Suche Unterputzantennensteckdose

Bitte hier Kontaktdaten von Händler rein, mit denen Ihr gute Erfahrungen gemacht habt und die günstige Preise anbieten!

Moderator: Moderatorenteam

Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon Troll » 7. November 2014, 08:55

Moin,
auf dem letzten Campingplatz wo wir waren wurde am Platz Kabelfernsehen angeboten. Wir habe das Kabel einfach durchs Fenster gezogen. Ist für mich aber nicht so doe Lösung. Jetzt suche ich eine Einbaudose die ich von aussen in die Wand schrauben kann. In etwa so wie der 220 V Anschluss nur eben für Kabelfernsehen und Sattelitenschüssel. Bei Obelink habe ich etwas ähnliches gefunden aber nur Aufputz. Bisher habe ich bei Reimo, Obelink und Berger gesucht bin aber nicht wirklich fündig geworden. Deshalb, wo gibt es eine Unterputzantennesteckdose, bzw. wonach muß ich suchen?

ich habe folgendes vor. Die Antennensteckdose in die Aussenwand dann zwei Coaxkabel sauber verlegt im WoWa bis zum Platz für den Fernseher und da natürlich auch eine Dose gesetzt.
------------------------------------------------
Viele Grüße vom Troll,
der im waren Leben Norbert gerufen wird.
Benutzeravatar
Troll
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 208
Registriert: 25. Januar 2011, 17:20
unterwegs mit: Opel Zafira + Knaus Sport LK 400
Postleitzahl: 12349
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon rooba » 7. November 2014, 12:36

Moin Norbert,
habe meine Antennendose aussen am WW angeklebt. Fällt kaum auf und sieht sauber aus.
So kann ich mit meinem Stativ mit SAT-Schüssel bequem wandern. :idea:
rooba
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 406
Registriert: 17. April 2014, 10:48
Wohnort: Lütetsburg
unterwegs mit: Toyota Avensis und Eifelland Holiday 395HF
Postleitzahl: 26524
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon fossysa » 8. November 2014, 14:56

Ich habein der 220V - Einspeisesteckdose ein kleies Loch gebohrt, die Koax-Leitung von innen nach aussen durchgeführt und am äusseren Ende einen F-Stecker montiert. Auf den habe ich dann einen Genderchanger geschraubt, so das sich wieder den Anschluss wie in einer Antennendose habe.
Die Leitung im inneren (liegt unter dem Kleiderschrank) habe ich so lang gelassen, dass ich aussen am Wagen die Leitung ca. 50cm herausziehen kann, das Antennenkabel vernünftig verschrauben kann und schiebe anschliessend das Anschlusstück mit der Leitung wieder in den Wagen zurück. (Bis unterhalb der Steckdose)
Kostenpunkt:
1 F-Stecker = 1,00 EUR (Sorry, habe die damals beim F(l)achhändler gekauft...)
1 10mmm Loch in die Plastikdose des Einspeisesteckers. (unbezahlbar)
3m Koax-Leitung im Wagen inneren (bis Zur Kleiderschrankseitenwand)
10m & 30m Koaxleitung bis zur Schüssel bzw. Anschlussdose

Nutzen = 200% (100% wegen preiswerteste Lösung, weitere 100% wegen Bequemlichkeit da die Montage der Antennenleitung bis zum LNB oder Anschlussdose am Platz im Stehen erfolgen kann.)
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5620
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon edoc » 8. November 2014, 16:28

fossysa hat geschrieben:Ich habein der 220V - Einspeisesteckdose ein kleies Loch gebohrt, die Koax-Leitung von innen nach aussen durchgeführt und am äusseren Ende einen F-Stecker montiert. Auf den habe ich dann einen Genderchanger geschraubt, so das sich wieder den Anschluss wie in einer Antennendose habe.
Die Leitung im inneren (liegt unter dem Kleiderschrank) habe ich so lang gelassen, dass ich aussen am Wagen die Leitung ca. 50cm herausziehen kann, das Antennenkabel vernünftig verschrauben kann und schiebe anschliessend das Anschlusstück mit der Leitung wieder in den Wagen zurück. (Bis unterhalb der Steckdose)
Kostenpunkt:
1 F-Stecker = 1,00 EUR (Sorry, habe die damals beim F(l)achhändler gekauft...)
1 10mmm Loch in die Plastikdose des Einspeisesteckers. (unbezahlbar)
3m Koax-Leitung im Wagen inneren (bis Zur Kleiderschrankseitenwand)
10m & 30m Koaxleitung bis zur Schüssel bzw. Anschlussdose

Nutzen = 200% (100% wegen preiswerteste Lösung, weitere 100% wegen Bequemlichkeit da die Montage der Antennenleitung bis zum LNB oder Anschlussdose am Platz im Stehen erfolgen kann.)

Genau so haben wir das auch , gleich als der Wohni das erste mal zu Hause war.War das die erste Amtshandlung .
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- nein, Schwiegermutter 75.
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
2018 Kirchzell-- nein Schwiegermutter 80.
2019 ...Denk mal schon
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1288
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon dormie03 » 8. November 2014, 16:46

Moin,
warum 2 Antennenkabel verlegen, wenn man eines für beide Funktionen nutzen kann. Wir haben eine Kombi-Aussensteckdose mit Antennenanschluss. Sollten wir auf einem CP mal Kabelanschluss haben, verwende ich 2 Adapter von F-Stecker auf Belling-Lee. Denn bei Kabelanschluss braucht man doch nicht zusätzlich die Sat-Schüssel, oder doch?

Viele Grüsse Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon fossysa » 8. November 2014, 18:20

Die 2. Leitungen habe ich nur dabei um die Schüssel evtl. mal weiter weg vom Wagen aufbauen zu können.

Den Adapter von F-Stecker auf "normale" Antennenanscjlüsse werde ich mir evtl
noch zulegen.
Vorher aber gibt es einen neuen SAT-Receiver... Bei der letzten Tour hat unser alter Receiver den Rentenantrag eingereicht. :motz:
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5620
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon rooba » 9. November 2014, 09:20

Meinen SAT-Receiver (auch für 12V) habe ich vor kurzem auf unserem CP verscherbelt, da unser Fernseher
alles integriert hat. So bleibt mir das Getüdel mit dem separaten Receiver erspart.
Die Durchführung aus der Einspeisesteckdose ist eine gute Idee, hätte bei uns nicht gepasst, da wir im
Vorzelt angekommen wären.
Durch die Anregung die Einspeisesteckdose zu benutzen bin ich darauf gekommen, daß ich auch hätte neben dem
Wassereinfüllstutzen das Kabel durchführen können der an der gegenüberliegenden Seite des WoWa sitzt.
Zu spät, jetzt hab ich eine Dose in bequemer Stehhöhe an der Aussenwand und kann ungehindert mit meiner
Schüssel wandern.
Auf dem CP habe ich ein fest verlegtes Kabel das bei Ankunft nur angesteckt werden muß.
Nur das zusätzlich gebohrte Loch in der Aussenwand ärgert mich ein bisschen, hätte es doch eine andere Lösung
gegeben. :nixweiss: :wall: :angry:
rooba
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 406
Registriert: 17. April 2014, 10:48
Wohnort: Lütetsburg
unterwegs mit: Toyota Avensis und Eifelland Holiday 395HF
Postleitzahl: 26524
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon edoc » 9. November 2014, 09:27

rooba hat geschrieben: da unser Fernseher
alles integriert hat. So bleibt mir das Getüdel mit dem separaten Receiver erspart.

Das werde ich am Jahresende auch tun 22 Zoll TV mit DVB-T integriert. Ich habe es auch satt mit dem vielen Kabeln es nervt .
Schliesslich ist Weihnachten, kosten ja auch nicht mehr die Welt mit DVD biste da mit 120-130 € dabei .
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- nein, Schwiegermutter 75.
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
2018 Kirchzell-- nein Schwiegermutter 80.
2019 ...Denk mal schon
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1288
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon rooba » 9. November 2014, 11:09

Moin Mike,
dann schau hin und wieder mal da rein: http://www.aristo-bs.de oder http://www.12v-lcdtv.de gleicher Anbieter.
Hab da schon zwei Geräte gekauft. Hat öfter Sonderposten vor allem mit 12V/220V Geräten.
Viel Glück.
Zuletzt geändert von rooba am 10. November 2014, 07:46, insgesamt 1-mal geändert.
rooba
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 406
Registriert: 17. April 2014, 10:48
Wohnort: Lütetsburg
unterwegs mit: Toyota Avensis und Eifelland Holiday 395HF
Postleitzahl: 26524
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon edoc » 9. November 2014, 11:34

Danke :super:
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- nein, Schwiegermutter 75.
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
2018 Kirchzell-- nein Schwiegermutter 80.
2019 ...Denk mal schon
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1288
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon rooba » 14. November 2014, 13:36

Moin Mike,
du brauchst DVB-S Receiver wenn du deine Schüssel weiterhin benutzen willst. Auf DVB-T ist dei Senderauswahl
noch nicht groß genug.
rooba
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 406
Registriert: 17. April 2014, 10:48
Wohnort: Lütetsburg
unterwegs mit: Toyota Avensis und Eifelland Holiday 395HF
Postleitzahl: 26524
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon edoc » 14. November 2014, 15:56

Da hab ich aber schon viele Camper in D und auch in H gesehn die haben kein Reseiver mehr weil der TV mit integrierten DVB_T ist. Und die Sendervielfalt ist genau so wie zu Hause . Gut zu Hause hab ich HD da sind schon paar mehr aber die 300 Sender was ich da gesehn hab reicht mir :D .
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- nein, Schwiegermutter 75.
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
2018 Kirchzell-- nein Schwiegermutter 80.
2019 ...Denk mal schon
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1288
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon fossysa » 14. November 2014, 17:22

edoc hat geschrieben:Da hab ich aber schon viele Camper in D und auch in H gesehn die haben kein Reseiver mehr weil der TV mit integrierten DVB_T ist. Und die Sendervielfalt ist genau so wie zu Hause . Gut zu Hause hab ich HD da sind schon paar mehr aber die 300 Sender was ich da gesehn hab reicht mir :D .



DVB-T reicht völlig. :schlaumeier:
Wer damit keinen Empfang hat, befindet sich sicherlich gerade nur an einem ungünstigen Standort. (oder ausserhalb von Germany.... :shock: :shock: )

Werde auf meine SAT-Schüssel nicht verzichten.!! :schlaumeier:
Ebenso schenke ich mir die Anschaffung eines TV-Gerätes incl. Receiver....
Der neue Reveiver kostet knappe 20 Teuronen und gibt mir das Bild via HDMI-Anschluss auf dem längst bewährten 19''-Monitor aus.
Nebenher nutze ich den Monitor auch für den ebenfalls im WoWa montierten "Rasberry Pi" mit dem ich via Smartphone (oder vom Platz angebotenen WLAN) im Internet surfe.

Für die 12V-Enthusiasten (solche Leute soll es ja auch geben...) gibt es den Receiver in der reinen 12V-Ausführung für ca. 50 EUR... :?
Dabei schiesst mir die Frage urch den Kopf, ob es nicht evtl. sinnvoller ist, einen DC-Wandler zum transformieren auf 230V Wechsleströme zu nutzen... :gruebel:
Aber hier bin ich raus, da ich 230V-Bordnetze bevorzuge. (Ist für unseren Geldbeutel auch auf lange Sicht günstiger...) :duw2:
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5620
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon edoc » 14. November 2014, 18:51

@Andreas , alles richtig , auch ich verzichte nicht auf meine Sat-schüssel .
Was ich mit meinem Beitrag nur sagen möchte , der TV den wir betreiben ist schon bissel klein daher kommt ein 22" TV mit DVB-T so das ich keinen Receiver mehr brauch. Dennoch fährt der Receiver mit (110gr.), bei Nachfrage im Fachgeschäft kann man bei Ausfall des Receivers noch mit einem Externen gerät betreiben :top:.
12 Volt brauch ich auch nicht im TV , selbst wenn wir Autark stehn liefert mir der Wechselrichter 220 Volt für den TV .
Also man gönnt sich ja sonst nix oder wie man sagt das letzte Hemd hat keine Taschen oder noch besser wir verprassen das Erbe unsrer Kinder laola

Um es richtig auszudrücken TV mit eingebauten triple tuner laola laola laola
Zuletzt geändert von edoc am 16. November 2014, 11:09, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- nein, Schwiegermutter 75.
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
2018 Kirchzell-- nein Schwiegermutter 80.
2019 ...Denk mal schon
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1288
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: Suche Unterputzantennensteckdose

Beitragvon rooba » 16. November 2014, 10:29

Warum ich 12V Geräte bevorzuge.
Unbenannt.PNG
Unbenannt.PNG (69.82 KiB) 5430-mal betrachtet
DVB-T reicht völlig. :schlaumeier:
Wer damit keinen Empfang hat, befindet sich sicherlich gerade nur an einem ungünstigen Standort. (oder ausserhalb von Germany.... :shock: :sho
Unbenannt.PNG
Unbenannt.PNG (39.85 KiB) 5430-mal betrachtet

Auch wenn mein Unabhängigkeitsstreben scheinbar an den Zielen des Forums vorbeigehen, werde ich mir meine
geschaffene Freiheit nicht abspenstig machen lassen. Die Erfahrungen die wir bislang gemacht haben sind überaus positiv.
Den Umweltgedanken noch mit eingeflochten sind wir auf einem guten Weg.
Dann tut der Titel " Enthusiast" auch nicht mehr so weh.
:steinigung: :hallo2:
rooba
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 406
Registriert: 17. April 2014, 10:48
Wohnort: Lütetsburg
unterwegs mit: Toyota Avensis und Eifelland Holiday 395HF
Postleitzahl: 26524
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Wo bekomme ich was her . . .

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast