Achse hat rechts negativen Sturz

Hier wird über den Ausbau bzw. die Sanierung eines Wohnwagens diskutiert!

Moderator: Moderatorenteam

Re: Achse hat rechts negativen Sturz

Beitragvon Epagneul » 12. Juni 2013, 22:31

Hallo Andreas
Jetzt noch neue Reifen und Felgen und am 24.06 gehts ab in Richtung Frankreich, erst zur Schwiegermutter nach Nieul L'Espoir , dann zu Freunden nach Ascain (Bascenland) und dann schaun wir mal.
Haben uns das nach dem Stress verdient !!!
Hab irgendwie die Schn.... voll !, will nur noch ausspannen. Stress im Job, Stress mit dem Wowa, einfach weg !!!! Genieße dann die Freiheit !!!

Grüße

Günni
Epagneul
aktives Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: 14. April 2013, 14:19
unterwegs mit: Eriba Nova WoWa
Postleitzahl: 53343
Land: Deutschland

Re: Achse hat rechts negativen Sturz

Beitragvon tole54 » 13. Juni 2013, 09:31

Hallo Günni.
Ich habe Deine Geschichte mit Interesse verfolgt, da auch ich schon mal über einen Absatz an einer Zapfsäule gerumpelt bin. Habe natürlich sofort nachgeschaut. Aber ohne Folgen, schon gar nicht solche wie Du sie hier beschrieben hast. Deshalb glaube ich auch nicht, dass der Mangel auf Dein Konto geht. Aber egal, was lernen wir alle Anderen daraus: Langsam fahren und vielleicht zweimal hinschauen lohnt sich.
Jetzt wünsche ich Euch aber einen schönen, entspannten, erholsamen und sorgenfreien Urlaub und kommt gesund zurück.

Toni
Es ist ganz einfach glücklich zu sein. Schwierig ist es, einfach zu sein!
Und wenn man dann schon nicht weiß wo man hin will, sollte man wenigsten die Geschwindigkeit reduzieren!
Benutzeravatar
tole54
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 728
Registriert: 31. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Bendorf/Sayn
unterwegs mit: DB GLC 220 4 Matic und Hymer Moving 530 LE
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Achse hat rechts negativen Sturz

Beitragvon fossysa » 13. Juni 2013, 09:45

Epagneul hat geschrieben: Stress im Job, Stress mit dem Wowa, einfach weg !!!! Genieße dann die Freiheit !!!


Das ist genau die richtige Einstellung für einen tollen Urlaub. :zustimm:
Habt viel Spaß und eine gute Zeit im Land wo Essen und Trinken zelebriert wird... laola
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5627
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Achse hat rechts negativen Sturz

Beitragvon Luftgraf » 16. Juni 2013, 11:25

Gute Erholung gute Reise und entspannung pur im Land der Ruhe laola laola
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5831
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

Re: Achse hat rechts negativen Sturz

Beitragvon Epagneul » 18. Juni 2013, 21:58

Hallo Leute

So nun hab ich auch noch neue Reifen drauf, Hankok oder wie die heißen, 185 /80 R 14 mit neuen Felgen !!!
Wenn jetzt noch was am Fahrgestell passiert dann weiß ich es nicht !!!!!!!!!!
Noch drei Arbeitstage und dann wird gepackt und weg !!!!!!!!!!!!
Kann einer was über die Reifen sagen ?? Der Reifenhändler meines "Vertrauens" hatte sie mir empfohlen.
Hab nach der Montage der Reifen, die Abstände zum Radkasten aussen und zum Fahrgestell gemessen, unterschied von 0,5 cm festgestellt.
Direkt Al-Ko angerufen und die bescheinigten mir tel. mündlich ihre Unbedenklichkeit, will das aber schriftl. haben !!!!!!!!!!!! Weil auf der Rechnung von Al-Ko steht " Achse vermessen und eingestellt "!!!
Der Reifenhändler hat die Reifen mit 3,5 bar aufgepumpt, findet Ihr das ok ?? Ich kenn mich nur mit PKW Reifen bis 2,5 bar aus oder Trecker bis 5,00 bar, WoWa keine Ahnung.
Ach ja, Zul. Achslast 1300 kg. Wäre nett wenn jemand dazu was sagen könnte.

So Samstag ist "Putz und Flicktag" , dann wird gepackt und Montag ist URLAUB !!!!!!!!!!!!!!!!!!! Mehr putzen als flicken, ist ja ein Hymer, man sagte mir, die alten Hymer wären ganz OK, stimmt das ???

Wir freuen uns einfach !!!!!!


Grüße an Alle die hier lesen !!!!!!!!!!!!


Günni und Coco
Epagneul
aktives Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: 14. April 2013, 14:19
unterwegs mit: Eriba Nova WoWa
Postleitzahl: 53343
Land: Deutschland

Re: Achse hat rechts negativen Sturz

Beitragvon fossysa » 18. Juni 2013, 22:17

Hallo Günni,
besser wäre es gewesen wenn Dein Reifenspezi Dir C-Decken verkauft hätte. Das sind sogenannte Cargo-Reifen, eben für Frachte gemacht.
Die sind in der Schulter verstätkt.
Welche Ventile hat man Deinen Reifen gegeben? Stahlventile, oder Gummiventile???
Mit Stahlventilen kannst Du bis 4,5bar problemlos die Reifen fülllen.
Bei Gummiventilen sind 3,5 bar völlig OK.
Solltest Du den Eindruck haben, der WoWa "schwimmt" auf den Reifen, dann "pack" mehr Luft rein.

Hancook-Reife fahre ich als Winterreifen ganzjährig auf meinem Zugwagen (Chrysler Voyager)
Die halten bei mir auf der Vorderache ca. 50.000 und auf der Hinterachse ca. 100.000 Km.
Kosten dafür eben nur knapp die Hälfte eines guten Sommerreifens... :gruebel:
Für meinen Teil bin ich mit den Reifen gut zufrieden. (Einziges Manko, ab Tempo 210 km/h werden die etwas schwammig...)
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5627
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Achse hat rechts negativen Sturz

Beitragvon tole54 » 19. Juni 2013, 16:24

fossysa hat geschrieben:Hallo Günni,
........................ (Einziges Manko, ab Tempo 210 km/h werden die etwas schwammig...)


Hallo Andreas.
Meinst Du nicht das dass mit Wohnwagen etwas zu schnell ist??? :T:)
Toni
Es ist ganz einfach glücklich zu sein. Schwierig ist es, einfach zu sein!
Und wenn man dann schon nicht weiß wo man hin will, sollte man wenigsten die Geschwindigkeit reduzieren!
Benutzeravatar
tole54
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 728
Registriert: 31. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Bendorf/Sayn
unterwegs mit: DB GLC 220 4 Matic und Hymer Moving 530 LE
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Achse hat rechts negativen Sturz

Beitragvon Epagneul » 19. Juni 2013, 17:18

Hallo Andreas

Der Reifenhändler hat Gummiventile angebracht, von einem Cargo-Reifen hat er nie ein Wort fallen lassen.
Wieviel Luft könnte ich denn beim "schwimmen" des WoWa noch drauf geben ??? Habe insgesamt 1300 kg zGG. Sind wie Ihr wißt Neulinge auf dem Gebiet, hatte den letztes Jahr vor der Urlaubsfahrt
mal Spasseshalber auf der Waage der Genossenschaft. Schock, das nötigste drin und die Waage blieb bei 1480 kg stehen.
Der von der Genossenschaft grinste sich einen, sagte: " Immer das gleiche mit Euch Wohnwagenfahrern, dann fang mal wie die anderen an umzuladen !"
Hab ich dann auch gemacht, zum Glück hat die V-Klasse ein zGG von 2650 kg !!!
Sollte ich den Wagen an der Hinterachse gut beladen ??? Wie macht Ihr das ???

Freue mich auf Antworten, aber Andreas ich fahre nicht schneller als 100 !!!!

Grüße

Günni
Epagneul
aktives Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: 14. April 2013, 14:19
unterwegs mit: Eriba Nova WoWa
Postleitzahl: 53343
Land: Deutschland

Re: Achse hat rechts negativen Sturz

Beitragvon dormie03 » 19. Juni 2013, 17:38

Moin Günni,
auf der Flanke der Reifen steht der maximale Fülldruck. Den sollte man den Reifen gönnen. Beim Beladen des Wohnwagens immer auf das maximale Gewicht achten und auch die maximal mögliche Stützlast nutzen. Der Rest muss dann halt ins Zugfahrzeug, aber auch da muss man auf die zulässigen Achslasten achten. Die Stützlast des Wohnwagens wird da gerne mal vergessen :roll:
BTW: Ich/Wir sind seinerzeit mit normalen Reifen und Gummiventilen mit 3,4bar Luftdruck gefahren. Jetzt, mit C-Reifen und Stahlventilen, haben wir 4,7bar auf den Wohnwagenreifen

Grüsse Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Achse hat rechts negativen Sturz

Beitragvon Epagneul » 20. Juni 2013, 22:09

Danke für die Antworten und Hilfen.

Hab jetzt ein neues Problem, habt sicher von dem Unwetter im Raum Köln / Bonn gehört, meine Garage ist abgesoffen, ein paar Kilometer weiter die Wohnung meiner Mutter (82 Jahre) und die Schreinerei von meinem Neffen !! Das zweite mal nach 2010 !!!!!!!!! Meine Frau rief um 11.45 Uhr auf meiner Dienststelle an, kämpfte gegen die Wassermassen, bin natürlich direkt nach Hause. Ortsteile von Bonn, die ich durchfahren mußte, Ktastrophe, Unterführungen voll, Gullideckel spülten hoch , der Wahnsinn !!!!! Haben bis eben bei mir, meiner Mutter und meinem Neffen geackert !!
Ob das mit dem Urlaub am 24.06 klappt ???? Keller bei mir Gott sei Dank trocken ! Garage einiges an Werkzeug zum Teufel, bei meiner Mutter wieder Küche , Flur, Wohnzimmer ca. 10 cm unter Wasser.
Bürgermeister kam wie 2010, dem hab ich Prügel angedroht ! Hat damals nen Landwirten mit dem Abfluss des Oberflächenwasser beauftragt, nen Landwirt !!!!!! Billigste Lösung, und einer der keine Ahnung hat !!!!! Morgen geh ich an die Presse !!!!!!!!!! Hab heut abend nen Blutdruck, da könnste nen Holzspalter dran anschließen !!!!!!!!!
Leute in welchem verkorksten Staat leben wir ?? Alles Sch.... !!!!!!!!

Tut mir leid, daß ich sauer bin, aber wenn ihr 2010 und jetzt hier erlebt hättet ................... !!!!!!!!!!

Berichte nach


Grüße an alle


Günni
Epagneul
aktives Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: 14. April 2013, 14:19
unterwegs mit: Eriba Nova WoWa
Postleitzahl: 53343
Land: Deutschland

Re: Achse hat rechts negativen Sturz

Beitragvon fossysa » 21. Juni 2013, 13:55

Oh Oh, :shock: :shock:

dass klingt aber gar nicht gut.
Hoffe für Euch, dass Ihr mit den Arbeiten klar kommt.
Von Versicherungen & Co will ich gar nicht reden... Die Arbeit, der Schmutz und die verlorene Freizeit bleiben an Euch hängen...

Vielleicht sind ja noch einige Möbel rettbar... :roll:

Wir drücken Euch die Daumen und sind mit den Gedanken bei Euch. Wohl wissend dass es Euch im Moment nicht wirklich hilft.

Alles Gute
Andreas
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5627
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Achse hat rechts negativen Sturz

Beitragvon Epagneul » 25. Juli 2013, 08:17

Hallo Leute

Hab lange nichts von uns hören lassen, hatten Stress mit dem Hochwasser, sind dann aber doch nach einigen Tagen ab nach Frankreich und letzte Woche wieder heile zu Hause angekommen.
Hab mal bei den Reiseberichten angefangen von der Reise zu berichten.

Grüße

Günni
Epagneul
aktives Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: 14. April 2013, 14:19
unterwegs mit: Eriba Nova WoWa
Postleitzahl: 53343
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Ausbau / Sanierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste