Inspektion/Dichtigkeitsprüfung wie oft

Rund ums Thema Reinigung - Pflege und Wartung

Moderator: Moderatorenteam

Re: Inspektion/Dichtigkeitsprüfung wie oft

Beitragvon Renate » 28. März 2011, 10:55

edoc hat geschrieben:Das kann es auch sein ja Urlaub das wäre in Plan jetzt. Unser bestes Stück ist ja schon da also bein Händler aber das warten hat bald ein Ende am 8.4. 9:00 Uhr bin ich in Wusterhausen beim Hobby Händler zu Abholung laola laola laola laola laola



und wir am 9.4., sind dann auch in Wusterhausen und holen unseren neuen 495 ufe Hobby ab.
Die Freude ist groß. laola

Am 2. und 3 April hat das " Hobby Caravan Center " in Wusterhausen ein " Happy Hobby Weekend "

Gruß
Renate aus Berlin
Renate
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 388
Registriert: 13. Juli 2008, 22:40
Wohnort: Berlin
unterwegs mit: Fendt Tendenza 465
Postleitzahl: 12279
Land: Deutschland

Re: Inspektion/Dichtigkeitsprüfung wie oft

Beitragvon edoc » 28. März 2011, 14:45

Hallo Renate !
Na da freuen wir uns doch auch sehr für euch könnt ihr nicht in Thermin für den 8. 4. machen da sehn wir uns dann auch mal.
Oder wir machen mal was aus ich fahre ja dann wieder in Berlin Spandau wieder auf die A10 Richtung süden evtl können wir uns ja mal auf der B5 vor der Auffahrt mal treffen wäre ja super wenn ihr Zeit habt.
Gruß mike
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- leider nein
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1281
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: Inspektion/Dichtigkeitsprüfung wie oft

Beitragvon Krimimimi » 9. April 2011, 23:02

Wir haben unseren 'Wohnwagen, Baujahr 2002, gebraucht gekauft. Wir haben ihn noch nie zum Wohnwagenhändler zur Inspektion und Dichtigkeitsprüfung gebracht, da der nächste Händler 40 km entfernt ist.
Zweimal haben wir die Wohnwagenbremsen von einer Alko- Nutzanhänger- Vertretung im Nachbarort warten lassen (war ein Tipp vom TÜV- Prüfer). Damit haben wir gute Erfahrung gemacht (schnell einen Termin bekommen, preislich angemessen)
Krimimimi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Land: Deutschland

Re: Inspektion/Dichtigkeitsprüfung wie oft

Beitragvon LD UWE » 17. August 2014, 13:03

Hallo,
wir haben unseren Wohni bei einem Händler in OS gekauft ca, 280 Km von WOB entfernt für eine DP weit zufahren,
also haben wir die erste DP in Lagesbüttel bei einem Bürstner & Fendt Händler machen lassen 130€ :shock:
Seit 2014 verkauft dieser Händler keine Fendt Caravan mehr deswegen macht er auch keine DP für meinen Wohni.
Wenn ich mir ein Feuchtigkeits messgerät kaufe und selber messe ja ich weiß die Garantie ist dann erloschen, aber
man könnte bei Feuchtigkeit schnell reagieren ober was meint ihr :?: :?:
Gruß aus Wolfsburg
Uwe
Bild
Benutzeravatar
LD UWE
Premiummitglied
 
Beiträge: 105
Registriert: 4. November 2009, 20:48
Wohnort: 38448 Wolfsburg
unterwegs mit: Skoda Yeti 2.0 TDI 81 KW angehängt ein Fendt Bianco Sportivo 390 FH
Postleitzahl: 38448
Land: Deutschland

Re: Inspektion/Dichtigkeitsprüfung wie oft

Beitragvon Luftgraf » 19. August 2014, 18:53

LD UWE hat geschrieben:Hallo,

Wenn ich mir ein Feuchtigkeits messgerät kaufe und selber messe ja ich weiß die Garantie ist dann erloschen, aber
man könnte bei Feuchtigkeit schnell reagieren ober was meint ihr :?: :?:



Das sehe ich auch so.
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5787
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

Re: Inspektion/Dichtigkeitsprüfung wie oft

Beitragvon dormie03 » 19. August 2014, 19:22

Moin,
ich habe bereits ein Feuchtigkeitsmessgerät. Allerdings auch keine Dichtheitsgarantie...... :wink:

Viele Grüsse Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Inspektion/Dichtigkeitsprüfung wie oft

Beitragvon fossysa » 19. August 2014, 19:42

Sorry... :oops: :oops: :oops:
aber ich habe weder ein Feuchtigkeitsmessgerät noch eine Dichtigkeitsgarantie... :oops: :oops:
Sollte ich jetzt mit dem Campen aufhören... :gruebel:

So werde ich wohl nie verstehen, warum ich "meilenweit" zu einem vorgegebenen Händler fahren muss, damit die dort gegen "saftige Gebühr" meinen WoWa mit Wasser bespühen um eindringende Feuchtigkeit zu suchen.
Dabei weiss eigentlich jeder, dass eindringende Feuchtigkeit die in Sturzbächen die Wände hinunterläuft sicherlich auch bei einer Sichtprüfung durch einen Laien festgestellt werden könnte, weil da evtl. ein metergrosses Loch in der Seitenwand ist. :shock: :shock:

Mit einem Feuchtigkeitsmesser kann man das ganze Jahr hindurch prüfen ob sich Nässe breit machen will.
Wer das Messgerät nicht hat, der guckt nach Verfärbungen im Dekor oder beobachtet sich ablösende Tapeten... :duw2:

Spätestens wenn in den Trinkbechern im Regal plötzlich Regenwasser steht, ist es soweit das man sich Gedanken um evtl. eindringende Nässe machen muss.
Bis dahin bleibe ich aber entspannt und warte was sich so auf dem "Markt der Garantien" weiter ergibt.
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5572
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Reinigung / Pflege / Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste