Der Wohnwagen wird autark

Hier wird über den Ausbau bzw. die Sanierung eines Wohnwagens diskutiert!

Moderator: Moderatorenteam

Re: Der Wohnwagen wird autark

Beitragvon ThomasD » 6. September 2013, 20:11

Servus Delle,

Delle hat geschrieben:...
im Prinzip gebe ich dir vollkommen recht. Auch ich werde so nach und nach die LEDs einbauen dort wo ich es brauche und das wäre ja nur bei mir an der Rundecke. Ich mache gleich alles- wenn schon, denn schon :wink:
Durch denn Fahrbetrieb lädst du doch die Batterie auf. Nein, denn ich will das Auto und den Wohni elektrisch (Bordnetz) getrennt haben. Meine Eltern sind einmal im kroatischen Nirvana mit einer leeren Batterie fast einen Tag gestanden. Natürlich könnte man einen Batterwiewächter einbauen, aber dann wird die Batterie im Wohni nicht geladen wenn die Autobatterie schwach wird. Ausserdem habe ich mal die Vermutung, dass meine LiMa auch nicht in der Lage ist, auf Dauer BEIDE Batterien (2x 100Ah)zu laden...
Klar, länger wie 3-4 Tage würde ich da nicht hin kommen und da ist das mit Solar schon angebracht Mir würden schon 2-3 Rage reichen :wink:
aber da ich nicht so in der Pampa stehen werde kann ich mir wohl diese Kosten sparen. Glaube die Solarkoffer bringen auch nicht so wie ich es mal vor hatte.Ich hab mir die Teile im Netz mal angesehen- die Ladeleistung ist unter jeder S.., die Teile kosten eine Schweinekohle und die Hauptkomponenten (Panel, Laderegler) sind auch meistens minderwertiger
Liebe Grüße aus dem salzburger Pinzgau

Thomas

Bild


Bild
Benutzeravatar
ThomasD
aktives Mitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: 25. Juli 2013, 14:10
Wohnort: Piesendorf, Bez. Zell am See
unterwegs mit: Citroen C8 2,2 HDI mit 130PS und Hobby DeLuxe 535 Bj. 1993
Postleitzahl: 5721
Land: Oesterreich

Vorherige

Zurück zu Ausbau / Sanierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast