>>Unsere Werbepartner<<     >>Unsere Campingpartner<<

>>Unsere Datenschutzerklärung<<     >>Impressum<<

Aktuelle Zeit: 12. Dezember 2018, 20:42

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unter Teppichboden Folie oder PVC?
BeitragVerfasst: 18. Juni 2008, 21:24 
Offline
Premiummitglied

Registriert: 8. April 2007, 15:43
Beiträge: 182
Land: Deutschland
Wohnort: Darmstadt
:D Hallöchen,

weiss Jemand ob unter dem Teppichboden von einem Bürstner BJ 89 noch Folie oder PVC Boden verlegt wurde? :?:
Bei uns ist was ausgelaufen und wir hoffen nicht das was in den Boden gezogen ist.
LG Conny und Worschtel

_________________
Geniese das Leben ohne den Boden unter den Füssen zu verlieren


Nach oben
BeitragVerfasst: 19. Juni 2008, 05:47 
Offline
First-Class Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16. März 2007, 06:38
Beiträge: 544
Land: Deutschland
Wohnort: Aschersleben
Tach Conny & Worschtel,
ich könnte mir nicht vorstellen, daß bei einem original verlegten Teppichboden noch eine Folie o.ä. darunter liegt. Ich könnte mir vorstellen, daß der Teppichboden mit dem Untergrund verklebt ist. Habt ihr nicht die Möglichkeit an einer unauffälligen Stelle im WW mal nachzuschauen? Ist denn so viel verschüttet worden, das ihr Sorge um euren Boden haben müßt? Wenn es nur ein Glas Wasser war o.ä. glaube ich, besteht keine größere Gefahr das der Boden Schaden nehmen könnte. Wenn das meiste mit Tüchern aufgenommen wurde, sollte die Restfeuchte ausdiffundieren.

_________________
Viele Güße aus der ältesten Stadt von
Sachsen-Anhalt Nancy, Felix, Jens und Hund Lara


Nach oben
BeitragVerfasst: 19. Juni 2008, 09:51 
Offline
Premiummitglied

Registriert: 8. April 2007, 15:43
Beiträge: 182
Land: Deutschland
Wohnort: Darmstadt
:gruebel: ich habe versucht mal an einer Stelle unter den Teppichboden zu sehen, aber so wie es aussieht ist er verklebt.

Wir hatten einen Entfeuchter unter der Sitzecke und vergessen beim vor die Haustür ziehen, mal nach ihm zu sehen. :cry: So schwappte von dem Wasser was raus und man sah es am Holzrand auch von aussen an einer Stelle. Es war aber noch eine Folie im Kasten auf dem Teppichboden.

So ist das Wasser mit der schweren Konsistenz an die Holzränder gelaufen. Es ist etwas ölig und hat sich zum Glück mit dem Boden nicht sehr verbunden.
Ja ich hoffe auch, das ich durch die Küchentücher soweit alles aufgesaugt habe. :(

Nun hängt auch ein Entfeuchtersack und ich habe auch die Dachlucke auf, so dass das Holz ,was nur geringfügig etwas aufgenommen hat, trocknen kann.

Zum Glück ist es auch schön warm.
LG Conny und Worschtel :flower:

_________________
Geniese das Leben ohne den Boden unter den Füssen zu verlieren


Nach oben
BeitragVerfasst: 19. Juni 2008, 10:54 
Offline
First-Class Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16. März 2007, 06:38
Beiträge: 544
Land: Deutschland
Wohnort: Aschersleben
Hi,
ich denke das schlimmste sind die wahrscheinlich bleibenden Wasserränder im Holz. Der Rest sollte schadensfrei austrocknen.
War bei mir auch so. Denn als ich unseren WW im Frühjahr Saisontauglich gemacht habe, habe ich alles innen und außen gereinigt. So auch die Wasserleitungen durchspülen wollen. So dann den Wassertank gefüllt, eingebaut, alle Hähne in Sichtkontakt und Wasser marsch. 1mal, 2mal tja dachte ich mir, da hat es die Pumpe wohl hinter sich. Aber noch mal versuchen ob sie ein Geräusch von sich gibt. 1mal an und es brummte auch. Naja, versuchst es noch mal. Es brummte wieder aber kein Wasser aus den Hähnen. Dafür aber ein deutlich zu vernehmendes Plätschergeräusch. Wo kommt das her?
Noch mal Wasserhahn auf. Wieder plätschern. Bis ich endlich sah, das an der Tür sehr lebendig Wasser von innen nach draußen lief. Nach meiner erschrocken, panischer Ursachenforschung, stellte ich fest das sich eine Schlauchschelle an einer Verbindung der Wasserleitung (wie auch immer :shock:) gelöst war und ca.5-7 Liter Wasser sich den Weg durch den WW suchten. Pumpe war ganz, Wasserhähne auch.
Ich wollte nur damit sagen, das bei uns auch alles wieder i.O. ist und keine Folgeschäden zurückgeblieben sind.

_________________
Viele Güße aus der ältesten Stadt von
Sachsen-Anhalt Nancy, Felix, Jens und Hund Lara


Nach oben
BeitragVerfasst: 19. Juni 2008, 12:44 
Offline
Premiummitglied

Registriert: 8. April 2007, 15:43
Beiträge: 182
Land: Deutschland
Wohnort: Darmstadt
:o oje das war bestimmt ein Schock im ersten Moment, zum Glück ist alles wieder ok bei Euch.
Wasserränder sind kaum zu sehen, aussen gar net nur im Kasten sieht man als wenn etwas öl im Holz ist aber auch sehr gering. Da bin ich beruhigt.
Puh war ein Schreck schon zumal wir ja am Samstag Richtung Kroatien wollen.
LG Conny und Worschtel

_________________
Geniese das Leben ohne den Boden unter den Füssen zu verlieren


Nach oben
BeitragVerfasst: 19. Juni 2008, 16:51 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 1. Dezember 2007, 21:54
Beiträge: 410
unterwegs mit: Dethleffs Beduin
Postleitzahl: 42651
Land: Deutschland
Wohnort: Bergisches Land
Oft führt, je nach Typ, das Abwasserrohr über den Schacht der Thetford Toilette. Dann ist es angebracht in diesem Bereich ab und zu mal deren Steckverbindungen zu überpüfen!

Denn oft sind diese noch an dem Umluftschlauch befestigt und beim Rausnehmen der Kasette kann es passieren, dass durch die Bewegung des Schlauches das Abwasserrohr aus den Fittingen geht.

Das ist uns mal passiert und wir hatten nicht nur die kleine Wanne sondern auch noch das Abwasser unter der Duschwanne stehen. Und das noch in Spanien! Da kam Freude auf beim Trockenlegen und Lüften!

_________________
Bild
Der Klingenstädter, unterwegs mit Honda CRV Diesel und Dethleffs Beduin


Nach oben
BeitragVerfasst: 19. Juni 2008, 17:20 
Offline
Premiummitglied

Registriert: 8. April 2007, 15:43
Beiträge: 182
Land: Deutschland
Wohnort: Darmstadt
:D Danke für den Tipp immer gut zu wissen wo man doch ab und zu auch kontrollieren sollte :zustimm:
LG Conny und Family

_________________
Geniese das Leben ohne den Boden unter den Füssen zu verlieren


Nach oben
BeitragVerfasst: 20. Juni 2008, 05:55 
Offline
First-Class Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16. März 2007, 06:38
Beiträge: 544
Land: Deutschland
Wohnort: Aschersleben
Moin,
Zitat:
Oft führt, je nach Typ, das Abwasserrohr über den Schacht der Thetford Toilette. Dann ist es angebracht in diesem Bereich ab und zu mal deren Steckverbindungen zu überpüfen
Bei uns verlaufen die Abwasserleitungen direkt unter dem Fahrzeugboden. Jeder Abfulß führt auch auf direktem Wege nach draußen. Von daher ist die Prüfung recht übersichtlich.

_________________
Viele Güße aus der ältesten Stadt von
Sachsen-Anhalt Nancy, Felix, Jens und Hund Lara


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de