>>Unsere Werbepartner<<     >>Unsere Campingpartner<<

>>Unsere Datenschutzerklärung<<     >>Impressum<<

Aktuelle Zeit: 19. Dezember 2018, 00:25

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Thetford Cassette reinigen
BeitragVerfasst: 3. Oktober 2015, 16:34 
Offline
First-Class Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23. Februar 2007, 15:42
Beiträge: 251
unterwegs mit: Hobby 495
Postleitzahl: 24943
Land: Deutschland
Wohnort: 24943/Flensburg
Nach all den Jahren Betrieb sieht die Cassette innen nicht nur nicht mehr schön aus sondern der Schieber geht auch schwer. Hab es schon mit dem THEDFORD CASSETTEN TANK CLEANER versucht, der Erfolg war aber nur mäßig. Wer kennt was Besseres.
Hoffe auf gute Tips Hans-Harald

_________________
Mit Grand Vitara am Haken Hobby 495


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Thetford Cassette reinigen
BeitragVerfasst: 3. Oktober 2015, 18:59 
Offline
Premiummitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27. Juni 2010, 20:23
Beiträge: 152
unterwegs mit: Dethlefs 430DB Summer Edition 06 - jagt: Caddy-Maxi 2,0 TDI mit PiPi-Injektor von 2018
Postleitzahl: 30926
Land: Deutschland
Moin,

Abwaschmittel (Seife) , sehr warm in den Tank, schütteln, ein paar Minuten einwirken lassen. Dann "Augen-zu-und-durch" : Abwasch- oder/und Nagelbürste, langer Arm, rein und schubben. Oben eher nur vorsichtig mit der Abwaschbürste, damit die Hebelei nicht beschädigt wird. Danach gut ausspülen damit die Seifenreste später nicht nicht gleich wieder alles verkleben.
Die Schiebermechanik von INNEN und die Dichtungen satt mit Thetford Gummipflege einsprühen - auch zwischendurch. So mache ich das mind. 1x jährlich zum Herbst. Seit 7 Jahren, kein klemmen, keine übermäßige Ablagerungen.
Nur mit Chemie, ganz ohne mechanische Bearbeitung geht`s nicht, glaube ich.

Dazu bemerkt: ich habe zu Anfang eine def. Kassette geschenkt bekommen, diese vollständig zerlegt: a- um zu verstehen wie, aus gegebenem Anlass, die Funktion- und Wirkungsweise der Mechanik ist. b- wollte ich die als Ersatzbox nutzen, habe allerdings die Hebelei nicht mehr zusammen bekommen mit den Verschraubungen IM Tank, irgenwann schreiend aufgegeben und mit gegärtem betäubt. :duw1:

_________________
Peter


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Thetford Cassette reinigen
BeitragVerfasst: 10. Oktober 2015, 16:18 
Offline
First-Class Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23. Februar 2007, 15:42
Beiträge: 251
unterwegs mit: Hobby 495
Postleitzahl: 24943
Land: Deutschland
Wohnort: 24943/Flensburg
Hallo Peter, danke für deine Anleitung. Bin erst heute zum antworten gekommen, mein w-Lan war abgelaufen und für ein paar Tage lohnte kein neues. Nun geht es wieder von Flensburg aus. Werde deinen Vorschlag mal ausprobieren.
Viele Grüße aus dem Norden Hans-Harald

_________________
Mit Grand Vitara am Haken Hobby 495


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Thetford Cassette reinigen
BeitragVerfasst: 10. Oktober 2015, 16:47 
Offline
Supermitglied

Registriert: 10. August 2009, 22:13
Beiträge: 99
unterwegs mit: Fendt 540 Saphir
Postleitzahl: 32257
Land: Deutschland
Wohnort: 32257 Bünde
Hallo Heinz Harald
Wenn der Behälter nicht sauber wird dann probier doch mal ganz einfache Spühlmaschienen tapps die wirken Wunder!!!!
Behälter gerade stellen 1 oder 2 Tapps rein Wasser ( vieleicht warmes )bis oben und 1 Tag stehen lassen anschließend ausspühlen .Den Schieber kannst Du auch links herrum
raus drehen sind 2 makierungen drauf dann raus und reinigen .Danach von Tretford Gummipflege oder Olivenoel nehmen und danach flutscht wieder alles.
Probier es aus .Bis denn Udo :topp:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Thetford Cassette reinigen
BeitragVerfasst: 10. Oktober 2015, 21:09 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 9. Oktober 2008, 07:17
Beiträge: 35
unterwegs mit: Mercedes Benz GLC 220D 4matic mit Hymer Eriba Nova S 670 LE
Postleitzahl: 89150
Land: Deutschland
Hallo,
ich benutze ganz einfachen billigen WC-Reiniger. Eine Flasche in den Behälter langsam mit Wasser auffüllen damit der Reiniger nicht schäumt. Behälter zuschrauben und durchmischen. Hochkant aufstellen und Ausguss aufschrauben. Über nacht stehen lassen. Nach dem Ausleeren nochmals mit Wasser gut spülen. Behälter ist wie neu. Alle Ablagerungen sind verschwunden. Die beweglichen und die Gummiteile mit Silikonspray einsprühen fertig.
Mache ich so seit Jahren.

Gruß
Helmut

_________________


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de