Hubtisch wackelt

Hier wird über den Ausbau bzw. die Sanierung eines Wohnwagens diskutiert!

Moderator: Moderatorenteam

Hubtisch wackelt

Beitragvon tole54 » 4. November 2013, 16:15

Hallo Freunde.
Der in meiner Sitzgruppe verbaute Einsäulen-Hubtisch wackelt.
Nicht an den Befestigungen, oben an der Platte auch nicht direkt am Fuß auf dem Boden.
Sondern in einem der Teleskopelemente. Wenn man sich auf dem Tisch abstützt um die Sitzgruppe zu verlassen, neigt sich die Platte ganz erheblich. Einsehen, wo der Fehler liegt kann ich nicht, da sich die übereinanderschiebenden Verkleidungsteile nicht beseitigen lassen. Ich will auch nicht einfach drauf-los-schrauben und riskieren das mir irgendwelche Federn oder Gasdruckdämpfer um die Ohren fliegen.
Hat jemand eine Idee oder schon mal einen solchen Tisch zerlegt.
Lohnt das überhaupt
Für Tipps bin ich jedem dankbar.
Hubtisch.jpg
Hubtisch.jpg (18.8 KiB) 3669-mal betrachtet

Toni
Es ist ganz einfach glücklich zu sein. Schwierig ist es, einfach zu sein!
Und wenn man dann schon nicht weiß wo man hin will, sollte man wenigsten die Geschwindigkeit reduzieren!
Benutzeravatar
tole54
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 725
Registriert: 31. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Bendorf/Sayn
unterwegs mit: DB GLC 220 4 Matic und Hymer Moving 530 LE
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Hubtisch wackelt

Beitragvon dormie03 » 4. November 2013, 19:51

Hallo Toni,
ich würde solch eine Hubtischsäule nicht zerlegen. Die Gefahr des Gasdruckdämpfers und die Tatsache, dass viele Teile der Säule aus Kostengründen verklebt sind, macht eine Reparatur nahezu unmöglich. Abgesehen davon sind die Führungen, die bei Deiner Tischsäule verschlissen/verzogen sind, nicht als Einzelteil erhältlich :roll: Dir bleibt wohl nur der Austausch der Säule übrig....

Grüsse Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Hubtisch wackelt

Beitragvon tole54 » 5. November 2013, 10:52

Hallo Sven.
Danke für Deine Einschätzung. Sie deckt sich auch mit meiner.
Ich möchte auf jeden Fall ein selbständiges, schlagartiges oder explosionsartiges Zerlegen der Säule verhindern.
Ich werde mich mit dem Wackeln anfreunden. :lol: Passt vielleicht auch zum Alter. Man ist auch nicht mehr der stabilste auf den Beinen! :T:)
Danke noch mal
Toni
Es ist ganz einfach glücklich zu sein. Schwierig ist es, einfach zu sein!
Und wenn man dann schon nicht weiß wo man hin will, sollte man wenigsten die Geschwindigkeit reduzieren!
Benutzeravatar
tole54
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 725
Registriert: 31. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Bendorf/Sayn
unterwegs mit: DB GLC 220 4 Matic und Hymer Moving 530 LE
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Hubtisch wackelt

Beitragvon hobbyheinz » 5. November 2013, 13:51

tole54 hat geschrieben:Hallo Sven.
Danke für Deine Einschätzung. Sie deckt sich auch mit meiner.
Ich möchte auf jeden Fall ein selbständiges, schlagartiges oder explosionsartiges Zerlegen der Säule verhindern.
Ich werde mich mit dem Wackeln anfreunden. :lol: Passt vielleicht auch zum Alter. Man ist auch nicht mehr der stabilste auf den Beinen! :T:)
Danke noch mal
Toni


:T:) Du bist aber noch recht gut, zu Fuß ...
Gruss von einem, dem es ähnlich geht :duw2:
laola
Liebe Grüße vom hobbyheinz
Ulrike & Heinz
hobbyheinz
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3400
Registriert: 25. März 2007, 09:13
Wohnort: 24340 ECKernförde
Postleitzahl: 24340
Land: Deutschland

Re: Hubtisch wackelt

Beitragvon tole54 » 5. November 2013, 19:52

Hallo Heinz.
Na ja, als "alter" Marathonläufer jammert man schnell auf hohem Niveau!!
Ich bewege mich aber immer noch im grünen Bereich.

Toni
Es ist ganz einfach glücklich zu sein. Schwierig ist es, einfach zu sein!
Und wenn man dann schon nicht weiß wo man hin will, sollte man wenigsten die Geschwindigkeit reduzieren!
Benutzeravatar
tole54
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 725
Registriert: 31. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Bendorf/Sayn
unterwegs mit: DB GLC 220 4 Matic und Hymer Moving 530 LE
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland


Zurück zu Ausbau / Sanierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast