>>Unsere Werbepartner<<     >>Unsere Campingpartner<<

>>Unsere Datenschutzerklärung<<     >>Impressum<<

Aktuelle Zeit: 14. Dezember 2018, 01:32

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kühlschrank ist zu heiss geworden
BeitragVerfasst: 26. Juli 2013, 09:35 
Offline
Mitglied

Registriert: 24. Juli 2013, 14:20
Beiträge: 4
unterwegs mit: Fendt Saphir 465 oder Tabbert Oldie395
Postleitzahl: 40764
Land: Deutschland
Hallo zusammen,

in meinem Tabbi von 1981 ist der Kühlschrank heiss geworden, als ich ihn mit schrägem Wohnwagen den ganzen Tag auf Strom habe laufen lassen.

Nu sagt er nix mehr (Nachvollziehbar).

Nachdem mich die Preise für neue haben hinten überkippen lassen: Hat Jemand Erfahrung, ob es sich lohnt ihn auszubauen und zu reparieren?
Oder einen anderen Tip wie man Kühlgut anders gut transportieren und im Urlaub kalt halten könnte? Muss nicht unbedingt mit Gas sein. Aber Steckdosenfähig und wenn möglich auch mit Dauerstrom

Angelika


Nach oben
BeitragVerfasst: 26. Juli 2013, 10:58 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25. Juli 2013, 14:10
Beiträge: 43
unterwegs mit: Citroen C8 2,2 HDI mit 130PS und Hobby DeLuxe 535 Bj. 1993
Postleitzahl: 5721
Land: Oesterreich
Wohnort: Piesendorf, Bez. Zell am See
Servus Angelika,

oft reicht es, das Kühlmittel nachfüllen zu lassen. Google mal, ob es in Deiner Nähe einen Kältemitteltechniker gibt- manche Lüftungstechniker machen das auch. Hat mich bei meinem alten Bürstner mal € 10,- gekostet.
Sollte der Kühli aber "hinüber" sein- schau mal, ob nicht auch eine Kompressorkühlbox reichen würde: http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1 ... C3%BChlbox

_________________
Liebe Grüße aus dem salzburger Pinzgau

Thomas

Bild


Bild


Nach oben
BeitragVerfasst: 26. Juli 2013, 14:58 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5639
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Ein Tipp für ältere Kühlschränke
Bau das Teil aus, drehe den Kühlschrank auf den Kopf und lass' ihn so mind. 24 Std. stehen.
Dann wieder richtig herum einbauen.
Hat bei meinem damaligen Uralt-Kühlie (wie mein "Knut" aus de 70-er Jahren) extrem geholfen.
Nach der "Kopfstand-Aktion" hat der wieder wie am ersten Tag nach Auslieferung gekühlt.

Vielleicht ist es einen Versuch wert ???

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
BeitragVerfasst: 26. Juli 2013, 15:26 
Offline
Rasender Caravanreferent
Benutzeravatar

Registriert: 29. März 2010, 11:38
Beiträge: 2295
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland
Wohnort: Rosengarten
Moin Angelika,
ich kann mich dem Tipp vom Cheffe nur anschliessen:
Steht der Wohnwagen etwas schräg und der Kühlschrank ist in Betrib, läuft ein Teil der Wärmetauscherflüssigkeit ind den oberen Ausgleichsbehälter. Damit hast Du zuwenig Flüssigkeit im System. Ein Nachfüllen von Flüssigkeit kann auch helfen, hat aber den Nachteil, dass der Ausgleichsbehälter nicht mehr seine Funktion übernehmen kann. Im schlimmsten Fall platzt dann das Kühlsystem und die hochgiftige Brühe versaut Dir das Wohnwageninnere und Eure Gesundheit :!: Mit einem 24stündigen Kopfstand des Kühlschranks läuft die Flüssigkeit wieder in den Kreislauf zurück und alles ist wieder :zustimm:
Denk' bitte nach dem Wiederanbau daran, eine Gasprüfung zu machen, da ja zum Ausbau auch der Gasanschluss getrennt werden muss.

Grüsse Sven

_________________
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:


Nach oben
BeitragVerfasst: 31. Juli 2013, 13:34 
Offline
Mitglied

Registriert: 24. Juli 2013, 14:20
Beiträge: 4
unterwegs mit: Fendt Saphir 465 oder Tabbert Oldie395
Postleitzahl: 40764
Land: Deutschland
ganz lieben Dank für Eure Antworten. :-)
Bin leider ein paar Tage verhindert gewesen.

Der Ausbau des Kühlschranks war mir etwas zu heftig - da gibt es bei Wohnwagenotto so eine nette Beschreibung.

Ich habe die feige Variante gewählt und mir eine gebrauchte Kühlbox A40 von Dometic geholt.
Das ist auch ein Absorber - abba vieeel leichter auf den Kopf zu stellen - und soll bis -25 ° unter der Aussentemperatur bleiben.
Und mein Bad' wird eh nur als Abstellkammer genutzt - die passte da hinein.
Liebe Grüße

Angelika


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de