Einbau der Mysys Funkfernbedienung für Leuchten

Hier wird über den Ausbau bzw. die Sanierung eines Wohnwagens diskutiert!

Moderator: Moderatorenteam

Einbau der Mysys Funkfernbedienung für Leuchten

Beitragvon dormie03 » 19. Februar 2014, 21:26

Moin,
ich hatte hier schon ja beschrieben, dass ich Tester einer neuen Funkfernbedienienung für 12V-Leuchten in Freizeitfahrzeugen bin. Nun, nachdem das Produkt letzt offiziell erhältlich ist, brauch ich auch keine Rücksicht mehr auf meine Geheimhaltungsplicht nehmen und kann noch ein paar Details zum Einbau preisgeben :D

Das Starterset besteht aus einem Sender und 3 Empfängern, der Einbauanleitung, sowie den dazu nötigen, hochwertigen Wago-Verbindungsklemmen:

Lieferumfang.jpg
Lieferumfang.jpg (81.96 KiB) 2140-mal betrachtet


Für einen Grössenvergleich hier mal der Sender mit einer 2-EURO-Münze auf dem Tisch:

Sender-Grösse.jpg
Sender-Grösse.jpg (88.85 KiB) 2140-mal betrachtet


Die Empfänger sind etwas kleiner und passen locker in die Hand:

Empfämger.jpg
Empfämger.jpg (57 KiB) 2140-mal betrachtet


Da bei uns im WoWa die Beleuchtung in einer Verteilerdose in einem Dachstaukasten erfolgt, lag es Nahe, die Empfänger für die einzelnen Leuchten auch dort, in dem von uns kaum genutzten Stauraum zu installieren. Normalerweise werden die Empfänger nach dem Schalter/Lichtsteuergerät in die Leitung eingeschleift. Die Empfänger verhalten sich so. dass nach Einschalten der Versorgungsspannung das Licht mit der zuletzt eingestellten Helligkeit leuchtet. Somit kann man das Licht auch ohne Sender am vorhanden Schalter Ein- und Ausschalten. Der Nachteil dieser Installationsform ist leider der, dass wenn man das Licht am Schalter ausgeschaltet hat, es über den Sender nicht wieder eingeschaltet bekommt. Aus diesem Grunde habe ich mir jetzt einen weiteren Sender bestellt, damit ich diesen in unserer nachgerüstetes zebtrales Bedienfeld integrieren kann :wink:

Beim Einbau von 3 Empfängern, die an einer kleinen Feuchtraum-Verteilerdose nachgerüstet werden, kommt es automatisch zu Platzproblemen, die ein heftiges Kabelgewirr hinterlassen:

Kabelgewirr.jpg
Kabelgewirr.jpg (50.63 KiB) 2140-mal betrachtet


Da es sich aber um einen kaum genutzten, weil unbequem zu erreichenden, Staukasten handelt, wird der "Kabelsalat" demnächst (oder später :roll: ) mit einer Abdeckung versehen....

Derzeit nutzen wir noch ein anderes Funkfernbedienungssystem für unseren Wohnwagen, welches von meinem früheren Arbeitgeber stammt, nur 4 Kanäle schalten, nicht dimmen kann, und auch noch teurer ist, als das System von Mysys. Der einzige Vorteil der "alten FB ist die Grösse:

Sender-Vergleich.jpg
Sender-Vergleich.jpg (85.93 KiB) 2140-mal betrachtet


Bei Fragen beim Nachrüsten könnt Ihr gerne mich kontaktieren. Es ist einfacher, als man denkt....

Grüsse Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Zurück zu Ausbau / Sanierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast