Richtiges Lüften des Wohnwagens

Rund ums Thema Reinigung - Pflege und Wartung

Moderator: Moderatorenteam

Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon Buchi3 » 24. März 2009, 07:06

Hallo Gemeinde

Mal eine Frage an die Erfahrenen Wintercamper unter euch. Wir campen nun seit 5 Jahren im Winter ( Dauerstellplatz). In der früh, wenn wir die Rollläden hoch machen, sind die Scheiben immer beschlagen. Habt ihr dieses Problem auch? Was macht ihr dagegen? Hatten auch schon ein Entfeuchtersalz im WoWa, hat aber nichts gebracht. Ein Bekannter hatte mal gesagt, morgens und abends richtig durchlüften. Kein Erfolg. Der WoWa ist ein Camper Livestyle. Drinn schlafen 4-5 Personen.
Buchi3
aktives Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: 13. Februar 2009, 07:05
unterwegs mit: Dethleffs Camper lifestyle

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon Senior » 24. März 2009, 09:26

Tipps vom Fachmann findest du hier =>>
(Aschnitt 3, Richtiges Heizen und Lüften in der kalten Jahreszeit)
Benutzeravatar
Senior
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 457
Registriert: 13. März 2007, 09:48
Wohnort: Braunschweig

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon Kobra » 25. März 2009, 18:51

Durch Atmung und Schweißabgabe werden von vier Menschen stündlich etwa 500 g Wasser ausgeschieden. Im Winter kann die Umgebungsluft weniger Feuchtigkeit aufnehmen als warme Luft im Sommer. Deshalb hilft nur ein Luftaustausch in sonst geschlossenen Räumen zur Vermeidung von Kondenswasserbildung. Bei zu hoher Feuchtigkeit in Räumen kommt es auch oft zur Bildung gefährlicher Schimmelpilze.
Dieses Problem hat man nicht nur beim Wintercamping sondern auch während der kalten Jahreszeit in Wohnungen.
Also hilft wirklich nur richtiges Lüften und angepasstes Heizen.
Eberhard
Kobra
aktives Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 2. November 2008, 09:26
unterwegs mit: Eifelland Holiday 460

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon Luftgraf » 25. März 2009, 19:19

Hallo Buchi3,

wir machen auch Wintercamping wenn es denn die Zeit zulässt :mrgreen:

Das Problem mit den verschwitzten Fenstern hatten wir auch obwohl wir nur mit zwei Personen
drin nächtigen bzw. Leben.

Das ist jetzt fast ganz vorbei wir lassen eine Dachluke auf kleinster Stellung offen die ganze Nacht
und auf meiner Seite ist auch das Fenster in Lüftungsstellung arretiert,
die Heizung steht in der Nacht auch nur auf 2 bei ganz starker Kälte dann auch schon mal auf 3,
durch die ständige Luftzufuhr konnten wir die Schwitzwasserbildung drastisch reduzieren.
Morgens werden dann die Schlaffenster weit geöffnet für so ca. 10 Minuten.
Dann klappt das auch mit dem Luftaustausch.
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5824
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon PeterHeinz » 9. April 2009, 18:50

ich habe mir aus diesem Grund einen Airmix angeschafft und werde ihn in den nächsten Tagen montoieren. Habe ihn in einem WW bereits gehabt, bringt grossen Vorteil, weil man immer Frischluft beim Heizen "zumischt". Dadurch muss man nicht mehr dauernd lüften.

Gruss PeterHeinz
PeterHeinz
Supermitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: 16. Juni 2008, 14:07
Wohnort: CH-2500/ D-88662
unterwegs mit: Hymer Living 450 hinter einem Waldarbeiter

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon Luftgraf » 9. April 2009, 20:05

PeterHeinz hat geschrieben:ich habe mir aus diesem Grund einen Airmix angeschafft und werde ihn in den nächsten Tagen montoieren. Habe ihn in einem WW bereits gehabt, bringt grossen Vorteil, weil man immer Frischluft beim Heizen "zumischt". Dadurch muss man nicht mehr dauernd lüften.

Gruss PeterHeinz



Ein Airmix was ist das denn für ein Teil gibt es da ein Foto von :?:
Und wo wird das Montiert :?:
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5824
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon Heinz Thul » 10. April 2009, 12:01

Luftgraf hat geschrieben:Ein Airmix was ist das denn für ein Teil gibt es da ein Foto von :?:
Und wo wird das Montiert :?:


Hallo Peter:

ich denke es wird dieses hier sein:
Airmix

Bei unserem Sponsor unter:
http://www.fritz-berger.de/fbonline/pag ... tpaket%20für%20Trumavent%20mit%20Airmix&utm_medium=SEO&utm_term=&utm_content=&utm_campaign=SEO&partnerid=33O

Leider gelingt es mir diese Adresse nicht als URL zu hinterlegen :oops:

Gruß
Heinz
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3462
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon Kobra » 10. April 2009, 12:25

Ein Airmix wird unmittelbar hinter der Heizung montiert. Es ist dafür ein zusätzliches Ansaugloch im Boden des Wohnwagens erforderlich. Das verhindert durch ein kleines Gitter das Eindringen von Ungeziefer. Die eigentliche manuelle Regelung erfolgt durch einen Schiebeschalter mit Bowdenzug zu einer Drosselklappe. Damit kann man stufenlos die Frischluftzufuhr von "Null" bis "nur Frischluft" regeln. Das ist auch im Sommer interessant, da das Ansaugloch unter dem Fahrzeug ist, kann man bei hohen Aussentemteraturen kühlere Luft ins Innere saugen! Die Ventilation erfolgt über das Radialgebläse.
Für 68,00 Euro im Campingfachhandel zu haben. Nachrüstung ist relativ einfach und für etwas geübte Bastler kein Problem

http://www.fritz-berger.de/campingartik ... airmix.htm

Eberhard
Kobra
aktives Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 2. November 2008, 09:26
unterwegs mit: Eifelland Holiday 460

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon Luftgraf » 10. April 2009, 18:41

Ich danke euch für die Aufklärung :idee: jetzt bin ich auch wieder etwas Schlauer :mrgreen:

Man lernt doch gern dazu auch im Alter :mrgreen:
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5824
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon PeterHeinz » 11. April 2009, 12:54

Genau das ist das Airmix-Gerät! Und ich bin gerade am Einbauen bei meinem Neuen. Ich habe nur ein Problem: Daneben ist der Kühlschrank, und da geht so eine komische Öffnung unten raus. Jetzt habe ich entdeckt, dass dieses Loch nur für den Fall der Fälle ist: nämlich wenn sich Gas sammeln sollte, muss eine Öffnung am tiefsten Punkt unter dem Kühlschrank sein. Damit sich kein Gas im WW sammelt.
Genial, oder?
Danke für die Übernahme der Erklärungen für den Airmix!
PeterHeinz
Supermitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: 16. Juni 2008, 14:07
Wohnort: CH-2500/ D-88662
unterwegs mit: Hymer Living 450 hinter einem Waldarbeiter

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon PeterHeinz » 17. April 2009, 11:04

Mist, das mit dem Airmix ist schön in die Hose gegangen. Zum Glück habe ich noch gut gemessen, bevor ich bohrte. Ich bringe den Airmix einfach nicht unter, zuwenig Platz :< . Jetzt kann ich wieder zu FB und das Gerät umtauschen gegen... weiss ich noch nicht. Aber das ist ein herber Bastlerrückschlag.

Trotzdem, ich mache weiter, irgendetwas ist ja immer zu tun am WW. Wie sagte mir ein Verkäufer bei FB: Ein Camper, der nichts zu basteln hat, ist kein richtiger Camper... :wink: .

Gruss PeterHeinz
PeterHeinz
Supermitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: 16. Juni 2008, 14:07
Wohnort: CH-2500/ D-88662
unterwegs mit: Hymer Living 450 hinter einem Waldarbeiter

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon Heinz Thul » 17. April 2009, 17:38

PeterHeinz hat geschrieben: Wie sagte mir ein Verkäufer bei FB: Ein Camper, der nichts zu basteln hat, ist kein richtiger Camper... :wink: .

Gruss PeterHeinz


:gruebel: :motz: :abgelehnt: dann bin ich ja kein richtiger Camper :oops:

:wink: Heinz
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3462
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon PeterHeinz » 19. April 2009, 13:06

Hallo Heinz,
es gibt eben solche und solche.... :mrgreen:

Ich glaube immer, mich an vieles heranwagen zu könne. Zum Glück ziehe ich meistens selbst die Notleine, wie beim Airmix. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, weiter zu basteln. UNd: es klappt.... immer öfter! :T:)

Gruss PeterHeinz
PeterHeinz
Supermitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: 16. Juni 2008, 14:07
Wohnort: CH-2500/ D-88662
unterwegs mit: Hymer Living 450 hinter einem Waldarbeiter

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon Luftgraf » 19. April 2009, 19:11

Heinz Thul hat geschrieben:
PeterHeinz hat geschrieben: Wie sagte mir ein Verkäufer bei FB: Ein Camper, der nichts zu basteln hat, ist kein richtiger Camper... :wink: .

Gruss PeterHeinz


:gruebel: :motz: :abgelehnt: dann bin ich ja kein richtiger Camper :oops:

:wink: Heinz


nich weinen Heinz Du lässt halt Basteln hast aber die anderen Vorzüge eines Campers :wink: laola
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5824
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

Re: Richtiges Lüften des Wohnwagens

Beitragvon PeterHeinz » 5. Mai 2009, 17:43

laola
Geschafft! Ich habe meine Airmix eingebaut. Das war aber eine Fummelarbeit. Und da ich so schön dran war, habe ich einen Tresor auch noch eingebaut. :roll: Und jetzt tut mir das Kreuz weh. Kein Wunder, bei der Rumrobberei unterm WW.

Jetzt ist Feierabend angesagt. Aber trotz allem ist es sehr befriedigend, wenn´s klappt! :D

...und Tschüss...
PeterHeinz
Supermitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: 16. Juni 2008, 14:07
Wohnort: CH-2500/ D-88662
unterwegs mit: Hymer Living 450 hinter einem Waldarbeiter

Nächste

Zurück zu Reinigung / Pflege / Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast