>>Unsere Werbepartner<<     >>Unsere Campingpartner<<

>>Unsere Datenschutzerklärung<<     >>Impressum<<



Aktuelle Zeit: 21. September 2020, 07:41

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 15:54 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5769
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Hallo zusammen,

uns hat es erwischt... :ertrink:
Anders kann ich ich es kaum in Worte kleiden.
Beim heutigen "Kontrollgang" habe ich auch einmal hinter die Gardinen des gr. Bugfenster geguckt. :lupe:

Da hätte ich eigentlich einen anderen Ablick erwartet, aber seht selbst:
Dateianhang:
Dateikommentar: Fenster links
Fenster-innen-links-2.jpg
Fenster-innen-links-2.jpg [ 95.17 KiB | 4750 mal betrachtet ]
Fensterlaibung links...
Dateianhang:
Dateikommentar: Fenster rechts
Fenster-innen-rechts-1.jpg
Fenster-innen-rechts-1.jpg [ 95.46 KiB | 4750 mal betrachtet ]
Fensterlaibung rechts...
Dateianhang:
Dateikommentar: Regenrinne oben
Aussen-obere-Regenrinne.jpg
Aussen-obere-Regenrinne.jpg [ 200.83 KiB | 4750 mal betrachtet ]
Regenrinne aussen...
Dateianhang:
Aussen-Gaskastendeckel-oben.jpg
Aussen-Gaskastendeckel-oben.jpg [ 214.15 KiB | 4750 mal betrachtet ]
Deckel Gaskasten

Vor einigen Wochen hatte ich beim Tausch der Gasflaschen den Gaskasten vergessen zu schließen. :frown:
Es regnete damals über Tage in Strömen und dann habe ich das Schließen auch für ein paar Tage vergessen.
Als es mir der geöffnete Gaskasten wieder einfiel, war die Klappe schon halb geschlossen. :augenauf:

Dachte ich noch, dass die Gasdruckfeder nachgegeben hatte, musste ich feststellen, dass die Verschraubung der Gasfederhalterung aus dem Holz gerissen war.
Damals dachte ich noch es wäre eine Folge eines durchziehenden Sturmtiefs mit vielen Windböen gewesen.
Kurzum, ich habe neue Schrauben ins Holz geschraubt und der Deckelhalter war wieder fest. :snoopy:

Heute bei der Kontrolle habe ich dann das Ausmaß der Beschädigung gesehen... :shock:

Frage ist nun:
Reparieren oder gleich verschrotten???

Freue mich auf Eure Meinungen / Tipps.


Liebe Grüße
Andreas

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Bild
"Der rote Baron mit Hugo am Haken"

Teilnahme an den Forentreffen:
Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 Ebstorf
? 2020 15. Forentreffen ??




Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 20:32 
Offline
Premiummitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27. Juni 2010, 21:23
Beiträge: 157
unterwegs mit: Dethlefs 430DB Summer Edition 06 - gibt es nicht mehr
Postleitzahl: 30926
Land: Deutschland
Moin,

is`schon ein bischen doof ! (auch, das der Nachbar "nix gesehen" hat) :roll:

Ich denke:
durchgefault ist noch nix, das wäre eigentlich nur der Fall, wenn schon länger dauerhaft ein Wassereinbruch angestanden hat.

Mutmaßlich ist:
die Feuchtigkeit ist von unten durch den Gaskasten hochgezogen durch die, meistens, unbehandelte Latten Konstruktion. Dann quillt auch schon recht fix die Sperrholz, oder "Pappverkleidung" auf.

Auf den Bildern ist m.E. kein von oben laufendes Wasser erkennbar ? :?

ICH würde die Verkleidung rechts / links (ggf. auftrennen / teilen) und Fensterbank öffnen / entfernen und schauen wie weit ein Schaden wirklich ansteht.
So bleibt dann bestenfalls nach dem Trockenlegen etwas Schönheitsanpassung :happy:

UND :stop: das sorgfältige Abdichten des Gaskastens zum Wohnbereich !

Wie sieht eigentlich die WAND vom Gaskasten, und die Staufächer aus ? :oops:

_________________
Peter


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 5. Januar 2020, 11:58 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5769
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Hallo Peter,

die Vorderwand (zum Gaskasten) ist komplett trocken. (geprüft mit einem Feuchtemesser)
Vermutlich liegt es tatsächlich an der oberen Gaskastenabdeckung, über die Wasser eingedrungen und an den Fensterlaibungen hochgezogen ist.

Werde das in der nächsten Woche mal genauer in Augenschein nehmen.
Bericht folgt.

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Bild
"Der rote Baron mit Hugo am Haken"

Teilnahme an den Forentreffen:
Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 Ebstorf
? 2020 15. Forentreffen ??




Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 5. Januar 2020, 18:50 
Offline
Moderatorenteam
Benutzeravatar

Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Beiträge: 6012
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe Bj. 1994 Ertszulassung 2004
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland
Wohnort: Kirchlengern
Hallo Andreas,

nicht verschrotten :abgelehnt: wie Peter schon schreibt, öffne erst einmal die Seiten und nimm deine Fensterbank raus.
Müsste mit ein paar Handgriffen erledigt sein. Kein Hexenwerk.
So wie ich es sehe ist noch nichts großartig beschädigt.
Wenn Du Hilfe benötigst, ich stehe Dir gerne zur Seite.
Aber sag mal , links neben deinem Gaskasten so ca 2 cm neben der Deckelhalterung, ist da ein Riß im Kunststoff oder ist das nur Schmutz.
Dateianhang:
Aussen-Gaskastendeckel-oben.jpg
Aussen-Gaskastendeckel-oben.jpg [ 43.9 KiB | 4731 mal betrachtet ]
Halt mich auf dem laufenden.

_________________
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell 2018 wir waren dabei
Ebstorf 2019 wir waren dabei
Niederkrüchten 2020 wir kommen


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 18. Januar 2020, 18:08 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5769
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Zwischenmeldung

Inzwischen konnte ich mir den Schaden sowohl aussen wie auch innen genauer ansehen. :shock: :shock: :shock: :shock:
Offensichtlich ist schon seit sehr langer Zeit Wasser durch das Scharnier (bzw. durch die Verschraubung) des Gaskastendeckel gesickert.
Die komplette Fensterbank ist betroffen.

Nächste Woche geht Hugo in die Waschstraße bei uns im Ort.
(Witterungsbedingt haben sich reichlich Algen auf dem Wagen breit gemacht...)

Danach werde ich den Gaskastendeckel entfernen und das Scharnier wieder neu eindichten.
Weiter werde ich den Bereich im Inneren dann zielgerichtet trocknen.
Einen sofortigen Austausch der betroffenen Hölzer kann und will ich momentan nicht vornehmen.

Vielleicht ist es ein Zeichen das wir am 26.01.2020 einer Einladung zur Caravan-Ausstellung in Oldenburg folgen werden... :oops: :oops:

@ Peter: Ja, das ist tastächlich ein Riss.
Aber nicht der Einzige.... :cry:
Im unteren Bereich des Gaskastens gibt es in der Vorderwand noch mehr Risse.... :? :?

Schauen wir zuversichtlich nach vorn... (Vielleicht hilft das ja...)

Werde wieder berichten. Dann auch mit Bildern...

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Bild
"Der rote Baron mit Hugo am Haken"

Teilnahme an den Forentreffen:
Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 Ebstorf
? 2020 15. Forentreffen ??




Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 15. April 2020, 20:19 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5769
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Soooo, Vollzugsmeldung

Nachdem ich mit Hugo zur Gasprüfung bei Caran Bruns in Cloppenburg war, habe ich den Caravantechniker während der Prüfung zu unserem Wasserschaden befragt.
Er sagte mir: "Das ist ein sehr bekanntes Problem in der Serie."

Flugs war er auch schon in seine Werkstatt entschwunden um kurz darauf mit einem Holzfeuchtemesser zurück zu kehren und das Innere der Bugwand auf eingedrungenes Wasser zu untersuchen.
Ergebnis: "Wenn Du Glück hast ist es nur die untere Verlattung mit der Fensterbank." Aber er machte mir zunächst nur wenig Hoffnung. Er meinte, dass das Wasser meistens an den Seiten der Bugwand eindringt und die gesamte Vorderwand betroffen ist...
Das wäre dann das Todesurteil für den Wagen, da eine Reparatur in der Fachwerkstatt mit ca. 4-6.000 EUR zu Buche schlagen würde...

Aber wie sage ich immer so schön: "Die Hoffnung stirbt zuletzt."

****************************************

Da wir an Ostern nun also nicht zum Ancampen fahren konnten, habe ich die Gelegenheit genutzt in einer Halle der Bundeswehr die Vorderwand stückweise zu öffnen.
Nachdem die Bugklappe demontiert war, kam die "Überraschung" schon zu Tage.

Seitens Hobby ist ein 2-teilige Versteifung der Vorderwand vorgesehen. Hier ist die innere Fensterbank unter eine schmale Leiste entlag der Gasklappe gebabbt.
(Sauber verklebt und abgedichtet würde das ewig halten. Nur so wie im Hobby-Werk der Wagen zusammen geschustert wurde, ist der Schaden vorprogrammiert.
Ich würde im Nachhinein sogar fast behaupten wollen das es eine Sollbruchstelle ist, damit die Wagen dieser Serien nicht Jahrzehntelang genutzt werden.

Hier kommen natürlich die Bilder der durchgeführten Sanierung.
Ich vesuche sie chronologisch einzusetzen.

So sah es vorher aussen aus...
Dateianhang:
Aussen-Gaskastendeckel-oben.jpg
Aussen-Gaskastendeckel-oben.jpg [ 214.15 KiB | 2862 mal betrachtet ]
Im Inneren sah es schlimmer aus
Dateianhang:
Dateikommentar: Fensterlaibung rechts
IMG_20200104_150222 (Kopie).jpg
IMG_20200104_150222 (Kopie).jpg [ 90.48 KiB | 2862 mal betrachtet ]
Gaskastendeckel demontiert
Dateianhang:
Dateikommentar: Gaskastendeckel demontiert
IMG_20200410_133647 (Kopie).jpg
IMG_20200410_133647 (Kopie).jpg [ 133.46 KiB | 2862 mal betrachtet ]
Eine nicht imprägnierte "Dachlatte" war völlig mitWasser vollgesogen und schimmelte so vor sich hin...
Dateianhang:
Faulige-Dachlatte.jpg
Faulige-Dachlatte.jpg [ 73.99 KiB | 2860 mal betrachtet ]

Nachdem ich das alte Zeugs ausgebaut hatte, konnte man sehen, dass Wasser nicht von oben, sondern nach oben gezogen war.
Gut zu erkennen an den schwarzen Verfärbungen an den Ecken.
Dateianhang:
IMG_20200410_162455 (Kopie).jpg
IMG_20200410_162455 (Kopie).jpg [ 115.72 KiB | 2860 mal betrachtet ]
Etwas von der oberen Lattung musste weggeschnitten und durch neues Holz ersetzt werden, aber das ist kein großer Akt gewesen.

Auch die Fensterlaibungen waren im unteren Drittel in Mitleidenschaft gezogen und mussten wie die Fensterbank selbst komplett erneuert werden.
Dateianhang:
Fensterlaibung.jpg
Fensterlaibung.jpg [ 142.33 KiB | 2860 mal betrachtet ]
Zum Glück konnten die alten Fensterlaibungen noch als Muster für die neuen Laibungen genutzt werden, so musste ich nicht aufwendig konstruieren.

Am Ende sind dann eine neue Fensterbank (die gleichzeitig als Abdeckung des Gaskastens dient), sowie neue Fensterlaibungen montiert worden.
Dateianhang:
IMG_20200411_184030 (Kopie).jpg
IMG_20200411_184030 (Kopie).jpg [ 126.3 KiB | 2860 mal betrachtet ]
Fazit: Ich denke, dass wir in den nächsten Jahren noch viel Spaß mit unserem "Hugo" haben werden.
Als Werkstoff habe ich Möbelbauplatten mit Buchefurnier genommen. Diese passen recht gut zur gesamten Inneneinrichtung.
Geklebt und abgedichtet habe ich alles mit Sikaflex 221i. Dieser Kleber zeichnet sich durch sehr hohe sofortige Haftkraft aus und ist bereits nach ca. 30 Min überlackierbar.
Nach 48 Stunden ist er durchgetrocknet und bleibt dauerhaft elastisch.

Jetzt noch gut durchfeudeln und abwarten wann Corona uns wieder losfahren lässt.
Ich denke aber, dass dies nicht vor August/September möglich sein wird...

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Bild
"Der rote Baron mit Hugo am Haken"

Teilnahme an den Forentreffen:
Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 Ebstorf
? 2020 15. Forentreffen ??




Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 16. April 2020, 07:07 
Offline
First-Class Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Beiträge: 1329
unterwegs mit: VW-Passat 3C und am Haken Hobby 470 UL Modell 2020
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland
Wohnort: Falkenstein
Na Andreas das sieht doch mal richtig Schick aus.
Es ist nicht nur bei diesem Modell oder Baujahr ein Problem auch bei anderen. Ich habe bei unsren letzten beiden Wohnis die wir gekauft haben nach dem wir sie zu Hause hatten die Gaskastenklappe rausgezogen die Leiste abgeschraubt das Sika entfernt (da war auch nicht gerade viel drunter) und neu abgedichtet. Ob es jetzt sinnvoll war, das gleich zu machen oder erst später war egal für den Kopf wars gut.

_________________
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- nein, Schwiegermutter 75.
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
2018 Kirchzell-- nein Schwiegermutter 80.
2019 ... leider Nein


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 17. April 2020, 17:50 
Offline
First-Class Mitglied

Registriert: 26. Dezember 2010, 14:35
Beiträge: 785
unterwegs mit: Ford Mondeo und Muckel (Fendt Platin 510)
Postleitzahl: 47138
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg
Es freut mich sehr,Andreas,daß Du nun alles wieder in "Schuss" hast.
Ich war sehr überrascht,daß Bruns geöffnet hat,da ich eigentlich am 11.05. dort einen Termin habe und davon ausging,daß dort geschlossen ist.
Gerade angerufen und ja,der Termin steht,zu meiner großen Freude.
Ist zwar ein mächtiger Anfahrtsweg,ca.200 km,aber da ich damals von Ebstorf aus hin gefahren bin,hatte mich das Werkstatt-Team so überzeugt,daß ich dies wieder aufsuchen werde.
Ist ja nicht all zu viel zu machen.Lampe austauschen,welche es nicht im freien Handel gibt,Kühlschrank bekomme ich nicht auf Gas gestartet und wie immer die Bremsen kontrollieren,b.z.w. einstellen lassen.
Blöd ist nur,daß ich dann in Cloppenburg mir die Füße vertreten muß und alles hat geschlossen.Wird ein verdammt langweiliger Aufenthalt werden.Sch….Corona.
Nur,ehe ich hier in die Fendt-Vertragswerkstatt fahr,welche 60 km entfernt ist,also den Wagen hin bringe,leer zurück fahre und dann am Folgetag das Gleiche in umgekehrter Reihenfolge erleben darf,sind dies auch gesamt 240-250 km.Und zufrieden bin ich mit dieser Werkstatt absolut nicht.
Da nehme ich doch die längere Fahrstrecke gern in Kauf und weiß,daß die Jungen Spitzenarbeit abliefern.
Somit ist nur ein Tag verloren und nicht zwei.
Traurig ist nur,daß Herr " Muckel " dann wieder zurück in den Unterstand muß und nicht auf einen Campingplatz rollen darf.
Aber das heht ja jeden von uns so.
Soweit so gut.
Kommt alle gesund durch die Sch..Zeit und vlt.können wir in absehbarer Zeit,das einst geplante Treffen,nach holen.
Viele Grüße
Dieter :wink: :wink: :wink:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 19. April 2020, 11:38 
Offline
Premiummitglied

Registriert: 31. August 2007, 12:46
Beiträge: 164
Hallo Andreas,
was soll ich sagen, Euch scheint das Pesch nachzulaufen. Auf jeden Fallfreut es uns, das es Dir gelungen ist den Schaden so shnell zu beseitigen.
Herzlichen Glückwunsch. Ich habe für solche Arbeiten keinen Nerv und bewundere Menschen die das so hinbringen.

Viele Grüße
Hans


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 22. April 2020, 20:59 
Offline
Moderatorenteam
Benutzeravatar

Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Beiträge: 6012
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe Bj. 1994 Ertszulassung 2004
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland
Wohnort: Kirchlengern
Hast du gut gemacht, :super: :super: hätt ich nich besser hingekriegt. :wink: :wink:

_________________
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell 2018 wir waren dabei
Ebstorf 2019 wir waren dabei
Niederkrüchten 2020 wir kommen


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 23. April 2020, 23:59 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5769
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Zitat:
Hast du gut gemacht, :super: :super: hätt ich nich besser hingekriegt. :wink: :wink:
Danke Peter, war mega fummelig den Schmodder der alten fauligen Querlatte rauszukriegen.
Da hat Hobby eine "tolle" Fensterbank eingebaut. Auf der Wageninnenseite auf der Bugwand aufgelegt und auf der Aussenseite (im Gaskasten) unter die Querverlattung geschraubt.
So ergaben Fensterbank und dünne Querlatte das Widerlager für das Gaskastenscharnier. Die Schrauben vom Scharnier gingen alle zwischen die Leisten...
War ne echte Fummelarbeit eine neue Fensterbank jetzt so zu konstruieren, dass nun ein 6x4 Kantholz als Querlatte inegbautist und die neue Fensterbank von innen davorstößt...
Aber egal, ich hatte Zeit und Muße das Ganze hinzukriegen. Zum Glück hatte ich unseren Dirk dabei. Der war 'ne echte Hilfe.

Muss jetzt nur noch die neue Fensterbank von unten isolieren und etwas anhübschen...

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Bild
"Der rote Baron mit Hugo am Haken"

Teilnahme an den Forentreffen:
Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 Ebstorf
? 2020 15. Forentreffen ??




Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 24. April 2020, 16:56 
Offline
First-Class Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 31. Oktober 2008, 17:13
Beiträge: 810
unterwegs mit: DB GLC 220 4 Matic und Hymer Moving 530 LE
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland
Wohnort: Bendorf/Sayn
Hallo Andreas.
Auch ich bin der Meinung, das ist alles sehr gut und durchdacht worden. Ich hoffe, das Deine Idee alles so zu bauen das es wieder rekonstruierbar ist nicht mehr gebraucht wird.
Bis irgendwann.
Toni

_________________
Es ist ganz einfach glücklich zu sein. Schwierig ist es, einfach zu sein!
Und wenn man dann schon nicht weiß wo man hin will, sollte man wenigsten die Geschwindigkeit reduzieren!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 25. April 2020, 23:20 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 27. November 2006, 08:00
Beiträge: 5769
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland
Wohnort: 49456 / Bakum
Zitat:
Hallo Andreas.
Auch ich bin der Meinung, das ist alles sehr gut und durchdacht worden. Ich hoffe, das Deine Idee alles so zu bauen das es wieder rekonstruierbar ist nicht mehr gebraucht wird.
Bis irgendwann.
Toni
Danke Toni,
auch ich geghe davon aus, dass ich da so schnell nicht wieder ran muss.
Aber vielleicht dankt mir ein späterer Nutzer des Wägelchens meine Konstruktion wenn wir den Wagen denn mal abgeben werden...

_________________
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Bild
"Der rote Baron mit Hugo am Haken"

Teilnahme an den Forentreffen:
Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 Ebstorf
? 2020 15. Forentreffen ??




Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Wassereinbruch Bugwand
BeitragVerfasst: 6. Mai 2020, 20:33 
Offline
Moderatorenteam
Benutzeravatar

Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Beiträge: 6012
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe Bj. 1994 Ertszulassung 2004
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland
Wohnort: Kirchlengern
Zitat:
Zitat:
Hallo Andreas.
Auch ich bin der Meinung, das ist alles sehr gut und durchdacht worden. Ich hoffe, das Deine Idee alles so zu bauen das es wieder rekonstruierbar ist nicht mehr gebraucht wird.
Bis irgendwann.
Toni
Danke Toni,
auch ich geghe davon aus, dass ich da so schnell nicht wieder ran muss.
Aber vielleicht dankt mir ein späterer Nutzer des Wägelchens meine Konstruktion wenn wir den Wagen denn mal abgeben werden...
Der Nachfolger wird es sicher Danken, kriegt er doch einen verbesserten Hobby :mrgreen:

_________________
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell 2018 wir waren dabei
Ebstorf 2019 wir waren dabei
Niederkrüchten 2020 wir kommen


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de