Überwintern des Wohnwagens !

Rund ums Thema Reinigung - Pflege und Wartung

Moderator: Moderatorenteam

Beitragvon herbymerby » 28. Oktober 2007, 09:25

Hallo,
ich habe zu dem Thema Wasser mal eine Frage:
Weil ich befürchtet habe, dass ich das Wasser nicht 100% aus dem System des WoWa ausblasen kann, habe ich das Leitungsnetz jetzt mit Frostschutz für die Scheibenwaschanlage geflutet. (Mehrmals durchlaufen lassen, bis nur noch "blaue Ersatzflüssigkeit" aus den Hähnen kam). Da wir das Wasser nicht trinken, und sich das Zeug recht leicht wieder ausspülen lässt, sehe ich da keine bedenken. Auch sollte es die Schläuche eigentlich nicht angreifen, da das Material ähnlich wie im Auto ist.

Wir habe einen herausnehmbaren Wassertank (entfernt), so dass sich die Flüssigkeit nur noch in den Schläuchen und dem Warmwassergerät befindet. Den Rest habe ich vor über die Chemietoilette zu entsorgen.


Hat jemand das auch schon mal so gemacht? Oder gibt es Einwände?

Gruß,
HerbyMerby
herbymerby
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 20. Mai 2007, 12:46

Beitragvon Junior » 28. Oktober 2007, 14:17

Hallo!

Wir haben das noch nicht gemacht und ich denke wir werden es auch nicht machen, denn:

Wasser hat eine Ausdehnung, jedoch nicht so viel, dass das Wasser bzw. die restlichen Tropfen, einen Schaden anrichten könnten.

Wie die Warmwasserbereitung und die Schläuche darauf reagieren kann ich dir nicht sagen. Ich würde aber auch mit dem Frostschutzmittel das Leitungssystem nicht restlos befüllen, da ich mir vorstellen könnte, dass im schlimmsten Fall auch hier eine Ausdehnung erfolgt, das Frostschutzmittel aber sich nirgends hin ausdehnen kann und es dann auch Probleme gibt.

Frostschutz hat den Sinn nicht einzufrieren, aber ausdehnen wird es je nach Mischungsverhältnis vermutlich trotzdem?!

Nach der Wintersaison würde ich die Leitung jedenfalls mehrfach spülen um die Substanz so gut es geht aus den Leitungen zu bekommen. Wir trinken das Wasser zwar auch nicht, aber Zähne putzen oder abwaschen würde ich mit Frostschutz wohl auch nicht mehr :?

Lukas
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Beitragvon herbymerby » 28. Oktober 2007, 19:29

Die Wasserhähne sind natürlich wieder offen und auch die Pumpe hängt frei. Somit ist auf dem System kein Druck mehr. Mir ging es nur um die Reste im Warmwassergerät, in den Knickstellen der Schläuche und dem Abwassersystem. Da kann jetzt nix mehr einfrieren.

Ich berichte nach dem Winter mal von meinen Erfahrungen. :)

Gruß,
HerbyMerby
herbymerby
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 20. Mai 2007, 12:46

Beitragvon Junior » 28. Oktober 2007, 21:07

Hallo!

Achso :idea:

Ich bin davon ausgegangen, dass das System nun praktisch unter Druck steht, bzw. ein geschlossenes System bildet (keine Ausdehnung möglich).

Wenn das SO ist, dann dürfte das ganze kein Problem darstellen... :wink:

Lukas

PS: Deine Erfahrungswerte würden aber sicher nicht nur mich interessieren!!!
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Beitragvon hobbyheinz » 29. Oktober 2007, 17:34

Moin,

zum Thema "Überwintern" steht ein Artikel in der "CCC"

Gruß
Heinz
Liebe Grüße vom hobbyheinz
Ulrike & Heinz
hobbyheinz
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3400
Registriert: 25. März 2007, 09:13
Wohnort: 24340 ECKernförde
Postleitzahl: 24340
Land: Deutschland

Beitragvon fossysa » 29. Oktober 2007, 20:36

Also wir haben es da ganz einfach.
Der Wasserkanister wird geleert, Schlaeuche lasse ich ebenfalls leerlaufen.
Im Fruehjahr kaufe ich fuer ca. 5,00 Teuronen neuie Schlaeuche und ziehe die kurzerhand neu ein. Fuer weitere 15 Teuronen spendiere ich dem System eine neue Wasserpumpe. Der Kanister wird gruendliche gereinigt und alle 2-3 Jahre erneuert.

So mache ich mir fuer die ca. 20 Euro keine Gedanken wie ich die Leitung vor Frost und aehnlichem schuetzen kann.... :lol:
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5617
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Beitragvon Junior » 29. Oktober 2007, 21:15

Das klingt fast wie "Aschenbecher voll = neues Auto" :lol: :lol:

Bei uns sind die Wasserleitungen leider sehr versteckt verlegt, so dass wir das nicht mal eben austauschen können :cry:

Aber wegen 20 EUR würde ich mir auch keine Gedanken um Frostschutz machen :lupe:

Lukas
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Beitragvon Mücke » 29. Oktober 2007, 21:24

Hallo HerbyMerby,

so recht appetitlich klingt das jetzt nicht :!: :!:

Frostschutz im Trinkwassersystem :!: da kannst du aber viel spülen

bis das wieder draussen ist :!: denke im Campingzubehör gibt es da

bestimmt andere Alternativen ! wir trinken das Wasser auch nicht, nehmen

es aber zum Waschen :!:

Gruss Bodo
Benutzeravatar
Mücke
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 709
Registriert: 17. Februar 2007, 09:38
Wohnort: 35325 / Mücke
unterwegs mit: VW Tiguan und "Hennes" / Dethleffs Nomad
Postleitzahl: 35325
Land: Deutschland

Beitragvon Worschtel » 4. November 2007, 17:08

Wie schon angekündigt, das Bild mit Plane:

Bild

Für den Abstand hab ich mir bei einem Elektrogeschäft Styropor geholt. Die sind froh drüber, sonst müssen die es für Teuros entsorgen.

Bild
Gruß Worschtel! :hallo:

Es gibt nix was du nicht kannst, wenn du es nicht versucht hast! :wall:
Wenn du dabei Fehler gemacht hast, kannst du daraus nur lernen! :zustimm:
Benutzeravatar
Worschtel
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 529
Registriert: 2. Oktober 2007, 02:19
Wohnort: 64367 Mühltal / Süd-Hessen
unterwegs mit: VW Passat 2,0 20V/2003 - Bürsti LUX 4802 TSK/1989

Vorherige

Zurück zu Reinigung / Pflege / Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste