Wohnwagenstützen entfernen.

Rund ums Thema Reinigung - Pflege und Wartung

Moderator: Moderatorenteam

Wohnwagenstützen entfernen.

Beitragvon Sturmleine » 16. April 2011, 14:15

Hallo,

die Ecken am Bug unter meinem Wohnwagen sind morsch. Um diese auszubessern muß ich die Stützen abschrauben. Kriege trotz Spray die Schrauben nicht los.
Also bin ich zum Baumarkt gefahren und die haben mir einen Aufsatz für die Bohrmaschine verkauft. Allerdings ist diese keine Säge nur für Alu, bei Eisen
wäre die Verletzungsgefahr zu groß daher nicht mehr im Handel. Damit kann ich die Schrauben nicht durchsägen. Hat einer einen Tipp,es Eilt.

Grüße
Sturmleine
Sturmleine
aktives Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: 14. Oktober 2007, 08:51

Re: Wohnwagenstützen entfernen.

Beitragvon dormie03 » 16. April 2011, 14:22

Moin,
hast Du es vielleicht mal mit einem Winkelschleifer, sprich Flex versucht?
Denke aber bei Spanabhebendenden Metallarbeiten an Deine persönliche Schutzausrüstung. Also mindestens eine Schutzbrille und eine langarmige Arbeitsjacke :schlaumeier: :wink:

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Wohnwagenstützen entfernen.

Beitragvon Sturmleine » 16. April 2011, 14:28

Habe leider keine Flex.Gibt es noch eine andere möglichkeit?

Gruss Heinz
Sturmleine
aktives Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: 14. Oktober 2007, 08:51

Re: Wohnwagenstützen entfernen.

Beitragvon dormie03 » 16. April 2011, 14:53

Moin Heinz,
die Schrauben bestehen aus gehärtetem Stahl. Ohne schnellaufendes Trenn-Werkzeug wirst Du da nicht wirklich zügig weiterkommen...
Vielleicht hat in der Nachbarschaft/Bekanntschaft ja jemand so einen Winkelschleifer. Ansonsten mal im Baumarkt nachfragen. Die verleihen solche Geräte meisst auch. Und beim Schrauben-Trennen möglichst dünne Scheiben mit hoher Drehzahl und weniger Druck verwenden.

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Wohnwagenstützen entfernen.

Beitragvon Jens70 » 16. April 2011, 18:39

Wie wäre es mit einem " Dremel " oder ähnlichem.? Damit mache ich auch bei meinem WoWa die leider nicht mehr lösbaren Scrauben weg.

Ist klein praktisch und hilft echt gut weiter.

Dabei fällt mir ein das es doch auch für Bohrnamschinen diese kleinen Scheibenaufsätze gibt, ähnlich einer Trennscheibe, ich weiß leider nicht wie die genau heissen aber damit müsste sowas doch auch gehen

Gruß
jens70
Zuletzt geändert von Jens70 am 16. April 2011, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
"Nichts beschleunigt die Genesung so sehr wie regelmäßige Arztrechnungen." Sir Alec Guinness
Benutzeravatar
Jens70
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 298
Registriert: 21. November 2010, 18:50
Wohnort: Esens / Stedesdorf
unterwegs mit: Bürstner Lux
Postleitzahl: 26427
Land: Deutschland

Re: Wohnwagenstützen entfernen.

Beitragvon dormie03 » 16. April 2011, 18:48

Moin,
so ein "Dremel" kann sehr gut kleine Schrauben wegdremeln. Leider ist der mit den Schrauben an den Kurbelstützen am Wohnwagen, gelinde gesagt, überfordert. Da hilft nur "schweres" Gerät oder viel Zeit. Mit einem Dremel eine 10mm dicke Schraube zu durchtrennen bedarf dann doch etwas mehr als Geduld, sprich Ausdauer.....
Für kleinere Schrauben in Holz, Alu oder Kunststoff ist ein Dremel mit Sicherheit ideal, da man damit auch in die hinterletzte Ecke kommt.

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Wohnwagenstützen entfernen.

Beitragvon Krimimimi » 17. April 2011, 10:36

Frag doch mal in deinem Bekanntenkreis, ob jemand eine Flex hat, die er ausleiht. Manchmal kann man Geräte auch in Baumärkten ausleihen.
Krimimimi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Land: Deutschland

Re: Wohnwagenstützen entfernen.

Beitragvon fossysa » 17. April 2011, 17:30

Wenn gar nichts geht, tut es immer noch die gute alte Bügelsäge...
Kostet ca. 5 EUR plus 4 EUR für Sägeblätter....
(Für'n 10-er bekommt man im Baumarkt aber auch schon eine kleine Flex...) Ist ja nicht für den Dauergebrauch... :wink:
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5617
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Wohnwagenstützen entfernen.

Beitragvon Luftgraf » 17. April 2011, 19:57

DA hilft nur rohe Gewalt, wenn Du keine Flex hast.
Schlüssel ansetzen und mit leichten Hammerschlägen versuchen die Schraube zu lösen oder
Schlüssel ansetzen Verlängerungsrohr drauf und dann Loslegen.

Die Schraube sollte dann irgendwann nachgeben.
Anderfalls nochmal Rostlöser drauf Sprühen einen Tag einwirken lassen und nochmalsversuchen.
Schrauben können hartnäckig sein sind aber eigentlich immer Lösbar.
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5819
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

Re: Wohnwagenstützen entfernen.

Beitragvon nolsa » 23. Juli 2011, 06:20

Man kann auch die Mutter anbohren und dann abmeisseln. Es gibt auch spezielle Mutternsprenger für Motorräder . Am einfachsten ist aber Flex mit Schutzbrille. Man kommt eigentlich relativ gut hin bei den Stützen.
nolsa
 

Re: Wohnwagenstützen entfernen.

Beitragvon Biker » 24. Juli 2011, 08:06

Hallo, gleich vorweg möchte ich sagen dass ich niemanden etwas unterstellen will oder gar angreifen will, aber wenn ich lese das es schon am Lösen von festsitzenden Schrauben hapert, es an simplen Werzeug fehlt, dann frage ich mich wie die Reparatur des Bodens ablaufen soll.
Sicherlich sind bei einer Wagenstütze Schlossschrauben verbaut, d.h. der Kopf sitzt im Inneren des Wohnwagens. Was wiederum bedeuten würde,die Schraube wird sich immer mitdrehen und kann nur mit Hilfe von eines Schneidwerkzeug entfernt werden. Im Handel gibt es Eisensägen, die ähnlich einer Japansäge aufgebaut sind,somit hat den Bügel einer "normalen" Eisensäge nicht und kann versuchen zwischen Boden und Stütze an die Schraube zu kommen.

Gruß
Hartmut
Biker
Premiummitglied
 
Beiträge: 159
Registriert: 27. Oktober 2006, 06:55
Wohnort: Bremerhaven
unterwegs mit: VW Touran dahinter nichts mehr
Postleitzahl: 27572
Land: Deutschland


Zurück zu Reinigung / Pflege / Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste