Wohnwagen aufbocken?

Rund ums Thema Reinigung - Pflege und Wartung

Moderator: Moderatorenteam

Beitragvon fossysa » 14. März 2007, 20:19

Junior hat geschrieben:
Uwe Friedrich hat geschrieben:

Also wir haben unseren Wohnwagen immer Abfahrbereit auf dem Hof und die Reifen werden mit ca. 2,5 Bar befüllt (Stand- als auch Fahrluftdruck!)


Aehm...mal ne Frage, was habt Ihr fuer Reifen am WoWa?
Wir fahren z.Zt. 195-er Fulda Multitonn mit 4,5bar.

Wenn ich weniger Druck auf den Reifen habe, huepft unsere Knut immer wie so'n Guellefass diesen mit Superballonreifen....

Mache ich da was falsch?

Gruss
Andreas
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5594
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Beitragvon Markus » 14. März 2007, 20:28

205/65 R 15 RF welche laut W-W Hersteller mit 3,2 bar bei einem Lastindex von 99=855 kg bei Tempo Hundert zu befüllen sind.
Gr.Markus
Benutzeravatar
Markus
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 2430
Registriert: 29. Dezember 2006, 09:26
Postleitzahl: 37000
Land: Deutschland

Beitragvon Adia » 22. März 2007, 13:33

Hi alle,
nochmal kurz zum aufbocken. Wenn unser WoWa eingewintert wird, hebe ich beidseitig die Achse an. Aber nur so weit das die Räder noch Boden-
kontakt haben. Dann stelle ich unter beide Seiten einen Stützbock und drehe dann die Stützen zur Stabilisierung runter - und fertig. Das dauert ca. 10 min. So sind die Stoßdämpfer und die Räder entlastet.
Viele Güße aus der ältesten Stadt von
Sachsen-Anhalt Nancy, Felix, Jens und Hund Lara
Benutzeravatar
Adia
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 544
Registriert: 16. März 2007, 06:38
Wohnort: Aschersleben

Beitragvon Uwe Friedrich » 24. März 2007, 21:19

Hallo,Leute :D

Hab mich da wohl ein bischen ungeschickt ausgedrück :oops:

Soll natürlich heißen 0,8 Bar zu dem normalen Luftdruck. :lol:

Gruß Uwe :wink:
Hallo liebe Camper,bin der Uwe aus Heppenheim mit Tabby,E-Mover,E-Stützen u.s.w.
Auto jetzt auch mit Partikelfilter.

Man gönnt sich ja sonst nichts.

My Home is my Castle, my Castle is my Home
Benutzeravatar
Uwe Friedrich
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 410
Registriert: 21. Januar 2007, 15:25
Wohnort: Heppenheim

Beitragvon Uwe Friedrich » 24. März 2007, 21:39

Hallo,fossysa :D

Das hüpfen deines WOWA mit weniger Luftdruck ist ganz einfach

zu erklären. Deine Stoßdämpfer am WOWA verhindern das die

Räder den Kontakt zum Boden verlieren, das ist natürlich nur

effektiv bei richtigem Luftdruck.

Fährst Du jetzt mit zu wenig Luftdruck , kommt die Eigenschwingung

des Reifen,s hinzu. Das bringt den WOWA aus der Balanze,

Der WOWA fängt an zu schaukeln ( hüpfen ).

Es können aber auch die Stoßdämpfer kaputt sein, sieht man meißt

daran das sie Oel verlieren.

Gruß Uwe 8)
Hallo liebe Camper,bin der Uwe aus Heppenheim mit Tabby,E-Mover,E-Stützen u.s.w.
Auto jetzt auch mit Partikelfilter.

Man gönnt sich ja sonst nichts.

My Home is my Castle, my Castle is my Home
Benutzeravatar
Uwe Friedrich
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 410
Registriert: 21. Januar 2007, 15:25
Wohnort: Heppenheim

Beitragvon Wolli » 25. März 2007, 22:19

Hallo,
also ich denke diese Wowastützen heißen nicht umsonst stützen, sonst würden ja die Dinger Wohnwagenheber heißen.
Also wie schon gesagt den Wowa etwas stüzen so das die Räder noch auf den Boden stehen. Wenn man den Wowa zu hoch hebt das die Räder in der Luft sind kann es Passieren das das Wowagestell sich durchhängt und dann ist er hin. Das wollen wir doch nicht.
gruß
Wolli
Wolli
aktives Mitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: 20. Oktober 2006, 21:35
Wohnort: Bad Breisig
unterwegs mit: Wilk stern 560 k
Postleitzahl: 53498
Land: Deutschland

Beitragvon fossysa » 26. März 2007, 14:30

Uwe Friedrich hat geschrieben:Hallo,fossysa :D

Das hüpfen deines WOWA mit weniger Luftdruck ist ganz einfach
zu erklären. Deine Stoßdämpfer am WOWA verhindern das die
Räder den Kontakt zum Boden verlieren, das ist natürlich nur
effektiv bei richtigem Luftdruck.
Fährst Du jetzt mit zu wenig Luftdruck , kommt die Eigenschwingung
des Reifen,s hinzu. Das bringt den WOWA aus der Balanze,
Der WOWA fängt an zu schaukeln ( hüpfen ).
Es können aber auch die Stoßdämpfer kaputt sein, sieht man meißt
daran das sie Oel verlieren.

Gruß Uwe 8)

Hi Uwe,
da unser "Knut" mittlerweile seit 37 Jahren hinter irgend einem Zugesel hinterherlaeuft, sind die Stossdaempfer sicherlich nicht mehr die Besten.

Aber das mit der Eigenschwingung des Reifens trifft des Pudels Kern.
Bei den von mir gefahrenen Fulda Multitonn Reifen handelt es sich um LKW-Reifen. Traglast je Rad 950kg... Mit 2 solcher Teile sollte unser Wilk "Stern de Luxe" wohl zurecht kommen. (gg=1200kg)
Die Reifen waren damal billig zu bekommen, und sind nun seit 4 Jahren im Einsatz. (Ohne Beanstandungen) Nur der zunaechst sehr hoch erscheinende Luftdruck ist etwas ungewoehnlich. Ansonsten habe ich nur die Besten Erfahrungen mit den Reifen sammeln koennen.
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5594
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Beitragvon Mücke » 26. März 2007, 18:57

Hallo fossysa,

hat ein so alter WW überhaupt Stossdämpfer ?? 37 J !!

Gruss Bodo
Benutzeravatar
Mücke
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 709
Registriert: 17. Februar 2007, 09:38
Wohnort: 35325 / Mücke
unterwegs mit: VW Tiguan und "Hennes" / Dethleffs Nomad
Postleitzahl: 35325
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Reinigung / Pflege / Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast