Dethleffs Campper Dachkederleiste ??

Hier wird über den Ausbau bzw. die Sanierung eines Wohnwagens diskutiert!

Moderator: Moderatorenteam

Dethleffs Campper Dachkederleiste ??

Beitragvon Helu2 » 6. Oktober 2016, 16:12

Hallo und guten Tag,
nachdem wir,meine frühere Verlobte und ich,drei Wochen in Oberbayern in Urlaub waren,ist mir jetzt aufgefallen,dass auf der linken Seite meines Camper in Fahrtrichtung,auf ca.2 Meter in der Mitte der
Kederleiste eine schmale Kunststoff oder Gummileiste abgehoben hatte.Sie war noch beiden Seiten nochfest und ich konnte die Leiste mit einem Schraubenzieher wieder einfügen.Unter der offenen leiste waren die
Schraubenköpfe zu sehen,mit der die Kederleiste befestigt ist.Habe geprüft alle Schrauben waren fest angezogen.Denke diese Kunststoff/Gummileiste dient dazu ,die Schraubköpfe abzudecken.Der Caravan ist auf der gesamten Seite dicht,habe ich überprüft.
Wer kann mir dazu etwas mitteilen ?
Lg Helu2 8) :lol:
Helu2
aktives Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: 2. Juni 2012, 16:52
Wohnort: Dortmund
unterwegs mit: Dethleffs Camper 395 HK
Postleitzahl: 44289
Land: Deutschland

Re: Dethleffs Campper Dachkederleiste ??

Beitragvon dormie03 » 6. Oktober 2016, 18:57

Moin Helu 2,
dass was Du beschreibst ist der sog. Leistenfüller oder auch Einlegeband der Kederleiste. Dieser hat nur eine optische Funktion.
Da dieser aus Kunststoff ist, entweicht im Laufe der Jahre der Weichmacher aus dem Kunststoff. Dieser wird dann spröde und rissig.
Auch rutscht er schnell aus seiner Führung. Abhilfe schafft hier eine Erneuerung. Den Leistenfüller gibt es in unterschiedlichen Breiten und Farben (also vorher Nachmessen :wink: )und kostet derzeit etwa 1,00€ pro Meter. Das Einlegen geht relativ schell, wenn man dazu eine saubere Tülle von einer Silikonkartusch nimmt, sie vorne schräg abschneidet, so dass sie gerade eben in die Kederschiene passt. Dann fädelt man den Leistenfüller durch diese "Düse" und kann dann die Kederschiene einmal abfahren. Dabei nicht zu fest ziehen.

Viele Grüsse Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Dethleffs Campper Dachkederleiste ??

Beitragvon Helu2 » 7. Oktober 2016, 11:33

Hallo Sven,herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Super,super und auch gleich noch die Erklärung
wie man es erneuert.Toll.
Nebenbei gesagt:Bin seit 1972 Caravan Camper und das ist mein 6 Caravan,aber dieses kleine Problem habe ich in all den Jahren noch nicht erlebt.
Herzlichen Dank nochmal
Lg Helu2
Helu2
aktives Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: 2. Juni 2012, 16:52
Wohnort: Dortmund
unterwegs mit: Dethleffs Camper 395 HK
Postleitzahl: 44289
Land: Deutschland

Re: Dethleffs Campper Dachkederleiste ??

Beitragvon hobi » 8. Oktober 2016, 18:34

Hallo Helu, wenn der Einleger noch in Ordnung ist kannst du ihn ruhig wieder verwenden. Bevor du ihn wieder einlegst kannst du die Leiste auch schön mit Silikon ausfüllen (ich weiß einige mögen kein Silikon) dann den Einleger wieder einlegen so dass die Leiste schön voll ist. Dann kommt da kein Wasser mehr rein.
Viele Grüße aus dem Norden
Hans-Harald
Mit Grand Vitara am Haken Hobby 495
Benutzeravatar
hobi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 251
Registriert: 23. Februar 2007, 15:42
Wohnort: 24943/Flensburg
unterwegs mit: Hobby 495
Postleitzahl: 24943
Land: Deutschland

Re: Dethleffs Campper Dachkederleiste ??

Beitragvon Michael42 » 9. Oktober 2016, 19:35

Kein Silikon am Wohnwagen!
Es nutzt Essigsäure um eine bessere Verbindung zur Oberfläche zu erzeugen.
So ganz ohne Funktion ist der Leistenfüller nicht. Er sorgt dafür, das die durch ihn verdeckten Schrauben trocken bleiben und kein Wasser in der Leiste steht.
Ich würde den Füller einfach, wie von Sven beschrieben, austauschen.
Mir geht gerade noch etwas durch den Kopf...
Im laufe der Zeit kann die Abdichtung unter den Kederleisten schrumpfen und sollte dann mal ausgetauscht werden. Wenn Du den Hohlraum unter dem Leistenfüller mit Silikon (ihh, pfui, bäh!), Dekalin oder Ähnlichem füllst, dann wird die Demontage der Kederleiste ähh interessant bis unmöglich. Aus meiner Sicht also definitiv keine gute Idee.

Viele Grüße
Michael
Danke für den Fisch...
Benutzeravatar
Michael42
aktives Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: 9. Mai 2016, 20:59
unterwegs mit: Fendt 496 tkm
Postleitzahl: 30926
Land: Deutschland

Re: Dethleffs Campper Dachkederleiste ??

Beitragvon fossysa » 13. Oktober 2016, 23:20

Kann mich dem Michael nur anschließen.
KEIN Silikon. Auch wenn unsere "Altvorderen" (Hobi, Du wirst mir den Ausdruck verzeihen) früher mit Silikon ganze Fahrzeuge zusammengeklebt haben, ist es schier unmöglich zu einem späteren Zeitpunkt (wen die Kederleiste oder die Dichtung darunter erneuert werden muss) eine Reparatur durch zu führen.
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5629
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland


Zurück zu Ausbau / Sanierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast