Reifen / Ventile

Rund ums Thema Reinigung - Pflege und Wartung

Moderator: Moderatorenteam

Reifen / Ventile

Beitragvon Heinz Thul » 2. Juli 2016, 14:00

Hallo zusammen,

nun hatte ich doch tatsächlich nochmal einen Reifenschaden.

Unsere Räder sind nun 6 Jahre alt und standen eh an zum Wechsel an. Unsere Wohnwagen steht ja auf unserem Grundstück und daher wirft man ab und an auch einmal einen Blick auf ihn.
Beim letzten Blick stellte ich fest, dass der rechte Reifen irgendwie komisch aussah. Zu wenig Luft drin, Ursache, Nagel, Lausbub :gruebel: Also Kompressor anwerfen und den Reifen wieder aufpumpen.

Irgendwo habe ich einmal als Empfehlung gelesen, die Reifen immer mit dem maximalen Luftdruck zu befüllen, wäre für die Reifen besser.
So mache ich das auch schon ein paar Jahre, bei unseren Reifen sind es 65 PSI (4,5 BAR) und so pumpte ich auch nun die 65 PSI rein.
Beim Abziehen der Luftdruckpistole ist aber die Luft genau so schnell wie ich sie reigefüllt habe wieder entwichen. Ventil war defekt, maximal 2 BAR waren noch möglich.

Beim Gepräch mit dem Reifenhändler meines Vertrauens teile der mir mit, die Gummiventile, sind nur für maximal 3,5 BAR geeignet. Und man sollte wenn möglich auch die Räder gegen Sonneneinstrahlung schützen wenn der Wagen nicht gefahren wird. Gummi würde durch Sonneneinstrahlung porös.

OK, nun sind zwei neue Reifen bestellt - sollen am Montag kommen - und heute habe ich die Räder vom Wohnwagen abgebaut. Nun steht er auf Böcken, Wagenhebern, und den Stützen.
In diesen werden dann auch Stahlventile eingebaut, die den hohen Luftdruck vertragen.

Grüße
Heinz
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3461
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Reifen / Ventile

Beitragvon krokofant57 » 3. Juli 2016, 19:13

Ja Heinz
auch wir haben von Beginn an Metallventile drin.Unser WW muß ja nächsten Monat eh zum Tüv und die Reifen dürfen noch etwas mehr als zwei Jahre drauf bleiben.Auch wir haben immer so um die 4,5 Bar drauf.Klar nach längeren stehen sinkt der Druck etwas,aber mit kleinen 12-Volt Kompressor in wenigen Minuten wieder ausgeglichen.
Besser so,einen defekten Reifen zu haben,als wenn Du plötzlich beim Fahren einen Platten bekommst.
Viele Grüße
Bärbel und Dieter :wink: :wink: :wink:
krokofant57
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 628
Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Wohnort: Duisburg
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland

Re: Reifen / Ventile

Beitragvon fossysa » 3. Juli 2016, 22:02

Besser daheim als unterwegs...
Folglich alles richtig gemacht. :super:

Welch selsames Reifenformat fährst Du denn, dass Dein Reifen-Dealer die nicht vorrätig hat??? :gruebel:
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5611
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Reifen / Ventile

Beitragvon Heinz Thul » 4. Juli 2016, 17:51

fossysa hat geschrieben:Besser daheim als unterwegs...
Folglich alles richtig gemacht. :super:

Welch selsames Reifenformat fährst Du denn, dass Dein Reifen-Dealer die nicht vorrätig hat??? :gruebel:


Nein, er hat die vorrätig, da ich aber so neue wie möglich haben wollte hat er für mich extra frische geordert.
Heute monitiert - Pirelli aus der Produktionswoche 24/16 - also gerade mal drei Wochen alt :duw2:
und auch Metallventile nun drin. Maximaler Luftdruck ist 4,7 BAR, maximale Traglast 900 kg.
Mein Reifenhändler empfiehlt im kalten Zustand 4,0 BAR rein, bei der Fahrt kommt der Reifen dann so auf ca. 4,5 Bar meint er.

Nun können wir also erstmal wieder beruhigt in Urlaub fahren.

Grüße
Heinz
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3461
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Reifen / Ventile

Beitragvon tole54 » 5. Juli 2016, 10:40

Hallo Heinz.
Das Thema Reifen habe ich auch schon durchgespielt. Ich wollte für meine Größe auch eine höhere Traglast. Statt 102 und 850kg wollte ich 104 und 900kg. Bei meiner Reifengröße, (Brigestone Blizzak W800 185 R 14 C 8PR 102/100Q) die fahren muss ist diese Traglast aber nicht verfügbar, so Reifenhändler. Für eine andere, größere Größe brauche ich aber nicht nur neue Reifen ggf auch neue Felgen und den Eintrag beim TÜV und Zulassung. :oops: Ich muss aber noch erwähnen, dass ich immer sicherheitshalber Winterreifen auf dem WW fahre. Vielleicht kannst Du mir helfen. Welche Größe fährst Du und wo ist Dein Händler.
Toni
Es ist ganz einfach glücklich zu sein. Schwierig ist es, einfach zu sein!
Und wenn man dann schon nicht weiß wo man hin will, sollte man wenigsten die Geschwindigkeit reduzieren!
Benutzeravatar
tole54
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 722
Registriert: 31. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Bendorf/Sayn
unterwegs mit: DB GLC 220 4 Matic und Hymer Moving 530 LE
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Reifen / Ventile

Beitragvon fossysa » 5. Juli 2016, 10:48

Die gesuchten Reifen bekommt man/frau auch hier...

Edit: OK; hab's zu spät gesehen. Die von mir angezeigten Reifen sind Sommerpneus... Sorry..
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5611
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Reifen / Ventile

Beitragvon fossysa » 5. Juli 2016, 11:05

Im Zweifelsfall kann auch hier Hilfe zu dem Thema geordert werden:
www. caravanreifen.de

Ruft dort an, gebt das Forum als Referenz an, und lasst Euch von Hr. Braasch beraten.
Er ist ausserordentlich nett und sehr hilfsbereit.
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5611
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Reifen / Ventile

Beitragvon tole54 » 5. Juli 2016, 12:26

Hallo Andreas.
Habe Deinen Rat befolgt und mit dem sehr netten Herrn Braasch telefoniert. Jetzt bin ich um einiges schlauer. Muss aber auch meinen Reifenhändler in Schutz nehmen. Die Größe 185er mit der Traglast 106 gibt es tatsächlich nicht!!!
Wenn ich die 195er mit der Traglast 106 will, geht das nur über die Rennleitung (Freigabe von Hymer habe ich bereits) und Zulassung zum Ändern der Papiere. Zusammen mit den freundlichen Herrn Braasch haben wir dann auch noch herausgefunden, dass meine jetzigen Alu-Felgen sowohl für die Traglast als auch für die neue Größe verwendbar sind. Bei Stahlfelgen wäre das nicht möglich.
Ich denke auch Andere können mit der Info etwas anfangen.
Toni
Es ist ganz einfach glücklich zu sein. Schwierig ist es, einfach zu sein!
Und wenn man dann schon nicht weiß wo man hin will, sollte man wenigsten die Geschwindigkeit reduzieren!
Benutzeravatar
tole54
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 722
Registriert: 31. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Bendorf/Sayn
unterwegs mit: DB GLC 220 4 Matic und Hymer Moving 530 LE
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Reifen / Ventile

Beitragvon perry » 6. April 2017, 19:50

Toni, was hat dein Wohni als zGG ?
Ein übergroßer Lastindex (LI) ist nicht unbedingt gut.

Der Trööt ist ja auch etwas Asbach, aber diskutieren kann man ja ruhig darüber...


gesendet vom M9 mit Tapatalk
Bild

LG Perry


Camping, tid til at leve
Benutzeravatar
perry
Supermitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 22. Februar 2014, 13:03
unterwegs mit: LMC Dominant
Postleitzahl: 21709
Land: Deutschland

Re: Reifen / Ventile

Beitragvon tole54 » 7. April 2017, 08:33

perry hat geschrieben:...........Ein übergroßer Lastindex (LI) ist nicht unbedingt gut.


Hallo Perry.
Mein zulässiges Gesamtgewicht für meinen Eriba beträgt 1700kg. Der Lastenindex 102 (850kg). Also genau passend.
Jetzt musst Du mir aber mal schlüssig erklären, warum ein etwas höherer Lastenindex z.B. 104 (900kg) nicht unbedingt gut sein soll. :nixweiss:
Die Heersteller machen es mit den einzelnen Achslasten doch auch so. Beide Achslasten zusammen sind immer höher als das zzG!
Aber wie Du ja schon geschrieben hast: Diskutieren kann man über alles, vielleicht sogar noch was lernen. Also los. Ich bin für alles offen. :duw2:
Toni
Es ist ganz einfach glücklich zu sein. Schwierig ist es, einfach zu sein!
Und wenn man dann schon nicht weiß wo man hin will, sollte man wenigsten die Geschwindigkeit reduzieren!
Benutzeravatar
tole54
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 722
Registriert: 31. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Bendorf/Sayn
unterwegs mit: DB GLC 220 4 Matic und Hymer Moving 530 LE
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Reifen / Ventile

Beitragvon fossysa » 7. April 2017, 08:49

Hänge mich mal lesend an.
Bin bisher auch immer davon ausgegangen das ein höherer LI der Sicherheit zuträglich ist.
Sollte es damit zu tun haben, dass Reifen mit höherem LastIndes "steifer" werden und dadurch der "Federungskomfort" verloren geht? (Mal Laienhaft ausgedrückt...)
Würde mich ebenfalls auf eine Meinung von Perry freuen.
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5611
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Reifen / Ventile

Beitragvon perry » 7. April 2017, 12:08

tole54 hat geschrieben:
perry hat geschrieben:...........Ein übergroßer Lastindex (LI) ist nicht unbedingt gut.


Hallo Perry.
zulässiges Gesamtgewicht für meinen Eriba beträgt 1700kg. Der Lastenindex 102 (850kg). Also genau passend.
Jetzt musst Du mir aber mal schlüssig erklären, warum ein etwas höherer Lastenindex z.B. 104 (900kg) nicht unbedingt gut sein soll. :nixweiss:


Was ich meinte, ist folgendes:
Ein W9hni mit angenommen 1200 kg zGG läuft meistens nicht auf C-Reifen sondern auf sagen wir mal normale PKW-Reifen. Der Luftdruck liegt meist bei 3 - 3,5 bar. Der LI bei diesen Reifen liegt meist bei 90 oder 91.
Wenn man nun auf C- Reifen, auch Transporterreifen, wechselt, muss ein höherer Luftdruck von 4,5 bar rein.
Die Reifen werden mangels Auslastung so hart, dass man Folgen für das Interieur des Wohnis nicht ausschließen kann. Schränke und sonstige Möbelverschraubungen leiden sehr stark und lösen sich.
Bei deinem ZGG ist aber der C-Reifen ok und bei LI von 900 oder 950 kg (104, 106) durchaus angemessen.

Gruß Perry

gesendet vom M9 mit Tapatalk
Bild

LG Perry


Camping, tid til at leve
Benutzeravatar
perry
Supermitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 22. Februar 2014, 13:03
unterwegs mit: LMC Dominant
Postleitzahl: 21709
Land: Deutschland

Re: Reifen / Ventile

Beitragvon tole54 » 7. April 2017, 19:11

Hallo Perry.
Rein theoretisch (aber nur theoretisch) kann ich Deiner Argumentation sogar folgen.
Denn ich bin der Meinung das selbst Fahrzeuge mit nur 1200kk zGG einen gewissen Fahrwerkskomfort haben und nicht mehr nach „Postkutschenmanier“ gebaut und verarbeitet werden. Auch denke ich, sind die heutigen Straßen nicht mehr überall aus Kopfsteinpflaster.
Den Rest kann man auch mit einem gepflegten Fahrstil regeln.
So, jetzt Du wieder.
Toni
Es ist ganz einfach glücklich zu sein. Schwierig ist es, einfach zu sein!
Und wenn man dann schon nicht weiß wo man hin will, sollte man wenigsten die Geschwindigkeit reduzieren!
Benutzeravatar
tole54
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 722
Registriert: 31. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Bendorf/Sayn
unterwegs mit: DB GLC 220 4 Matic und Hymer Moving 530 LE
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland


Zurück zu Reinigung / Pflege / Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast