Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Rund ums Thema Reinigung - Pflege und Wartung

Moderator: Moderatorenteam

Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon harzcamper » 18. Juni 2009, 19:54

Hallo !

Irgendein Scherzkeks hatte im Laufe meiner Abwesenheit bei meinem Standwagen (Dauerparzelle) den Strom angestellt. Ein extra Stromkasten hat dort jede Parzelle. Leider nicht abgeschlossen. Die Folge war, daß die Wasserpumpe trocken lief und kaputt ging. Es muß jemand auch auf meiner Parzelle gewesen sein, da auch ein Hundehaufen auf dem Rasen lag. Die Parzelle ist durch Hecke und Zaun abgegrenzt.

Gruß

Sven
harzcamper
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 605
Registriert: 10. Januar 2007, 20:40
Wohnort: Goslarer Umland/ Nordharz

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon Heinz Thul » 18. Juni 2009, 20:39

Hallo Sven,

das ist aber sehr ärgerlich.
Brauchst du im Wohnwagen immer Strom? Wenn nicht würde ich mir eine Unterbrechung einbauen.

Gruß
Heinz
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3463
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon Junior » 18. Juni 2009, 21:15

Aus Schaden wird man klug - trotzdem sehr ärgerlich :evil:

Ich würde zukünftig einfach den FI betätigen. Dann hat sich das Problem erledigt.
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon sife » 18. Juni 2009, 21:40

:hallo: :tach:

Da hast du ja wirklich pech gehabt.
:+: Silvia & Manfred :+:
***********************************************************
Die Schweizer :swiss: Delegation ist Unterwegs mit einem VW Touareg 3.0 TDI am Haken ein Dethleffs Nomad RFT 560 ***************
Denke an die Vergangenheit.träume von der Zukunft. ABER lebe heute.
******************************
2007 Plötzky wir waren dabei
2007 Bad Sachsa leider nein
2008 Vlotho wir waren dabei
2009 Bad Gandersheim wir waren dabei
2011 Boppard wir waren dabei
2012 Bad Kissingen wir waren dabei
2013 Kirchheim leider ohne uns
2014 Bad Emstal wir waren dabei
2015 Bad Kissingen wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim wir waren dabei
:+: :+: die Schweizerfraktion wahr auch dabei :+: :+:
Benutzeravatar
sife
Moderatorenteam
 
Beiträge: 3463
Registriert: 15. September 2006, 11:19
Wohnort: 8476 Unterstammheim/Schweiz
unterwegs mit: VW Touareg mit Dethleffs Nomad RFT 560
Postleitzahl: 8500
Land: Schweiz

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon Senior » 19. Juni 2009, 00:50

Hallo Sven,

eine böswillige Unterbrechung der Stromversorgung deines Standwohnwagens ist bestimmt ärgerlich, aber die Wasserpumpe kann dadurch nicht Trockenlaufen. Wenn die Pumpe defekt ist, dann hat das eine andere Ursache. Merke: ohne Strom steht die Pumpe einfach still und wartet auf ihren nächsten Einsatz – so wie bei meinem abgestellten Wohnwagen – nix Trockenlaufen!

Viele Grüße
Roland
Benutzeravatar
Senior
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 457
Registriert: 13. März 2007, 09:48
Wohnort: Braunschweig

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon Luftgraf » 19. Juni 2009, 07:15

Es ist schon sehr ärgerlich wenn etwas durch andere beschädigt wird, zumal
keiner dran schreibt ich wars.

Kannst Du da nicht abhilfe schaffen indem Du dort ein Schloss am
Stromkasten anbringst.
So wie ich das verstanden hab hast Du doch deinen eigenen Stromkasten.

Ansonsten würd ich wie Lukas schon schrieb den FI im Wohni schalten.
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5828
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon hobbyheinz » 19. Juni 2009, 09:43

Senior hat geschrieben:Hallo Sven,

eine böswillige Unterbrechung der Stromversorgung deines Standwohnwagens ist bestimmt ärgerlich, aber die Wasserpumpe kann dadurch nicht Trockenlaufen. Wenn die Pumpe defekt ist, dann hat das eine andere Ursache. Merke: ohne Strom steht die Pumpe einfach still und wartet auf ihren nächsten Einsatz – so wie bei meinem abgestellten Wohnwagen – nix Trockenlaufen!

Viele Grüße
Roland



Moin Roland,
ich habe gelesen, es hat jemand den Strom eingeschaltet ... :| :?
Liebe Grüße vom hobbyheinz
Ulrike & Heinz
hobbyheinz
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3400
Registriert: 25. März 2007, 09:13
Wohnort: 24340 ECKernförde
Postleitzahl: 24340
Land: Deutschland

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon Krimimimi » 19. Juni 2009, 12:14

Bei mir läuft die Wasserpumpe nur, wenn der Wasserhahn geöffnet wird. Also müsste in dem Moment, wo der Strom angeschaltet wurde, der Wasserhahn geöffnet gewesen sein. Sonst könnte die Pumpe nicht trockenlaufen, oder sehe ich das falsch?

Nichts desto trotz ist es gemein, wenn sich jemand an fremdem Eigentum zu schaffen macht. Allein das "Vergessen" des Hundeshaufens ist schon eine Frechheit.
Krimimimi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Land: Deutschland

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon Heinz Thul » 19. Juni 2009, 19:16

Krimimimi hat geschrieben:Bei mir läuft die Wasserpumpe nur, wenn der Wasserhahn geöffnet wird. Also müsste in dem Moment, wo der Strom angeschaltet wurde, der Wasserhahn geöffnet gewesen sein. Sonst könnte die Pumpe nicht trockenlaufen, oder sehe ich das falsch?


Hallo Manuela,

das ist bei unserem Wohnwagen auch so, die Wasserpumpe läuft nur wenn ein Wasserhahn geöffnet ist.
Aber auch ich lasse nach jeder 'Reise' das Wasser ab und lege die Leitungen trocken.
Dann wird auch bei uns die Stromzufuhr abgeschaltet, nun muß nur jemand beim reinigen an einen Wasserhahn kommen - Bad, Dusche, Küche und schon würde sobald der Strom eingeschaltet wird die Pumpe laufen.

Gruß
Heinz
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3463
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon Krimimimi » 22. Juni 2009, 17:52

Das bedeutet aber doch, dass die Pumpe nicht trocken laufen kann, wenn ich mich vor der Abreise vergewissere, dass kein Wasserhahn geöffnet ist. Noch besser wird es jedoch sein, den FI- Schalter rauszudrücken. Richtig?

Ich frage deshalb so genau, weil unser Wohnwagen nächstes Jahr auf einem Saisonplatz stehen wird.
Krimimimi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26. Oktober 2006, 15:29
Land: Deutschland

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon Heinz Thul » 22. Juni 2009, 18:45

Hallo Manuela,

du hast es richtig verstanden. Wenn alle Wasserhähne geschlossen sind läuft die Pumpe nicht.
Um sicher zu gehen kannst du wie Lukas geschrieben hat den FI im Wohnwagen rausnehmen.
Denke aber daran, es geht dann auch kein Kühlschrank :wink:

Gruß
Heinz
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3463
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon fossysa » 22. Juni 2009, 23:08

Vielleicht sollte unser "Harzcamper" das Raetsel loesen.
So wie ich ihn verstanden habe, hat jemand den Strom eingeschaltet.
Sollte er die Wasserhaehne evtl. staendig eingeschaltet und somit geoeffnet geoeffnet halten, damit die Leitungen vollstaendig blueftet sind???
Das wuerde erklaeren, dass wenn jemand Fremdes den Strom einschaltet, die Pumpe trockenlaeuft.

Schlimm ist fuer mich aber auch die Tatsache, dass wiedermal ein Hundehalter begruendet durch eigenens Versaeumnis die Zunft aller Flohtaxi-Besitzer ins falsche Licht rueckt.
Wuffi muss nunmal irgendwann. Aber das muss Herrchen oder Frauchen dann auch wieder wegmachen. (Egal wo.)
Mich machen solche Aussagen immer sehr betroffen, besonders weil wir sehr genau darauf achten, dass unser Hund nicht von der Leine geht.
(Ich habe viel zu viel Angst, dass jemand fremdes meinen Hund klaut!!)

Uebrigens fand ich die Tatsache das ich waehrend unseres Forentreffen in Bad Gandersheim morgens in einer der Herren-Duschkabinen eine volle Kinderwindel vorgefunden habe auch nicht wirklich prickelnd. Hier haette ich es auch besser gefunden wenn der Vater des Kindes die Hinterlassenschaften entsorgt haette...
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5622
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon Luftgraf » 23. Juni 2009, 21:48

fossysa hat geschrieben:(Ich habe viel zu viel Angst, dass jemand fremdes meinen Hund klaut!!)




Nein, nein Du hast Angst das Du nich hinterher kommst :T:) :T:)

und jetzt zurück zum Thema :roll: , aber das mußte ich loswerden. :wink:
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5828
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon harzcamper » 24. Juni 2009, 21:04

Hallo !

Das Rätsel ist folgendes:

Die Hähne waren offen bzw. an ( ist im Winter erforderlich). Der Strom war abgeschaltet am Parzellensicherungskasten.

Meine Lösung:

1.) Beim Verlassen des Stellplatzes mache ich im Wohnwagen zusätzlich die Sicherungen raus.

2.) Eventuell Schloß am Stromkasten.

Gruß

Sven
harzcamper
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 605
Registriert: 10. Januar 2007, 20:40
Wohnort: Goslarer Umland/ Nordharz

Re: Wasserpumpeneinbau im Wassertank !

Beitragvon Heinz Thul » 25. Juni 2009, 20:06

harzcamper hat geschrieben:Die Hähne waren offen bzw. an ( ist im Winter erforderlich).


Hallo,

vielleicht habe ich es ja all die Jahre verkehrt gemacht :oops:
Ich lasse das Wasser ab - Tank und Truma-Therme - und auch durch öffnen der Wasserhähne / Brause die Leitung.
Wenn kein Wasser mehr kommt mache ich aber die Hähne zu.

Warum sollten die offen bzw. an bleiben?

Gruß
Heinz
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3463
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Reinigung / Pflege / Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast