Wasserhahn im HOBBY

Rund ums Thema Reinigung - Pflege und Wartung

Moderator: Moderatorenteam

Wasserhahn im HOBBY

Beitragvon pergachris » 18. September 2008, 14:36

Hallo,

ich weiss nicht welche Modelle und Modelljahre davon betroffen sind, zumindest kenne ich es von meinem Wohnwagen 560 KMFe Modelljahr 2008:

Beim Öffnen des Wasserhahns kommt das Wasser dermassen herausgespritzt, dass rundherum um das Waschbecken alles unnötig nass spritzt.
Wenn auch wir Erwachsenen den Wasserhahn vorsichtig öffnen können, um das Spritzen zu minimieren, ist bei den Kindern nichts zu machen.
Da ist immer alles nass gespritzt.

Ich denke es wird reichlich Leser geben, die das kennen.

In einem anderen Forum wurde eine Lösung bekanntgegeben, die ich bereits ausprobiert habe, und davon total begeistert bin.
Man kann das Auslaufrohr und diese Lochkappe am Ende gegen ein anderes Auslaufrohr, an dem ein vernünftiger Perlator angeschraubt ist , austauschen.
Nachdem Austausch spritzt da gar nichts mehr.


Diese Info möchte ich keinem vorenthalten.




Hier mal die Bestellinfos:

COMET Pumpen
Systemtechnik GmbH & Co. KG
Industriestraße 5
D - 37308 Pfaffschwende

Artikelnummer: 9240.20.00
Beschreibung: Auslauf Parma 17 cm chrom
Preis. 6,00

(Bei den 6,00 EUR kommen noch Versandkosten und MwSt hinzu)





Gruß



.
Dateianhänge
comet_parma.jpg
comet_parma.jpg (218.44 KiB) 7100-mal betrachtet
Benutzeravatar
pergachris
aktives Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: 29. August 2007, 08:25
Wohnort: Kreis Borken (NRW)

Re: Wasserhahn im HOBBY

Beitragvon fossysa » 23. September 2008, 17:57

Danke fuer den Super-Tipp.

Kenne ich doch mind. einen, der das gleiche Problem hat.
Leider weiss ich nicht, ob der Wasserhan identisch ist, aber ich werd's weitergeben. :lol:

Gruss
Andreas
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5626
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Wasserhahn im HOBBY

Beitragvon Worschtel » 23. September 2008, 20:15

Mich betrifft es nicht, da ich als Hobby kein Hobby sondern einen Bürsti hab. :lol:

Wenn ich mir deine Bilder ansehe, kommt mir die Frage auf, ist der Perlator bei "vorher" abschraubbar?

Bei meinem war er aus Kunststoff, stark verkalkt und wurde auch durch einen anständigen ersetzt. Jedoch hab ich nicht gleich das ganze Rohr tauschen müssen. (siehe Anhang - noch mit altem Perlator) Beim Neuen muß halt auf das Gewinde/Durchmesser geachtet werden, war aber nullproblemo! :wink:

KIF_6128-wasserhahn.jpg
KIF_6128-wasserhahn.jpg (24.68 KiB) 7069-mal betrachtet


Wenn er fest ist, dann ist dein Handeln verständlich.
Gruß Worschtel! :hallo:

Es gibt nix was du nicht kannst, wenn du es nicht versucht hast! :wall:
Wenn du dabei Fehler gemacht hast, kannst du daraus nur lernen! :zustimm:
Benutzeravatar
Worschtel
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 529
Registriert: 2. Oktober 2007, 02:19
Wohnort: 64367 Mühltal / Süd-Hessen
unterwegs mit: VW Passat 2,0 20V/2003 - Bürsti LUX 4802 TSK/1989

Re: Wasserhahn im HOBBY

Beitragvon hobbyheinz » 23. September 2008, 21:29

Moin Pergachris,

danke für diese Info.
Aus meinem Wasserhahn spritzt es genau so und ich werde ebenfalls umrüsten :D , den Wasserhahn in der Küche und im Bad :D :D

Gruß
Heinz
Zuletzt geändert von hobbyheinz am 24. September 2008, 08:55, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße vom hobbyheinz
Ulrike & Heinz
hobbyheinz
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3400
Registriert: 25. März 2007, 09:13
Wohnort: 24340 ECKernförde
Postleitzahl: 24340
Land: Deutschland

Re: Wasserhahn im HOBBY

Beitragvon pergachris » 24. September 2008, 08:34

Worschtel hat geschrieben:Wenn ich mir deine Bilder ansehe, kommt mir die Frage auf, ist der Perlator bei "vorher" abschraubbar?

Bei meinem war er aus Kunststoff, stark verkalkt und wurde auch durch einen anständigen ersetzt. Jedoch hab ich nicht gleich das ganze Rohr tauschen müssen.


Hallo,

Bei "vorher" handelt es sich um eine aufgesclipste Lochkappe.
Bei "nachher" handelt es sich um einen aufgeschraubten Perlator.

Daher wird der ganze Auslauf mitgewechselt, der alte hat kein Gewinde.



Beim Austausch beim 560 KMFe braucht man natürlich 2 Stück (Küche und Bad)



Gruß

.
Benutzeravatar
pergachris
aktives Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: 29. August 2007, 08:25
Wohnort: Kreis Borken (NRW)

Re: Wasserhahn im HOBBY

Beitragvon Worschtel » 24. September 2008, 12:39

Na das hab ich mir fast gedacht. Konnte halt nicht genau erkennen, ob es nun geschraubt oder halt wie es war "geklipst" ist.

Bei meiner Spüle geht der Wechsel nur mit komplett neuem Hahn. Der hat nur den kleinen runden Auslauf. Aber das muß dann auch nicht sein. Wenn ich große Mengen Wasser zum Spülen brauche, hab ich die bisher in jedem Waschhaus bekommen. Also bleibt der alte drann und ich bewege mich beim Spülen. :wink:
Gruß Worschtel! :hallo:

Es gibt nix was du nicht kannst, wenn du es nicht versucht hast! :wall:
Wenn du dabei Fehler gemacht hast, kannst du daraus nur lernen! :zustimm:
Benutzeravatar
Worschtel
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 529
Registriert: 2. Oktober 2007, 02:19
Wohnort: 64367 Mühltal / Süd-Hessen
unterwegs mit: VW Passat 2,0 20V/2003 - Bürsti LUX 4802 TSK/1989

Re: Wasserhahn im HOBBY

Beitragvon hobbyheinz » 21. November 2008, 15:04

pergachris hat geschrieben:Hallo,

ich weiss nicht welche Modelle und Modelljahre davon betroffen sind, zumindest kenne ich es von meinem Wohnwagen 560 KMFe Modelljahr 2008:

Beim Öffnen des Wasserhahns kommt das Wasser dermassen herausgespritzt, dass rundherum um das Waschbecken alles unnötig nass spritzt.
Wenn auch wir Erwachsenen den Wasserhahn vorsichtig öffnen können, um das Spritzen zu minimieren, ist bei den Kindern nichts zu machen.
Da ist immer alles nass gespritzt.

Ich denke es wird reichlich Leser geben, die das kennen.

In einem anderen Forum wurde eine Lösung bekanntgegeben, die ich bereits ausprobiert habe, und davon total begeistert bin.
Man kann das Auslaufrohr und diese Lochkappe am Ende gegen ein anderes Auslaufrohr, an dem ein vernünftiger Perlator angeschraubt ist , austauschen.
Nachdem Austausch spritzt da gar nichts mehr.


Diese Info möchte ich keinem vorenthalten.




Hier mal die Bestellinfos:

COMET Pumpen
Systemtechnik GmbH & Co. KG
Industriestraße 5
D - 37308 Pfaffschwende

Artikelnummer: 9240.20.00
Beschreibung: Auslauf Parma 17 cm chrom
Preis. 6,00

(Bei den 6,00 EUR kommen noch Versandkosten und MwSt hinzu)





Gruß



.



Moin,

ganz große Klasse, die Fa. Comet :!: laola

Am 19.11.08 habe ich mir zwei Ausläufe für meinen Hobby 540 WLU bestellt und bezahlt - Ihr glaubt es nicht, heute, 21.11.08, halte ich diese Teile in der Hand :!: laola

Toller Service der Fa. Comet :D

Muß ja mal gesagt werden ... :D
Liebe Grüße vom hobbyheinz
Ulrike & Heinz
hobbyheinz
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3400
Registriert: 25. März 2007, 09:13
Wohnort: 24340 ECKernförde
Postleitzahl: 24340
Land: Deutschland

Re: Wasserhahn im HOBBY

Beitragvon Markus » 21. November 2008, 19:03

Jau das ist ja mal Pronto :D
Gr.Markus
Benutzeravatar
Markus
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 2430
Registriert: 29. Dezember 2006, 09:26
Postleitzahl: 37000
Land: Deutschland

Re: Wasserhahn im HOBBY

Beitragvon Kobra » 21. November 2008, 19:55

Bei den vielen Diskussionen, die in anderen Foren dazu bereits geführt wurden, gab es auch noch andere und preiswertere Vorschläge:
- Den Perlator austauschen, evtl. eine gelochte Scheibe einsetzen
- Den Zulaufschlauch unter dem Waschbecken mit einer Schlauchklemme etwas zusammen drücken um damit die
Durchflussmenge und den Wasserdruck zu reduzieren
Kobra
aktives Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 2. November 2008, 09:26
unterwegs mit: Eifelland Holiday 460

Re: Wasserhahn im HOBBY

Beitragvon Senior » 21. November 2008, 21:26

Bei unserem Wohni hatten wir das gleiche Problem. Die schicken Plastikhebelmischer, die an moderne Haushaltarmaturen erinnert, kennen aber nur zwei Betriebszustände: An oder Aus. Es hat zwar nicht gespritzt, aber Ruck Zuck war der Wassertank leer. Mit einer Lochscheibe vor den Perlatoren, die die Durchflussmenge reduzieren, konnte ich das Problem lösen. Eine „Arterienklemme“ im Zulaufschlauch hätte bestimmt auch geholfen, diese geniale Idee ist mir aber nicht in den Sinn gekommen.
Benutzeravatar
Senior
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 457
Registriert: 13. März 2007, 09:48
Wohnort: Braunschweig

Re: Wasserhahn im HOBBY

Beitragvon hobbyheinz » 22. November 2008, 10:10

Moin,

mit unserer "Mischbatterie" läßt sich die Durchflussmenge regulieren. :D
Allerdings: auch wenn der Hebel auf minimal steht, spritzt, bedingt durch die Lochplatte, das Wasser.
Ich hoffe, wenn die Perlatoren gewechstelt sind, auf eine gute Lösung.
Liebe Grüße vom hobbyheinz
Ulrike & Heinz
hobbyheinz
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3400
Registriert: 25. März 2007, 09:13
Wohnort: 24340 ECKernförde
Postleitzahl: 24340
Land: Deutschland


Zurück zu Reinigung / Pflege / Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast