagen zwar kannste drauf :arrow: aber ich weiss nicht :?: :?:
Gr.Markus
Benutzeravatar
Markus
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 2430
Registriert: 29. Dezember 2006, 09:26
Postleitzahl: 37000
Land: Deutschland

Beitragvon Junior » 26. August 2007, 10:15

Hallo!

Wir verwenden auch die "Waschanlage" mit den ganzen Spezialgeräten ;-)

Eine Leiter ist mir auch lieber, da ich mir nicht sicher bin ob ich überhaupt aufs Dach möchte. Und ich denke mein Dach möchte das auch nicht (120kg auf zwei Punkte=Füße :oops: ). :lol:

Es soll ja begehbare Dächer geben, allerdings ist dann am Heck auch meist eine Heckleiter montiert (wie z.B. bei Hobby). Aber auch das wäre für mich kein Freibrief zum auf dem Dach sitzen und Sonnenbaden :yau:

Lukas - der das Dach dach und nicht Tanzplatz sein lässt
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Waschen von Wohnwagen

Beitragvon harzcamper » 26. August 2007, 14:23

Hallo !

Die Wohnwagen von Dauerncampern werden manchmal so gereinigt, in dem man eine Anlegeleiter auf das Dach legt. Das habe ich auch noch nie gemacht. Bei meinem Standwagen benutze ich übrigens auch die Waschbürste mit Teleskopstiel. Es geht wunderbar. Man kann die ganze Fläche vom Wohnwagen so von einer Seite waschen.

Gruß

Sven
harzcamper
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 605
Registriert: 10. Januar 2007, 20:40
Wohnort: Goslarer Umland/ Nordharz

Beitragvon Heinz Thul » 27. August 2007, 17:45

Hallo,

ich reinige unseren Wohnwagen mit Schlauch, Schwamm und Bürste.
Das Dach vom Hobby ist auf alle Fälle für 110 kg :oops: auf zwei Beinen
ausgelegt.

Unglücklich finde ich die scharfen Kanten der Dachluke an der ich mir, wenn ich nicht genau aufpasse, Hautabschürfungen zuziehe.

Gruß
Heinz
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3462
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Beitragvon sife » 27. August 2007, 20:45

:hallo: :tach:


Tach,

Wir gehen auch in die Waschanlage, wir nehmen aber noch die Teleskopbürste mit Eimer und Schwamm und Reinigungsmittel. Dann wird er nass gemacht und ich steige mit hilfe einer Leiter auf das Dach und dann wird es von Hand geschruppt, bis jetzt hat das Dach noch keine Dellen drin bin ja auch nicht so schwer 58 kg.


:sfahne:
:+: Silvia & Manfred :+:
***********************************************************
Die Schweizer :swiss: Delegation ist Unterwegs mit einem VW Touareg 3.0 TDI am Haken ein Dethleffs Nomad RFT 560 ***************
Denke an die Vergangenheit.träume von der Zukunft. ABER lebe heute.
******************************
2007 Plötzky wir waren dabei
2007 Bad Sachsa leider nein
2008 Vlotho wir waren dabei
2009 Bad Gandersheim wir waren dabei
2011 Boppard wir waren dabei
2012 Bad Kissingen wir waren dabei
2013 Kirchheim leider ohne uns
2014 Bad Emstal wir waren dabei
2015 Bad Kissingen wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim wir waren dabei
:+: :+: die Schweizerfraktion wahr auch dabei :+: :+:
Benutzeravatar
sife
Moderatorenteam
 
Beiträge: 3463
Registriert: 15. September 2006, 11:19
Wohnort: 8476 Unterstammheim/Schweiz
unterwegs mit: VW Touareg mit Dethleffs Nomad RFT 560
Postleitzahl: 8500
Land: Schweiz

Beitragvon Friedhelm » 28. August 2007, 06:55

Moin,

Quer ein paar Bohlen um keine Beulen reinzudrücken.

Wasser, Schwamm und für ganz hartnäckige Stellen Kärcher diese

Art Tupperschale mit Bürste

Gruss
Friedhelm
Cheffe von:
http://www.Camping-Club-Gifhorn.de


http://www.camping-lv-niedersachsen-dcc.de


Jetzt mit " Hymer Tramp 598 GL CL-P-Concept Edition 17 "


Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Benutzeravatar
Friedhelm
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1515
Registriert: 7. Januar 2007, 18:52
Wohnort: Gifhorn
unterwegs mit: Golf Var. 1,4l/103 kW TSI u. GTI "Performance", Atlantic Blue M u. nix mehr Hinten drann
Postleitzahl: 38518
Land: Deutschland

Beitragvon fossysa » 28. August 2007, 07:14

Hmm... auf's Dach rauf habe ich mich noch nie getraut.... Mir geht's da wie dem "Junior".... :lol: :lol:
Ich weiss zwar, das unser "Knut" seit 37 Jahren einen eisernen Willen hat weiterzuleben, aber ich will den Willen nicht ueber Gebuehr strapazieren....

Waschen... Nun, zu Beginn der Saison fahre ich in die manuelle Waschanlage, klettere auf die Hailo-"Sicherheitsleiter" (...was auch immer das erklettern einer dieser Leitern mit Sicherheit zu tun hat???? :roll: ) und hole mir beim Waschen des Daches regelmaessig einen nassen Bauch.... :cry:
Da der Lack auf dem Dach nicht mehr wirklich gut ist, halte ich hier auch nicht mit dem Hochdruckreiniger drauf. (Sonst wandelt sich das Weisse in ein schmutziges Grau... :shock: ) Besonders unsere reparierten Dachluken wuerden einem solchen Wasserbeschuss evtl. nicht standhalten...

Hartnaeckige Verschmutzungen an Heck und Seiten reinige ich kraefteschonend mit dem "Weissen Stein" der Fa. Obenland.

Ansonsten legen wir mehr Wert darauf, dass der Grill stets einsatzbereit ist.
(Ein gebraeuntes Grillwuerstchen ist fuer mich immer noch wertvoller als ein gewaschener Wohnwagen... der macht nicht satt!!!!)

Gruss
Andreas
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5617
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Beitragvon Friedhelm » 28. August 2007, 07:27

Moin,

Satt?? doch.

Du bist anschließend so kaputt das du die Wurst nicht mehr halten kannst.

:T:)

Gruss
Friedhelm
Cheffe von:
http://www.Camping-Club-Gifhorn.de


http://www.camping-lv-niedersachsen-dcc.de


Jetzt mit " Hymer Tramp 598 GL CL-P-Concept Edition 17 "


Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Benutzeravatar
Friedhelm
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1515
Registriert: 7. Januar 2007, 18:52
Wohnort: Gifhorn
unterwegs mit: Golf Var. 1,4l/103 kW TSI u. GTI "Performance", Atlantic Blue M u. nix mehr Hinten drann
Postleitzahl: 38518
Land: Deutschland

Beitragvon Schwertfeger » 8. Dezember 2007, 20:20

Hallo
Versucht mal im KfZ Zubehör den Multicleaner 2000 zu bekommen. :runningdog: :runningdog: Das Zeug ist fantastisch. Kann man pur, verdünnt aber auch im Kärcher als Zusatz verwenden.

Grüsse aus der Klingenstadt
Bild
Der Klingenstädter, unterwegs mit Honda CRV Diesel und Dethleffs Beduin
Schwertfeger
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 410
Registriert: 1. Dezember 2007, 21:54
Wohnort: Bergisches Land
unterwegs mit: Dethleffs Beduin
Postleitzahl: 42651
Land: Deutschland


Zurück zu Reinigung / Pflege / Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast