Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Rund ums Thema Reinigung - Pflege und Wartung

Moderator: Moderatorenteam

Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon Krimimimi » 17. Oktober 2008, 13:16

In der neuesten Ausgabe von Caravaning (11/08) wurden 5 Mittel zu Wassertankreinigung getestet:

1. Certinox - Urteil: bedingt empfehlenswert
2. Dr. Keddo Tankreiniger- Urteil: mangelhaft
3. Yachticon Pura Tank - Urteil: mangelhaft

Jetzt die Überraschung;:
4. Aldi Friscodent Gebissreiniger - Urteil: empfehlenswert

Und dann noch
5. Thonhauser TM Desanamax - Ein Spezialmittel aus der Gastronomie für Zapfanlagen (sehr teuer in der Anwendung) - Urteil: empfehlenswert.

Gebissreiniger sind laut Caravaning also doch geeignet für die Wassertankreinigung.

Das Gegenteil behauptet Peter Gelzhäuser (Wasser Peter), der selbst Tankreiniger der Marke Multiman vertreibt, in der Konkurrenzzeitschrift CCC. Seiner Meinung nach tragen die ätherischen Öle, die Gebissreinigern beigefügt werden, zur Bildung von Bakterien in den Wasserschläuchen erst recht bei. Leider wurde der Multiman Reiniger in der Caravaning nicht getestet.

Da ich jetzt nicht beurteilen kann, wer denn nun recht hat, habe ich die Redaktion von Caravaning um eine Stellungnahme gebeten, ob sie den Einsatz von Gebissreinigern wirklich für unbedenklich und empfehlenswert halten. Wenn ich eine Antwort bekomme, werde ich sie Euch natürlich gleich mitteilen.
Krimimimi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Land: Deutschland

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon TaJe_99 » 17. Oktober 2008, 16:54

Moinsen Manuela!

Also ich für meinen Teil benutze den Gebissreiniger auch für die Wasseranlage im Wohni! Habe auch keine schlechten Erfahrungen gemacht, oder kann behaupten das unser Wasser in irgend einer Form riecht.

Ich könnte mir vorstellen das die Redaktion dir maximal eine Empfehlung gibt das man Gibissreiniger benutzen kann. Nur werden sie keine Unbedenklichkeitsgarantie dafür geben.

Ich kann mir auf jeden Fall nicht vorstellen das der Reiniger dazu beiträgt Bakterien zu fördern. Das wäre auch wohl sehr kontraproduktiv für die Gesundheit vieler Gebissträger! :wink:
Den Sinn erhält das Leben einzig durch die Liebe. Das heißt: Je mehr wir zu lieben und uns hinzugeben fähig sind, desto sinnvoller wird unser Leben.

M.f.G. Jens, Tanja, Kai & Til!
Benutzeravatar
TaJe_99
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 614
Registriert: 12. Februar 2008, 17:03
Wohnort: 29690/Schwarmstedt
unterwegs mit: Mazda CX 7und Hymer Sporting 465 Jive
Postleitzahl: 29690
Land: Deutschland

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon Krimimimi » 17. Oktober 2008, 17:23

Ich war bisher immer der Meinung, dass ein spezieller Reiniger einfach die bessere Lösung sein muss, weil er genau für eine Anwendung im Wohnwagen oder Wohnmobil konzipiert wurde. Dazu kam dann im März/ 07 in der Konkurrenzzeitschrift CCC ein Bericht, in dem vom Gebrauch von Gebissreinigern im Wassertank abgeraten wurde, wegen den ätherischen Ölen. Belegt wurde diese Behauptung allerdings nicht.

Eigentlich tendiere ich inzwischen auch zu der Ansicht, dass die Sache mit den ätherischen Ölen so nicht sein kann, zumal man ja auch nach der Reinigung mit ordentlich Wasser nachspült. Ob sich die ätherischen Öle da wirklich festsetzen können?

Erstmal werde ich meine Dose Certinox aufbrauchen. Mein Restbestand reicht noch bestimmt bis Ende nächstes Jahr. Certinox hat ja zumindest nicht so schlecht abgeschnitten wie die anderen Produkte. Was ich danach verwenden werde, weiß ich nicht, nur was ich nicht kaufen werden. Die mikrobiologische Untersuchung hatte bei den mangelhaften Reinigern keine Verringerung der Bakterienzahl nach der Reinigung feststellen können.
Krimimimi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Land: Deutschland

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon TaJe_99 » 17. Oktober 2008, 18:53

Moinsen!

Bin mal auf den Artikel gespannt. Habe die neueste Ausgabe noch nicht da.

Interessieren würde es mich auch wohl was die auf deine Anfrage antworten!

Wie wir in einem anderen Thread ja schon mal festgestellt haben, gibt es in unserem Forum eine ganze Menge Leute die den Wassertank und die Leitungen mit Gebissreiniger säubern!
Mich bestärkt dieser Test nur die Tabs auch weiterhin zu benutzen!
Ich kann mir ausserdem nicht vorstellen das man diesem Test keinen Glauben schenken sollte. Wäre ja auch kein gutes Aushängeschild für die Zeitschrift, wenn es im Nachhinein jede Menge Beschwerden hagelt.
Den Sinn erhält das Leben einzig durch die Liebe. Das heißt: Je mehr wir zu lieben und uns hinzugeben fähig sind, desto sinnvoller wird unser Leben.

M.f.G. Jens, Tanja, Kai & Til!
Benutzeravatar
TaJe_99
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 614
Registriert: 12. Februar 2008, 17:03
Wohnort: 29690/Schwarmstedt
unterwegs mit: Mazda CX 7und Hymer Sporting 465 Jive
Postleitzahl: 29690
Land: Deutschland

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon Markus » 17. Oktober 2008, 19:14

Hallo,
haben auch immer Gebissreiniger verwendet...waren dann leicht Verunsichert durch den Bericht in der CCC :?: :roll: :?: Haben allerdings
trotzdem mit den Gebissreinger weiter gemacht :arrow: hatten auch noch nie Probleme damit :) und jetzt der Test in der Caravaning....na
da sach ich mir doch :arrow: Alles richtig gemacht :lol:
Eins aber ist Sicher :arrow: Schaden kannste dir mit dem Gebissreiniger nicht :D aber mit Chemie :?:
Gr.Markus
Benutzeravatar
Markus
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 2430
Registriert: 29. Dezember 2006, 09:26
Postleitzahl: 37000
Land: Deutschland

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon Krimimimi » 18. Oktober 2008, 12:21

Markus hat geschrieben:Hallo,
haben auch immer Gebissreiniger verwendet...waren dann leicht Verunsichert durch den Bericht in der CCC :?: :roll: :?: Haben allerdings
trotzdem mit den Gebissreinger weiter gemacht :arrow: hatten auch noch nie Probleme damit :) und jetzt der Test in der Caravaning....na
da sach ich mir doch :arrow: Alles richtig gemacht :lol:
Eins aber ist Sicher :arrow: Schaden kannste dir mit dem Gebissreiniger nicht :D aber mit Chemie :?:
Gr.Markus


Das möchte ich so nicht ganz stehen lassen.
1. Gebissreiniger sind genau so Chemie wie ein Spezial- Wassertankreiniger.
2. Kann man aber nicht sagen, dass Chemie generell schlecht für den Menschen ist.
3. Bin ich davon überzeugt, dass ein Spezialtankreiniger nicht schädlicher ist als Gebissreiniger und dass die unbdenkliche Anwendung auch überprüft wurde.
4. Können wir alle nicht überprüfen, ob an der Sache mit den ätherischen Ölen etwas dran ist, also ob Gebissreiniger nicht wiederum neue Bakterienfilme erzeugen.

Allerdings komme ich auch immer mehr zu der Ansicht, dass man Gebissreiniger ruhig verwenden kann. Ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass Peter Gelzhäuser in der CCC diese Äußerung mit den ätherischen Ölen deshalb von sich gegeben hat, weil er sonst seine Multiman- Reiniger nicht mehr (oder zumindest deutlich schlechter) verkaufen kann.

Auf jeden Fall ist erwiesen, dass die Reinigungswirkung mit Gebissreinigern besser ist als bei einigen Tankreinigern.
Wenn man Gebissreiniger verwenden will, muss man sich über die Dosierung Gedanken machen. Ich denke mal 5 Tabs auf einen 20 Liter Tank reichen nicht. Im Test wurde 1 Tab pro Liter Wasser verwendet . Der Kostenvorteil der Gebissreiniger ist dann gegenüber dem Certinox- Reiniger (der noch ganz gut war) gar nicht mehr so groß. Wir haben z.B einen 20 l Wassertank. Mit Certinox kostet die Reinigung 0,95 Euro und mit Aldi Gebissreiniger 0,50 Euro - macht bei 2 Reinigungen im Jahr nicht mal 1 Euro Unterschied. Der Vorteil der Aldi- Tabs ist jedoch, dass du sie fast in jedem Kaff kaufen kannst.
Krimimimi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Land: Deutschland

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon schorse » 18. Oktober 2008, 18:21

Moin Moin,

Ich benutze seit über 3 Jahren Gebissreiniger(Im WW :wink: ) und habe bis jetzt
noch keine Problehme damit.
Und wie ihr sehr ich lebe noch :T:)
MfG Schorse
Fahre mit Honda CRV und LMC Münsterland
Bild (6.83 KB)
Benutzeravatar
schorse
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 482
Registriert: 27. Juli 2007, 20:24
Wohnort: Göttingen
Postleitzahl: 37081
Land: Deutschland

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon Krimimimi » 20. Oktober 2008, 09:28

Ich habe ja bei Caravaning nachgefragt, wie sie denn die Sache mit den ätherischen Ölen sehen und bekam heute bereits Antwort auf meine Email:

Sehr geehrte Frau H.,

die manchmal erwähnte Nachverkeimung durch die angeblich enthaltenen Ätherischen Öle in den Gebissreinigern konnten wir in unserem Test nicht feststellen. Ob diese Behauptung überhaupt jemals zutraf oder trifft können wir nicht klären. Fakt ist jedoch, dass das in unserem Test nicht der Fall war. Die von uns fünfmal gereinigten Proben müssten nach dieser Test ja regelrecht mit einer Ölschicht überzogen sein. Tatsache ist allerdings, dass das nach fünfmaliger Reinigung nicht der Fall ist und die Proben völig trocken sind.

Mit freundlichen Grüßen
S. Z.
Redaktion promobil


Wenn man Gebissreiniger- Tabs verwenden möchte, halte ich aber eine vernünftige Dosierung für angebracht. Was mich bisher von der Verwendung abgehalten hat, war zum einen der Bericht in der CCC, der jetzt wohl entkräftet ist, zum anderen, dass ich nicht wußte, wie ich dosieren soll. Ich hatte schon alles mögliche gehört von 5 Tabs pro Tankinhalt bis 1 Tab pro 250ml Wasser. Bei Unterdosierung ist die Reinigungswirkung sicher nicht mehr gegeben, bei Dosierung wie beim Gebiss wird die Sache noch teurer als mit dem Spezialreiniger. Bei dem Test wurde 1 Tab/l Tankinhalt verwendet. Ich denke das ist ein guter Anhaltspunkt, da dort die Reinigungs- und Desinfektionswirkung gegeben war.
Krimimimi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Land: Deutschland

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon Markus » 20. Oktober 2008, 18:53

Na sach ich doch :arrow: Alles Richtig Gemacht :D
Gr.Markus :lol:
Benutzeravatar
Markus
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 2430
Registriert: 29. Dezember 2006, 09:26
Postleitzahl: 37000
Land: Deutschland

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon Krimimimi » 21. Oktober 2008, 09:05

Markus hat geschrieben:Eins aber ist Sicher :arrow: Schaden kannste dir mit dem Gebissreiniger nicht :D aber mit Chemie :?:
Gr.Markus


Hallo Markus!
Mit den Gebissreiniger hast du nichts falsch gemacht. Dein Beitrag erweckt allerdings den Eindruck, als würden die Inhaltsstoffe in den Spezial- Reinigern schädlich sein. Und das stimmt so nicht: Hier ein Zitat aus der Produktinformation von Certinox TankRein:
certinox® TankRein ist ungiftig. Gummi, Kunststoff, Edelstahl, eloxiertes Aluminium und Messing werden von certinox® TankFrisch nicht angegriffen.
Die Produktinformation findest du unter http://www.certisil.de

Bist eigentlich genau so skeptisch gegen Chemie, wenn es um die Verwendung von Geschirrspültabs in der Spülmaschine geht oder den Besuch eines gechlorten Schwimmbades? Da ist auch Chemie drin, die in den Körper geraten kann.
Krimimimi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Land: Deutschland

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon Lauterberger » 27. Oktober 2008, 12:14

Ach mal wieder das alte Thema !

Woher nehmt Ihr die Gewissheit, das Gebissreiniger Eure Wasseranlage reinigt !

Der Test war ja wohl ein Witz :T:)

Ein Stückchen Schlauch von ca. 30cm wird durch Gebissreiniger ein bisschen sauberer :shock:

Das soll nun für die gesamte Wasseranlage reichen ! Bedenkt bitte , daß der Gebissreiniger sich nicht völlig auflöst.

Hier sind bei einigen WOMO/WOWA schon Verstopfung an Boiler und Wasserhähnen vorgekommen.

Für mich gibt es nur zum Ende der Urlaubszeit eine Reinigung mit DanKlorix und reichlich Spülung hinterher !

Ansonsten für Zähneputzen-Kaffee usw. immer der vielgescholtene Kanister mit immer frischem Wasser.

Eine Beurteilung des Zustandes meiner Wasseranlage bzw. des gebunkerten Wassers wage ich jedenfalls nicht zu stellen.

Verwundert bin ich nur über die Aussagen, es ist noch nie etwas passiert, oder es reicht völlig aus :roll:

Gruß Dietmar
Genieße das Leben beständig, du bist länger tot als lebendig !

- Im Urlaub unterwegs mit BMW X 5 und Dethleffs 675 V -
Lauterberger
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 229
Registriert: 27. Januar 2007, 15:10
Wohnort: Bad Lauterberg im Harz

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon Krimimimi » 27. Oktober 2008, 16:28

Lauterberger hat geschrieben: Bedenkt bitte , daß der Gebissreiniger sich nicht völlig auflöst.

Also wir verwenden die Aldi Gebiss- Tabs (oder auch schon mal die von Penny oder DM) jeden Tag für die Zahnspangen meiner Kinder (alle 3 haben eine). Die Sichtprüfung ergibt, dass die Tabs sich vollständig auflösen. Es bleiben keine Reste im Glas.

Lauterberger hat geschrieben:Für mich gibt es nur zum Ende der Urlaubszeit eine Reinigung mit DanKlorix und reichlich Spülung hinterher !

Zwei reine Interessensfragen: "Wie dosierst du Danklorix?" und "Was macht dich sicher, dass Danklorix keine Rückstände hinterläßt, die zu Verstopfung führen können?"

Lauterberger hat geschrieben:Ansonsten für Zähneputzen-Kaffee usw. immer der vielgescholtene Kanister mit immer frischem Wasser.
Eine Beurteilung des Zustandes meiner Wasseranlage bzw. des gebunkerten Wassers wage ich jedenfalls nicht zu stellen.

Das ist mir ehrlich gesagt zu wenig.
Ich möchte das Wasser im Wohnwagen wie Zuhause benutzen und tue es auch. Nur die Hände waschen oder es nur in abgekochten Zustand zu verwenden, ist mir zuwenig. Da meiste Wasser müßte ich dann dem Frischwasserkanister entnehmen. Dann könnte ich ebensogut den Wassertank ausbauen und den Stauraum nutzen.

Ich reinige meine Wasseranlage zweimal im Jahr, immer in 3 Stufen. Für die erste Stufe habe ich bisher Certinox TankRein benutzt, vielleicht nehme ich stattdessen demnächst Gebisstabs. Dann desinfiziere ich mit Certisil (3- fache Dosis wie zur Wasserkonservierung). Und im letzten Schritt entkalke ich mit Zitronensäure (10g/l). Das ist sehr zeitaufwendig, aber ich glaube das es gründlich genug ist, um das Wasser auch zum Salat waschen oder Zähneputzen nehmen zu können. Zwischen den Urlaubsreisen lasse ich die Wasseranlage nicht leer stehen, sondern fülle sie mit Certisil- konserviertem Wasser auf.

Lauterberger hat geschrieben:Verwundert bin ich nur über die Aussagen, es ist noch nie etwas passiert, oder es reicht völlig aus :roll:

Gruß Dietmar


Ja, über solche Aussagen wundere ich mich auch. Zumal die meisten Leute, die Hausmittel verwenden sich über die Dosierung ausschweigen oder so dosieren, dass ich mir sicher bin, dass das nicht funktionieren kann (z.B. 5 Tabs Gebissreiniger in den vollen Wassertank)
Krimimimi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Land: Deutschland

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon Lauterberger » 27. Oktober 2008, 17:30

Hallo Manuela,

wenn Du 50 oder 100 Gebissreiniger für 100l wasser nimmst, werden sicher Rückstände bleiben. Im Zahnputzglas täglich gereinigt, wird
sicher nichts Sichtbares zurückbleiben.

Ich orientiere mich auch hier an Wohnmobilisten, die Ärger und Kosten hatten mit Verstopfung von Wasserhähnen und Boiler !
Zudem weise ich nocheinmal auf den unsinnigen Test von "promobil" hin, wo 30cm Schlauch etwas sauberer wurden (etwas).

Danklorix nehme ich etwa einen halben Liter auf halbvollen Tank. Der Tank wird mit einer sauberen Klobürste innen gereinigt und dann alle
Wasserabnehmer aufdrehen. Das bleibt 1-2 Stunden stehen und wird dann mit vieeeel Wasser gespült.
Ein leichter Geruch oder Geschmack kann schon anfangs verbleiben.
Ob ich mit dieser Massnahme dauernden Erfolg habe ???????????????????????????????????????????????
Das kann mich aber nicht stören, denn der vielbelächelte Kanister........Du weisst schon laola

Gruß Dietmar
Genieße das Leben beständig, du bist länger tot als lebendig !

- Im Urlaub unterwegs mit BMW X 5 und Dethleffs 675 V -
Lauterberger
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 229
Registriert: 27. Januar 2007, 15:10
Wohnort: Bad Lauterberg im Harz

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon Krimimimi » 27. Oktober 2008, 17:45

Lauterberger hat geschrieben:Hallo Manuela,

wenn Du 50 oder 100 Gebissreiniger für 100l wasser nimmst, werden sicher Rückstände bleiben. Im Zahnputzglas täglich gereinigt, wird
sicher nichts Sichtbares zurückbleiben.


Nein, glaube ich nicht. Zuhause für die Zahnspange nimmt man einen Tab auf 200 ml. Im Wassertank nimmt man einen Tab/l, also fünffach verdünnt gegenüber dem Gebiss oder Zahnspange (obwohl du den Test unsinnig findest, gab es bei dieser Dosierung eine Reinigungs- und Desinfektionswirkung). Außerdem wird ja nachher mit klarem Wasser nachgespült. Meine Nachfrage bei Caravaning hat ergeben, dass auch sie in der mikrobiologischen Untersuchung keine Rückstande feststellen konnten. Die Email habe ich weiter oben eingestellt.

Lauterberger hat geschrieben:Danklorix nehme ich etwa einen halben Liter auf halbvollen Tank. Der Tank wird mit einer sauberen Klobürste innen gereinigt und dann alle
Wasserabnehmer aufdrehen. Das bleibt 1-2 Stunden stehen und wird dann mit vieeeel Wasser gespült.
Ein leichter Geruch oder Geschmack kann schon anfangs verbleiben.


Laut Hersteller kann Danklorix tatsächlich zur Tankreinigung verwendet werden. Dann soll jedoch 1/2 l auf 5 Liter Wasser verwendet werden (so stehts auf der Flasche). Ich weiß jetzt nicht, wie groß dein Tank ist, trotzdem möchte ich annehmen, dass deine Reinigungslösung zu stark verdünnt ist und die Wirkung daher zu schwach ist. Ich vergleiche das mal mit einer Kopfschmerztablette. Wenn ich bei Kopfschmerzen statt einer 500er Aspirin, die gegen Kopfschmerzen gedacht ist, nur eine 100er nehme (die zur Blutverdünnung gedacht ist), dann würde es mich nicht wundern, wenn die Kopfschmerzen nicht weggehen.

Bei Dosierung nach Herstellerangabe, wo ich eine Wirkung erwarten kann, kostet 100l Reinigungslösung mit Danklorix nach meiner Berechnung 22,50 Euro, zum Vergleich 100l Reinigungslösung mit Certinox TankRein kosten 4,76 Euro und 100 l mit Aldi- Tabs 2,49 Euro.

Also warum dann nicht gleich ein Spezialmittel nehmen oder alternativ Gebisstabs :?: :?: :?: .

Und noch ein Nachteil von Danklorix;
Danklorix ist nicht für die Reinigung der Trumatherme geeignet, da diese nicht mit chlorhaltigen Reinigern in Verbindung gebracht werden darf. Einfach mal die Bedienungsanleitung der Therme lesen.
Krimimimi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Land: Deutschland

Re: Gebissreiniger doch als Tankreiniger geeignet

Beitragvon Junior » 11. November 2008, 17:42

:idea:
:idea:
Heute habe ich eine interessante E-Mail erhalten, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Sehr geehrte Frau xxx,

Promobil hat in Heft 10 / 2008, ab Seite 78 einen Test unter dem Titel "Operation Biofilm" veröffentlicht.

Dabei wurde MultiNox® KeimEx nur "bedingt empfehlenswert" eingestuft, während Zahnreinigungstabletten, das Lieblingskind der Redaktion, uneingeschränkt empfohlen wurden. Offenbar ist der Redaktion von "Europas größtem Reisemobilmagazin" der Sachverstand abhanden gekommen, sonst würde ein solcher Unsinn nicht veröffentlicht.

Es hat etwas gedauert, bis wir mit der als Anlage beiliegenden Kampfansage reagieren. Zunächst haben wir ein gütliche Einigung und eine Richtigstellung des unter falschen Voraussetzungen durchgeführten Tests angestrebt. Was uns aber die Rechtsabteilung von Promobil entgegengehalten hat, spottet jeder Beschreibung und ist genau so schlecht recherchiert wie der Artikel selbst.

Wer lesen kann, ist ganz klar im Vorteil!

Diese Kunst beherrscht die Redaktion wohl eher nicht, sonst hätte sie das Etikett von MultiNox® KeimEx gelesen und erkannt, dass KeimEx für frische und nicht für alte Beläge eingesetzt werden soll - dafür gibt es den SchleimEx! Hätten sie zudem noch nach der Gebrauchsanweisung gehandelt, wäre das Ergebnis auch besser ausgefallen!

"Bedingt empfehlenswert" ist geschäftsschädigend und das lassen wir nicht gefallen. Deshalb informieren wir Sie über den richtigen Sachverhalt. Unter falschen Voraussetzungen zustande gekommene "Testergebnisse" dieser Art und Tipps dieser schlechten Qualität verunsichern uns als Caravaning-Freunde und erzeugen einen erhöhten Beratungsaufwand, UN-Kosten und Umsatzverluste.

Lassen Sie sich also von dem Artikel nicht beeinflussen und vertrauen Sie weiterhin MultiMan und der Kompetenz vom Wasser Peter. Schließlich habe ich mir als Ingenieur auch noch eine Zusatzausbildung in Hygiene und Mikrobiologie und Wasserchemie angedeihen lassen und weiß im Gegensatz zur Redaktion wovon ich rede und schreibe.

Geben Sie diese wichtige Information an Ihre Clubmitglieder weiter und auch die aktuelle Preisliste. Seit dem Caravan Salon haben wir einige neue Artikel, die Ihnen das Leben leichter machen. Auf die Preise gibt es wie immer 10 % Clubrabatt und bei Sammelbestellungen 5 % obendrauf!

Viele Grüße nach xxx

Ihr
Wasser Peter
Peter Gelzhäuser


wasserpeter1.pdf
Richtigstellung als pdf-Dokument
(446.97 KiB) 233-mal heruntergeladen
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Reinigung / Pflege / Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast