DVB-T Receiver inkl. DVD Player

Bitte hier Kontaktdaten von Händler rein, mit denen Ihr gute Erfahrungen gemacht habt und die günstige Preise anbieten!

Moderator: Moderatorenteam

DVB-T Receiver inkl. DVD Player

Beitragvon Stiron » 22. September 2006, 09:48

Hallo

Weiss jemand, wo ich einen DVB-T Receiver inkl. DVD-Player her bekomme??? Ich denke so etwas eignet sich doch gut für einen WW oder?
Teilnahme an Wohnwageforum-Treffen:
1. Treffen - Wir waren dabei
2. Treffen - Wir waren dabei
3. Treffen - Wir waren dabei
Wir hoffen, dass dies Liste noch erweitert wird!

Umzugsfirma Berlin - Halteverbote für Umzüge
Benutzeravatar
Stiron
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1719
Registriert: 12. September 2006, 15:28
Wohnort: Hennigsdorf b. Berlin
unterwegs mit: Gerade auf der Suche nach einem neuen Wohnwagen
Postleitzahl: 16761
Land: Deutschland

Beitragvon fossysa » 27. November 2006, 10:21

Moin,

ich habe lange darueber nachgedacht, ob DVB-T oder DVB-S
Ich habe mich fuer eine kleine SAT-Schuessel mit Receiver entschieden.
Hab's auch nicht bereut, da ich so unabhaengiger bin.
35-er Schuessel und Receiver gab's via Ebay fuer 49 Teuronen.

Will Dich nun nicht uberreden, nur zum "drueber nachdenken" anregen... :wink:

Gruss
Andreas
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5594
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Beitragvon Stiron » 29. November 2006, 08:08

Hallo

Danke für die Anregung.

Dieses habe ich auch schon mal nachgedacht. Nur, da wir oft einen Wochenendtrip mit unseren WoWa machen, hatte ich es mir umständlich vorgestellt, jedesmal die Schüssel auszurichten.

Das muss man doch jedesmal neu machen oder?

Bei einem DVB-T Receiver mit kleiner Zimmerantenne ist das nicht so schlimm.

Und man hat nebenbei auch noch ein besseres Bild.

Gruß Stiron
Teilnahme an Wohnwageforum-Treffen:
1. Treffen - Wir waren dabei
2. Treffen - Wir waren dabei
3. Treffen - Wir waren dabei
Wir hoffen, dass dies Liste noch erweitert wird!

Umzugsfirma Berlin - Halteverbote für Umzüge
Benutzeravatar
Stiron
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1719
Registriert: 12. September 2006, 15:28
Wohnort: Hennigsdorf b. Berlin
unterwegs mit: Gerade auf der Suche nach einem neuen Wohnwagen
Postleitzahl: 16761
Land: Deutschland

Beitragvon fossysa » 30. November 2006, 09:29

Zugegeben, mit dem DVB-T ist das aufstellen am Ort leichter. Aber eben nur da, wo DVB-T auch funktioniert.
Da die Technik "noch" nicht flaechendeckend arbeitet, hast Du mit dem SAT-Anschluss eben immer Empfang.
Recht hast Du bei dem Einwand, dass die Schuessel jedesmal ausgerichtet werden muss.
Aber, bei einem fast staendig gleichbleibenden Vertikal-Winkel, gilt es nur den Horizontalwinkel zu finden. Mit einer am SAT-Mast angebrachten Libelle (fuer die Senkrechte) und einem kleinen Kompass ist das aber eigentlich kein grosses Prob. Dauert evtl. 2-3Min.

Allerdings bleib immer die Montage des Halters (Mast).

Gruss
Andreas
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5594
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Beitragvon Stiron » 30. November 2006, 09:32

Ich habe bereits einen installierten, ausfahrbaren Mast im WoWa. Den könnte ich dafür wahrscheinlich gut nutzen.

Jetzt bin ich wirklich am überlegen, was nun besser ist.

Aber was mache ich, wenn wir auf einen CP im Wald sind. Hat man da mit Sat auch gut Empfang oder muss "der Weg zum Himmel" immer frei sein?

Ich kenne mich mit Sat so gut wie gar nicht aus.

Gruß Stiron
Teilnahme an Wohnwageforum-Treffen:
1. Treffen - Wir waren dabei
2. Treffen - Wir waren dabei
3. Treffen - Wir waren dabei
Wir hoffen, dass dies Liste noch erweitert wird!

Umzugsfirma Berlin - Halteverbote für Umzüge
Benutzeravatar
Stiron
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1719
Registriert: 12. September 2006, 15:28
Wohnort: Hennigsdorf b. Berlin
unterwegs mit: Gerade auf der Suche nach einem neuen Wohnwagen
Postleitzahl: 16761
Land: Deutschland

Beitragvon fossysa » 30. November 2006, 18:53

Der Einwand mit den Baeumen ist schon berechtigt. Aber wer steht schon voellig "ueberdacht"? Spaetestens wenn Du das erste Mal keinen Empfang bekommst, weisst Du fuer das naechste Mal, das Du mal nach oben guckst bevor Du die Stuetzen runterlaesst... :lol:
Da wir noch nie IM Wald campiert haben, hatten wir das Prob noch nie.
Nebenbei, das bessere Bild hat Du mit einer SAT-Anlage.
Am letzen Wochenede waren wir in Kiel in einem kleinen Hotel. Dort hatten wir auf dem Zimmer einen TV mit DVB-T... Empfang... Note 4, Bild... Note 3. :roll:
Wir waren im ersten Obergeschoss,und die Zimmerantenne stand auf der Fensterbank. Nachdem ich die Antenne durchs Fenster nach draussen gestellt habe, gings einigermassen. (Zum Glueck hatten wir ein tolles Rahmenprogramm, so dass wir den TV gar nicht brauchten.)
Fuer mien Teil bleibe ich bei SAT mit Schuessel.
Aber vielleicht gibt es auch mehr Meinungen als nur unsere beiden....

Gruss
Andreas
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5594
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Überall Fernsehen

Beitragvon Gast » 6. Dezember 2006, 10:18

Kauf dir ne Sat Schüssel im Koffer , die dinger sind gut und preiswert , nur Tausch den Normalen Empfänger ( sofern normaler drinn ist ) gegen nen Digitalen , ach und der Satspiegel wird mit Saugfüßen festgemacht.

Das Überall fernsehen klappt eben nicht Überall und wenn du mal ins Ausland fährst , ist`s vorbei mit DVB T in Spananien funktioniert dein DVB T nicht aber ne Sat schüssel mit Digital Empfänger !
Gast
 

Beitragvon fossysa » 19. Dezember 2006, 13:52

Stimmt, die Schuessel kann auch per Saugfuss angebracht werden. :lol:
Nur leider klappt das bei unserem WoWa nicht. :?
Das Dach ist voellig verpickelt, da unser Wagen mal mit Kunstharzfarbe gestrichen wurde. (Leider hatte man vergessen das Teil vorher mal zu waschen... :roll: )
Da der Lack aber ansonsten noch gut ist, habe ich die Muehen, dass Teil nochmals zu schleifen und neu zu lackieren, bisher gescheut.

Somit habe ich uns aus alten Zeltstangen einen kleinen Mast geschweisst, der mittels Klammern am Aussengriff vom WoWa befestigt wird. Klappt bisher sehr gut.

Zum Thema Reciever: Habe den im Set beigelegten behalten, der funktionukkelt auch mit 12V....

Ansonsten allzeit guten Empfang...
Andreas
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5594
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Beitragvon Markus » 29. Dezember 2006, 18:43

@ Stiron
War mit einem DVB-t über Weihnachten in der Heide auf dem Südseecamp,habe den DVB-T danach zurück gegeben.
Ist einfach nichts für die Ländliche Region:-((( funktioniert bis jetzt nur in den Ballungsräumen. Letzendlich ist die Satschüssel zur Zeit noch das beste.Muss allerdings dazu sagen das es bei uns auch bei dem Versuch bleibt...Fernsehen im Urlaub?nein!!!haben aber auch keine Kinder dabei.
Gruss Markus
Benutzeravatar
Markus
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 2430
Registriert: 29. Dezember 2006, 09:26
Postleitzahl: 37000
Land: Deutschland

Übersicht

Beitragvon Gast » 30. Dezember 2006, 13:23

Stimmt mit der Sache , nicht Überall ist ein Empfang gegeben !

Ich werde mal eine Übersicht ins Forum stellen , wo man Empfangen kann und wo nicht !

Es soll zwar erweitert werden , aber wer weiss wann ? dafür Zahlen wir Rundfunkgebühren ?
Gast
 

Beitragvon Schaschel » 6. Januar 2007, 10:33

Hallo allerseits-

Wir haben zwar ein TV- Gerät und auch einen DVD- Spieler an Bord, aber eigentlich bleiben die meist ausgeschaltet. Unsere Experimente mit diversen Sat- Schüsseln und -Receivern haben wir mit ähnlich mäßigen Erfolgen wie Ihr auch schon hinter uns. Das war nicht immer sehr befriedigend. Die DVB- T Geschichte funzt schon bei uns zu Hause nicht. Also beschränken wir uns unterwegs auf die eingebaute Standard- Wohnwagenantenne. Für die nötigsten Nachrichten reicht das meist.

O.k.- Nachrichten kommen genausogut aus dem Radio. Habe ich kein Bild dazu, ist das nicht tragisch. Meine Frau und ich sind so lange noch nicht verheiratet und arbeiten beide ganztags, man hat im Alltag wenig Zeit miteinander. So wird die Reise halt auch gern zum Quatschen genutzt- auch abends. Oft fällt uns dann gar nicht auf, daß die Flimmerkiste ausgeblieben ist.

Hinzukommt, daß wir beide die in den meisten Programmen heute leider üblichen Zwangsbeschallungen mit Werbemüll zu unserem persönlichen Wohlbefinden nicht wirklich benötigen. Will damit sagen: die Qualität des Gesendeten hat sich in den letzten Jahren nach unserer Ansicht keineswegs gebessert. Ihr seht schon: wir sind nicht gerade die Hardcore- Fernsehfreaks.

Das ist aber auch zu Hause so. Die Stimmen der Fauna und Flora rund um unser Haus sind uns allemal lieber wie jede Dauerwerbesendung. Andererseits heißt das nicht, daß wir nicht gern mal ein Filmchen gucken. Dann aber möglichst ohne Werbegedöns- vielleicht in einem der dritten Programme (klappt auch unterwegs mit der WoWa- Antenne) oder halt von DVD oder VHS.

Hat man Kinder, sieht das wohl anders aus- wie wir uns vorstellen können. Da macht jede Familie das für sich Beste draus.

Was das Camping betrifft, muß es für uns nicht "wie zu Hause", sondern darf auch hier und da mit Kompromissen behaftet sein. Der viel zu kleine Kühlschrank zum Beispiel, oder der miserable Fernsehempfang. Das ist eben so im Urlaub und davon lassen wir uns auch nicht ärgern. Sonst, meinen wir, könnten wir ja zu Hause bleiben.

Was Fernsehen unterwegs angeht glaube ich, daß das schon bald völlig selbstverständlich funktionieren wird. Da gibt´s doch mittlerweile Laptops, Telefone usw., mit denen ich zumindest theoretisch überall fern sehen kann. Demnächst klappen wir unsere multifunktionale Armbanduhr auf und erhalten einen 122 cm- Plasma- Bildschirm passivgekühlt im Format 16:9 in Verbindung mit einer integrierten dreivierteldigitalen Dolby- Surround- Anlage von 6 mal 400 Watt Sinusleistung bei einem Übertragungsbereich von 5 - 40.000 Hz. Das alles gespeist von einem Lithium- Frikadellen- Akku mit einer Stand- by- Zeit von mindestens 14 Jahren.

Die Entwicklung auf dem Unterhaltungselektroniksektor ist so schnell, daß unsere derzeitigen Schüsselprobleme bald gelöst sein werden. Jedenfalls glaube ich ganz fest daran. Ich frage mich nur, in welche Richtung sich die Qualität des Gesendeten entwickeln wird...

Bis bald

Euer Schaschel
Benutzeravatar
Schaschel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: 3. Januar 2007, 14:47
Wohnort: 41372 Niederkrüchten
unterwegs mit: Wilk S 3, schiebt einen Nissan Almera Tino
Postleitzahl: 41372
Land: Deutschland

Beitragvon Stiron » 6. Januar 2007, 15:53

Ja genau!

Dann warte ich einfach noch kurz auf diese Armbanduhr :lol: :lol: :lol:

Nee Scherz beiseite. Wir werden uns erstmal gar nichts weiter anschaffen.

Denn bisher hat es auch ohne geklappt. Wir dachten zwar es wäre besser mit Fernsehen, aber wie schon beschrieben, fahre ich dafür nicht auf den Campingplatz!

Gruß Ronny

DVD tun es (wenn es nötig ist) auch
Teilnahme an Wohnwageforum-Treffen:
1. Treffen - Wir waren dabei
2. Treffen - Wir waren dabei
3. Treffen - Wir waren dabei
Wir hoffen, dass dies Liste noch erweitert wird!

Umzugsfirma Berlin - Halteverbote für Umzüge
Benutzeravatar
Stiron
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1719
Registriert: 12. September 2006, 15:28
Wohnort: Hennigsdorf b. Berlin
unterwegs mit: Gerade auf der Suche nach einem neuen Wohnwagen
Postleitzahl: 16761
Land: Deutschland

Beitragvon Krimimimi » 1. Februar 2007, 16:06

Wir haben im letzten Sommerurlaub auch sehr, sehr wenig fern gesehen. Aber da hatten wir auch super Sommerwetter. Aber wenn du mit Kindern unterwegs bist (wir haben 3) und es regnet ein paar Tage hintereinander, dann hast du schnell die ganze Spielesammlung durchgespielt. Dann ist so ein Fernseher doch nicht schlecht.

Wenn ich mit meinem Mann allein unterwegs wäre, dann wüsste ich schon, wie wir uns ohne Fernseher beschäftigen könnten.
Krimimimi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Land: Deutschland

Re: DVB-T Receiver inkl. DVD Player

Beitragvon PeterHeinz » 23. April 2009, 14:35

...zwei Jahre später: Ich stehe vor dem Problem, dass ich einen Fernseher habe mit DVB-T-Receiver eingebaut, und DVD-Player. Aber die Entwicklung DVB-T ist aus meiner Sicht keinen Schritt weiter. In Südtirol guten Empfang und Alternativen im Programm, Rest Europa kannst du, bis auf einige Ballungsgebiete, vergessen :cry: . Selbst die Händler zweifeln langsam am Willen der Sender, diese Technik weiter voran zutreiben. Und die Privaten haben meines Erachtens überhaupt keine Interesse. Also auch die Überlegung zur Schüssel. Und dann beginnt die nächste Verunsicherung. Schüsselgrösse! Tja, unter 65cm soll ich gar nicht anfangen (O-Ton Händler). Ich werde mir also trotz der Unkenrufe eine kleine, digitale Anlage im Koffer mit 35cm-Schüssel kaufen (derzeit für etwa 70 Euro zu haben) und sie mit dem beruhigendem Gewissen (ich könnte ja, wenn ich wollte :wink: ) in die Ecke stellen.
Ciao zusammen PeterHeinz
PeterHeinz
Supermitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: 16. Juni 2008, 14:07
Wohnort: CH-2500/ D-88662
unterwegs mit: Hymer Living 450 hinter einem Waldarbeiter

Re: DVB-T Receiver inkl. DVD Player

Beitragvon Heinz Thul » 23. April 2009, 19:06

Hallo PeterHeinz,

auf folgenden Links kannst du dir die Ausleuchtzone für Satelliten verschiedener Größen ansehen:

http://www.sat-steve.de/workshop2.htm

http://www.satfinder.info/frequenzen/im ... t_2_f1.jpg

Ich selbst habe eine Kathrein Typ: BAS 60 auf dem Wohnwagen und bin mit dem Empfang sehr zufrieden.

Gruß
Heinz
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3457
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Wo bekomme ich was her . . .

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste