Kabeltrommel

Alles was man an Zubehör benötigt oder auch nicht ...

Moderator: Moderatorenteam

Kabeltrommel

Beitragvon edoc » 9. Januar 2011, 10:07

So leute was ist Ratsam ne Kabeltrommel mit normalen Stecker mit auf Reisen zu nehmen oder mit Cee Stecker d.h. wie sind die Campingplätze ausgestattet wo ich schon war reichte mir der normale Schuckostecker.lg mike
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- nein, Schwiegermutter 75.
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
2018 Kirchzell-- nein Schwiegermutter 80.
2019 ...Denk mal schon
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1288
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon hobbyheinz » 9. Januar 2011, 10:32

Moin,
ich habe eine 25m-Kabeltrommel und die beiden Adapter mit.
Bisher bin ich damit immer an die Steckdosen gekommen. :wink:
Liebe Grüße vom hobbyheinz
Ulrike & Heinz
hobbyheinz
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3400
Registriert: 25. März 2007, 09:13
Wohnort: 24340 ECKernförde
Postleitzahl: 24340
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon Junior » 9. Januar 2011, 12:27

Bisher hatte ich immer eine Kabeltrommel mit "normalem" Stecker über 50 Meter dabei.

Jetzt nehme ich (noch zusätzlich) eine 25 Meter mit CEE-Anschluss mit. Ich will mal sehen wie ich damit zurecht komme und dann ggf. die 50-Meter-Kabeltrommel zu Hause lassen.

Adapter dabei zu haben ist ratsam. Die Campingplätze haben manchmal CEE, manchmal "normal" und manchmal auch beides im Angebot. Daher würde ich in jedem Fall ein Adapterstück mitnehmen.
Junior
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3404
Registriert: 4. März 2007, 21:06
Wohnort: Vollbüttel
unterwegs mit: Fendt
Postleitzahl: 38551
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon fossysa » 9. Januar 2011, 14:13

Auch wir fahren mit div. Leitungen durch die Gegend.
1 Trommel mit Schuko-Stecker (50m)
25m mit CEE-Kupplung auf einer Handtrommel sowie Adapeter für alle Fälle. (CEE-Schuko, Schuko-CEE)
Zusätzlich noch ein paar Verlängerunsleitungen für das Vorzelt (5m Trommel usw.)
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5622
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon Luftgraf » 9. Januar 2011, 15:27

Ich habe auch immer meine 50 Meter Kabeltrommel mit desweiteren begleitet uns unser
25 Meter Anschlußkabel ( in Rot) mit CEE Stecker und beide Adapter.
Für den Schweizer anschluss benötigt man aber schon wiedr einen
Euroflachadapter. (Gott sei dank das Silvia und MAnfred sowas dabei hatten).
Sonst hätten wir keinen Strom gehabt.
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5828
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon hobbyheinz » 9. Januar 2011, 15:39

hobbyheinz hat geschrieben:Moin,
ich habe eine 25m-Kabeltrommel und die beiden Adapter mit.
Bisher bin ich damit immer an die Steckdosen gekommen. :wink:



:oops: ... genau, danke Silvia, Danke Manfred :hallo:
Liebe Grüße vom hobbyheinz
Ulrike & Heinz
hobbyheinz
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3400
Registriert: 25. März 2007, 09:13
Wohnort: 24340 ECKernförde
Postleitzahl: 24340
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon Heinz Thul » 9. Januar 2011, 15:47

Ich habe zwei kurze Kabel mit CEE - Normalsteckerverbindungen dabei.
strom.jpg
strom.jpg (147.58 KiB) 6706-mal betrachtet

Ein 25 m langes Verlängerungskabel, eine Kabeltrommel mit 20 m, ein Spieß mit Doppelsteckdose, Dreifachsteckdose und einige Adapter z. B. Schweiz, Dänemark, Spanien um auch an den nicht CEE Plätzen Strom zapfen zu können.

Damit haben wir bisher immer auf allen Plätzen Stromanschluß bekommen.
Und sollte es mal nicht reichen - einfach in den nächsten Baumarkt und Verlängerung kaufen :mrgreen:

Viele Grüße
Heinz
Benutzeravatar
Heinz Thul
Site Admin
 
Beiträge: 3463
Registriert: 29. April 2007, 11:44
unterwegs mit: Hyundai ix 35 und Fendt 495
Postleitzahl: 56170
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon hobbyheinz » 9. Januar 2011, 15:49

Moin Heinz,
warst Du jetzt im Hof, die Adapter fotographieren? :T:)
Liebe Grüße vom hobbyheinz
Ulrike & Heinz
hobbyheinz
Top-Score-Poster
 
Beiträge: 3400
Registriert: 25. März 2007, 09:13
Wohnort: 24340 ECKernförde
Postleitzahl: 24340
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon edoc » 9. Januar 2011, 17:40

Jetzt muss ich aber noch mal ne doofe Frage stellen welscher der beiden kommt in den Wowa ??? :oops:
der Bild oder der Bild
Ich hab schon viel vorbereitet weil sowas auch auf Arbeit rum liegt :D also ich mach mir die selbst zusammen ist ja keine große Sache. lg mike
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- nein, Schwiegermutter 75.
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
2018 Kirchzell-- nein Schwiegermutter 80.
2019 ...Denk mal schon
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1288
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon dormie03 » 9. Januar 2011, 18:21

Moin,
das kann man sich ganz einfach merken:
Die zuführende Spannungsversorgung hat berührungsichere Anschlüsse.
Bei Deinen Beiden Bildern ist es so, dass die Kupplung des rechten Bildes in den Wohnwagen gesteckt wird, der Stecker auf dem linken Bild kommt in den Anschluss vom Campingplatz. Andersrum wäre fatal, da dann ja die PINs com Stecker links den "vollen Saft" für die Fingerchen zur Verfügung stellen würden. Stellt Euch mal vor, zuhause hätts keine Steckdosen, sondern Stecker in der Wand :gruebel:

Gruss Sven

EDIT:
Beim Selbermachen aber auch an die entsprechenden Vorschriften denken und die kleinen Aderendhülsen verwenden. Nicht Verzinnen!!!! Das ist seit Anfang der 1970er Jahre verboten, weil es einen Brand auslösen könnte!!
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon fossysa » 9. Januar 2011, 18:35

dormie03 hat geschrieben:EDIT:
Beim Selbermachen aber auch an die entsprechenden Vorschriften denken und die kleinen Aderendhülsen verwenden. Nicht Verzinnen!!!! Das ist seit Anfang der 1970er Jahre verboten, weil es einen Brand auslösen könnte!!


Aderendhülen.... :oops: :oops: :oops:
Das war es was ich noch nachträglich einsetzen wollte. :roll: :roll: :roll:

Fazit: Wieder mal toll, dass hier im Forum auch Wissen getauscht wird. :gut:

Danke Sven!!
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5622
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon edoc » 9. Januar 2011, 19:33

Ich Danke dir Sven, und die Hülsen hab ich in allen größen zu Hause.
Des macht hier richtig richtig Spaß mit euch zu kommunizieren :respekt:
Gruß Steffi, Mike & klein Maxi
Jeder sollte ein " Hobby " haben
Du wirst nichts großes aufbauen können, wenn du nicht Glücklich bist !
Bild
2011 Boppard--Wir waren dabei
2012 Bad-Kissingen-- leider nein
2013 Kirchheim-- nein, Schwiegermutter 75.
2014 Erzeberg--Wir waren dabei
2015 Bad Kissingen--Wir waren dabei
2016 Bad Gandersheim--Wir waren dabei
2017 Bad Kissingen--Wir sind dabei
2018 Kirchzell-- nein Schwiegermutter 80.
2019 ...Denk mal schon
Benutzeravatar
edoc
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 1288
Registriert: 29. Dezember 2010, 16:32
Wohnort: Falkenstein
unterwegs mit: VW-Passat 3C 4Motion 140PS hinten dran"Enno" Hobby 440SF/Autark dank Solar 120Watt
Postleitzahl: 08223
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon fossysa » 9. Januar 2011, 19:40

Yepp.
Wenn wir mal in Fahrt sind, dann gibt es kein Halten mehr..... :lol:
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5622
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon hobi » 20. Februar 2011, 16:50

So jetzt noch mal "Senf" aus dem Norden. Schukostecker auf den Campingplatz sind grundsätzlich veboten. Es sind nur CEE-stecker und Kabel mit mindesten 2,5 qmm Querschnitt erlaubt. Schukokabel mit Adapter sind Verboten. Auf einigen Plätzen gibts keinen Stom wenn du mit Schuko ankommst. Rechlich gesehen darf der Platzwart den WW nicht mit Schuko anschliessen. Das ganze macht auch Sinn, die Schutzkontakte geben keinen ordentlichen Kontakt, d.h. im Ernstfall steht dein WW unter Spannung weil der Schutzkontakt fehlt. Ausserdem sind sie nicht ausreichend gegen Feuchtigkeit geschützt, also fliegt beim nächsten Regen der FI raus.
Viele Grüsse Hans-Harald
Mit Grand Vitara am Haken Hobby 495
Benutzeravatar
hobi
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 251
Registriert: 23. Februar 2007, 15:42
Wohnort: 24943/Flensburg
unterwegs mit: Hobby 495
Postleitzahl: 24943
Land: Deutschland

Re: Kabeltrommel

Beitragvon dormie03 » 20. Februar 2011, 17:16

Moin,
ich "hüstel" jetzt mal meinen Senf zu hobi's Senf dazu.
Das ein fehlerhafter Schutzleiteranschluss einen FI-Schalter verhindert, im Fehlerfalle nicht auszulösen, kann ich jetzt nicht so im Raume stehen lassen. Der FI-Schalter hat ja noch nicht einmal einen Anschluss für den Schutzleiter. Sollte aufgrund einer fehlerhaften Schutzleiterverbindung UND einem elektrischen Defekt in der Wohnwagenelektrik die Aussenhaut oder ähnliches unter Spannung stehen, und eine Person berüht das unter Spannung stehenden Teil, fliesst ein Teil des Stromes über die Person ab. Ein FI-Schalter misst die Summe aller durch den FI-Schalter fliessenden Ströme, sowohl hin, als auch zurück. Sobald es da eine Differenz gibt trennt der FI-Schalter die gesamte Spannungsversorgung. Der Strom, der zum Auslösen des FI-Schalters benötigt wird, wird mit I-delta(meistens ein kleines Dreieck) auf dem FI-Schalter angegeben. In den 1980er Jahren waren es meist 500 mA, heute sind es 30 mA. Mittlererweise gibt es auch 10mA FI-Schalter, die ich aber nicht fürs campen empfehle, da die zu häufig Fehlalarm geben.

Das Verbot von Schutzkontaktsteckdosen und -Steckern rührt daher, das die SchuKo-Dosen auf den Campingplätzen die erforderliche Schutzart gegen Feuchtigkeit (min. IP54) nur gewährleisten, wenn sie nicht benutzt werden. Sobald ein Stecker in der Steckdose ist, ist die Schutzart nur max. Staubgeschützt und nicht gegen Feuchtigkeit geschützt! Aus diesem Grunde sind die CEE-Steckverbindeungen entwickelt worden, die auch bei gesteckter Verbindung die erforderliche Schutzart erfüllen. Ein weiterer Vorteil der verpolungssicheren CEE-Verbindungen ist es, das die Absicherung im Wohnwagen nur 1-Polig erlaubt ist, wenn sichergestellt ist, dass die Verbindung nicht mittels Adapter durchgeführt werden kann. Ein nur sehr theoretischer Vorteil.

So ich schalte jetzt die IP65-Lampe aus und hoffe allen es etwas deutlicher gemacht zu haben. Ich habe alle Angaben aus dem Kopf heraus gemacht, daher kann sich hier oder da eine kleine Ungenaugigkeit eingeschlichen haben. Um die zu klären müsste ich dann aber erst in den Keller gehen, um die Vorschriften herauszusuchen.

Gruss Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste