Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Hier wird über den Ausbau bzw. die Sanierung eines Wohnwagens diskutiert!

Moderator: Moderatorenteam

Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon Huskytaxi » 11. Oktober 2014, 08:51

Hallo Leute,
wir haben eine gebrauchte Thetford C 200 CS erworben und nun fehlén uns die drei Papierbohrschablonen die im Neuzustand dabei sind.
Ohne die wird es ein wenig mehr Fummelei um den Ausschnitt für die Serviceklappe zu bestimmen!
Falls jemand die noch hat bitte melden!! Wäre toll!

DANKE!! Gruß Günther
Huskytaxi
aktives Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Oktober 2014, 07:48
unterwegs mit: BIOD 400 TL
Postleitzahl: 56727
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon fossysa » 11. Oktober 2014, 13:03

Vielleicht findest Du auf der Homepage unseres Mitglied "Wohnwagen-Otto" entsprechende Hilfe.
Guckst Du hier...
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5631
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon Huskytaxi » 11. Oktober 2014, 22:27

fossysa hat geschrieben:Vielleicht findest Du auf der Homepage unseres Mitglied "Wohnwagen-Otto" entsprechende Hilfe.
Guckst Du hier...


leider nicht Andeas, hatte ich schon nachgeschaut!
Er verweist auch nur auf die Thetfordseiten und da gibt´s keine Schablone als PDf Datei....
Ich hatte mich ja auch schon an Thetford selbst gewand mit der Bitte um die Schablonen, es kam nur der lapidare Link auch auf diese o.g. Seiten für Einbau und
E-Anschluß, mit den Schablonen könne man mir nicht weiter helfen!

Es gibt sie aber, steht ja groß in der Einbauanleitung drin, 3 Stück!
Eine für innen, zwei für die Außenwand..
Bei einer Neu-Toilette liegen sie mit bei.
Huskytaxi
aktives Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Oktober 2014, 07:48
unterwegs mit: BIOD 400 TL
Postleitzahl: 56727
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon dormie03 » 12. Oktober 2014, 15:03

Hallo Günther,
es ist richtig das es 3 Einbauschablonen für die Thetford gibt. Allerdings sind die selbstklebend und werden beim Einbau durch das Aussägen zerstört. Es bleibt Dir leider nur der fummelige Einbau. Wenn Du Dir aber eine neue Serviveklappe kaufst, hast Du zumindest eine Schablone für Aussen....
Man muss dann nur ganz genau messen, kontrollieren, messen, kontrollieren, messen..........usw.
Oder Du fragst Deinen örtlichen Dealer, ob er die Schablonen gegen einen Obolus in die Kaffeekasse kopieren könnte :wink:

Viele Grüsse Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon Huskytaxi » 15. Oktober 2014, 19:10

dormie03 hat geschrieben:Hallo Günther,
es ist richtig das es 3 Einbauschablonen für die Thetford gibt. Allerdings sind die selbstklebend und werden beim Einbau durch das Aussägen zerstört. Es bleibt Dir leider nur der fummelige Einbau. Wenn Du Dir aber eine neue Serviveklappe kaufst, hast Du zumindest eine Schablone für Aussen....
Man muss dann nur ganz genau messen, kontrollieren, messen, kontrollieren, messen..........usw.
Oder Du fragst Deinen örtlichen Dealer, ob er die Schablonen gegen einen Obolus in die Kaffeekasse kopieren könnte :wink:

Viele Grüsse Sven


Hallo Sven,
vielen lieben Dank für die Info!
Das war jetzt aber mal eine gute Auskunft..
Mit dem selbstklebend hatte ich noch nicht in Erfahrung gebracht gehabt!
Das erklärt natürlich einiges und warum keiner die Dinger mehr hat...
Ich kann nur bei der ganzen Sache Thetford Deutschland nicht verstehen das die einem die Schablonen,
natürlich gegen einen Obolus, zukommen lassen..
Kundenservice hab ich anders in Erinnerung... :evil:
Danke! Werde meinem Händler mal auf den Zahn fühlen!
Aber ich denke mal die bauen lieber selber ein, ist ja was daran zu verdienen.
viele Grüße Günther :D
Huskytaxi
aktives Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Oktober 2014, 07:48
unterwegs mit: BIOD 400 TL
Postleitzahl: 56727
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon dormie03 » 15. Oktober 2014, 20:59

Hallo Günther,
ich habe mir nochmal Deine Bilder von Deinem Biod angeschaut. Wenn ich das aus den Bildern allers so richtig einsortiere, möchtest Du die Toi im Heckbad einbauen. Vom Platzbedarf wird es aber an der Seitenwand sehr eng. Zum Heck hin wird leider nicht gehen, da dort der Leuchtenträger für die Fahrzeugbeleuchtung im Weg sein wird. Evtl. musst Du wohl oder übel das Ganze Bad mitsamt Waschbecken umbauen, damit Du an der Seitenwand vom WW noch genügend Platz bekommst oder Du musst Dir ein "Hochstuhl" mitsamt Treppe bauen. Denk' bei der Planung auch an den Luftschlauch von der Umluftheizung, sofern vorhanden (Bei dem Sockel im Bad wird die m. M. nach aber sicherlich vorhanden sein...).

Das sind nur meine Eindrücke von den Bildern

Viele Grüsse Sven, der Deine Husky's auch schön findet, aber lieber bei seinem Akita bleibt :wink:
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon Huskytaxi » 18. Oktober 2014, 23:28

dormie03 hat geschrieben:Hallo Günther,
ich habe mir nochmal Deine Bilder von Deinem Biod angeschaut. Wenn ich das aus den Bildern allers so richtig einsortiere, möchtest Du die Toi im Heckbad einbauen. Vom Platzbedarf wird es aber an der Seitenwand sehr eng. Zum Heck hin wird leider nicht gehen, da dort der Leuchtenträger für die Fahrzeugbeleuchtung im Weg sein wird. Evtl. musst Du wohl oder übel das Ganze Bad mitsamt Waschbecken umbauen, damit Du an der Seitenwand vom WW noch genügend Platz bekommst oder Du musst Dir ein "Hochstuhl" mitsamt Treppe bauen. Denk' bei der Planung auch an den Luftschlauch von der Umluftheizung, sofern vorhanden (Bei dem Sockel im Bad wird die m. M. nach aber sicherlich vorhanden sein...).

Das sind nur meine Eindrücke von den Bildern

Viele Grüsse Sven, der Deine Husky's auch schön findet, aber lieber bei seinem Akita bleibt :wink:


Aha, ein Akita... ;) Sind ja lauter Nordische hier unterwegs!!
Also Sven, der Sockel ist längst Geschichte!
Das Ding holte nur Platz ein, mit dem Hochstuhl liegst Du tatsächlich richtig..
Aufgrund der Rundungen habe ich heute das Ding 2,5 cm erhöhen müßen um nicht die Serviceklappe unten abstehen zu haben.
Damit die Thetford dann auch noch voll an der Wand anliegt mußte ich auch sie etwas "umschneiden".
Ohne Schablone für die Serviceklappe treibt es einem den Schweiß auf die Stirn!
Gefühlte Hundertmal das Klo angesetzt und nachgemessen und angezeichnet wo der Tank sitzt damit er nachher ohne hängen oder
verkanten aus der Serviceklappe geht.
Aber ich denke mal ich habe es soweit alles richtig gemacht, morgen erfolgt das Aussägen für die Serviceklappe und dann sehe ich
ja ob ich richtig ausgemessen habe..
Der Rest ist dann nur noch ein Klacks, Klappe einsetzen und befestigen, Thron am Wasser und Strom anschließen und einhängen, fertich!

Und jetzt weiß ich auch durch diese Aktion wo das Wasser im Bad herkommt!
Durch die recht merkwürdige Holländischen Nieten die ganz unten die Aluschiene für die Abdeckplane halten...
Die Dinger sind innen hohl und spreizen sich am Kopf, ähnlich wie die im Trockenbau bei Regipsplatten,
und wenn man durch Regen fährt schleudert das Rad das Wasser dort rein, natürlich sehr wenig aber es sammelt sich
dort dann.
Dadurch das der BIOD innen mit Schaumstoff kaschiertem Kunstleder kpl. bis zum Boden isoliert ist, merkt man natürlich nix.
Dank GFK ist dadurch kein Schaden entstanden, nur müffelts dann arg.
Ergo, fliegt diese Schiene raus und die Löcher werden zu gespachtelt! Und Ruhe im Karton!

viele Grüße Günther
Huskytaxi
aktives Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Oktober 2014, 07:48
unterwegs mit: BIOD 400 TL
Postleitzahl: 56727
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon Huskytaxi » 20. Oktober 2014, 20:07

Es ist geschafft!
Die Klappe sitzt und es paßt Haargenau.. Wer braucht schon ne Schablone?! :biggrin:
Hier ein paar Foto´s davon:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Huskytaxi
aktives Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Oktober 2014, 07:48
unterwegs mit: BIOD 400 TL
Postleitzahl: 56727
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon dormie03 » 20. Oktober 2014, 21:08

Moin,
:respekt: :respekt: :respekt:
Saubere Arbeit :super:
Da macht der Gang auf den "Schacht" doch doppelt soviel Spass :duw2:

Viele Grüsse Sven
Das Team Dormie03 grüsst den Rest der Camperwelt :hallo:
Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!



Forentreffen:
2011 Boppard, dabei :gut:
2012 Bad Kissingen, dabei :gut:
2013 Kirchheim, leider vor der Abfahrt gescheitert :cry:
2014 Bad Emstal, aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei :buhu:
2015 Bad Kissingen dabei, aber ein Getriebeschaden bremste unsere Freude stark aus.
2016 Bad Gandersheim, Super Party :gut:
Benutzeravatar
dormie03
Rasender Caravanreferent
 
Beiträge: 2295
Registriert: 29. März 2010, 11:38
Wohnort: Rosengarten
unterwegs mit: '94er TEC Weltbummler Siena 480TR mit 105 kw Mover Typ Plymouth Gr. Voyager
Postleitzahl: 21224
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon fossysa » 20. Oktober 2014, 22:28

:super: :super: :super: :super:
Da sieht man handwerkliches Geschick!!!
:topp: Gut gemacht!! :zustimm:
Liebe Grüße
Andreas & Gaby mit den "Fanta 4"
Unterwegs mit Volkswagen T5-Shuttle hintendran ist "Hugo"

Mai 2007 Ploetzky
Okt 2007 Bad Sachsa
Mai 2008 Vlotho
Mai 2009 Bad Gandersheim
Mai 2010 Naumburg
Juni 2011 Boppard/Rhein
Mai 2012 Bad Kissingen
Mai 2013 Kirchheim
Mai 2014 Erzeberg
Mai 2015 Bad Kissingen
Mai 2016 Bad Gandersheim
Mai 2017 Bad Kissingen
Mai 2018 Kirchzell
Mai 2019 ... (Wir sind dabei !!)



Bild Nein, ich bin nicht die Signatur, ich mach' hier nur schnell 'nen Oelwechsel...
Benutzeravatar
fossysa
Site Admin
 
Beiträge: 5631
Registriert: 27. November 2006, 08:00
Wohnort: 49456 / Bakum
unterwegs mit: VW T5 2,5 TDI, dahinter "Hugo" (Hobby 540 Prestige)
Postleitzahl: 49456
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon Huskytaxi » 21. Oktober 2014, 19:17

Danke, Danke Leute! :topp:

Na ja, ist ja schon beruflich bedingt...
Und nach all den "Wilden" Jahren früher, Käferschrauben und Motorräder umbauen bekommt man doch
ein wenig Gefühl für die Sachen.
Zudem hab ich immer gerne mit GFK gearbeitet, ein faszinierendes Material,
es lassen sich unendliche Formen damit bauen!
Und wenn man bedenkt was alles damit möglich ist, Bootsbau, Flugzeugbau, Fahrzeugbau, Angelruten, usw. usw.
Und natürlich auch, Wohnwagen! laola

Zudem hatte ich ja vorher schon Übung genug an unserem Kipchen, den haben wir aber wieder verkauft weil er sich als viel zu klein
für 2 Husky´s heraus stellte.. :lol:
Da durfte ich mich mit meinem weiteren Lieblingsmaterial Holz zu genüge beschäftigen!
Die Tür für´s Bad fehlte und die Abdeckung vom Herd war angesengt vom Vorbesitzer, da kam dann schönes Massivholz für rein.
Ach ja, die Polster wurden auch noch gleich neu bezogen und neuer PVC gelegt weil Reserveradringe nicht so toll aussehen...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Huskytaxi
aktives Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Oktober 2014, 07:48
unterwegs mit: BIOD 400 TL
Postleitzahl: 56727
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon rooba » 22. Oktober 2014, 07:39

Moin Günther,
:topp:
Toll geworden deine Um- und Ausbauten. Auch die markante Rückseite sieht richtig toll aus.
Ich bastel und tüftel auch viel rum, aber da wäre ich wahrscheinlich an meine Grenzen gestoßen.
Richtig gut was du da gemacht hast.
:super: :hallo2:
rooba
First-Class Mitglied
 
Beiträge: 406
Registriert: 17. April 2014, 10:48
Wohnort: Lütetsburg
unterwegs mit: Toyota Avensis und Eifelland Holiday 395HF
Postleitzahl: 26524
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon Huskytaxi » 22. Oktober 2014, 21:28

rooba hat geschrieben:Moin Günther,
:topp:
Toll geworden deine Um- und Ausbauten. Auch die markante Rückseite sieht richtig toll aus.
Ich bastel und tüftel auch viel rum, aber da wäre ich wahrscheinlich an meine Grenzen gestoßen.
Richtig gut was du da gemacht hast.
:super: :hallo2:


Danke Adolf! :topp:
Ach wat, jeder der nicht gerade zwei linke Hände hat schafft das!
Man muß sich halt nur manchmal einfach rantrauen..
Wie sagte mein alter Geselle früher immer, man darf ruhig Dumm sein, mußt Dir nur zu helfen wissen.. ;)
Zudem kriegt man in Foren wie dieses auch immer von irgendwo den richtigen Tip!
Huskytaxi
aktives Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Oktober 2014, 07:48
unterwegs mit: BIOD 400 TL
Postleitzahl: 56727
Land: Deutschland

Re: Thetford C 200 CS Bohrschablonen

Beitragvon Luftgraf » 17. November 2014, 19:08

Moin,

das sieht ja wirklich sehr gut aus was Du da alles gemacht hast :super: :super: :super:
Gruß Peter und Petra aus OWL
Sieger beim Boule Turnier 2011 in Seesen

Vierter beim Boule Turnier 2012 in Gifhorn
Dritter beim Boule Turnier 2013 in Salzgitter
-----------------------------------
Verträume nicht Dein Leben
Lebe Deinen Traum

Plötzky wir waren dabei
Bad Sachsa leider nich dabei
Vlotho wir waren dabei
Bad Gandersheim wir waren dabei
Naumburg leider nich
Boppard 2011 wir waren dabei
Bad Kissingen 2012 wir waren dabei
Kircheim 2013 wir waren dabei
Bad Emstal 2014 wir waren dabei
Bad Kissingen 2015 wir waren dabei
Bad Gandersheim 2016 wir waren dabei
Bad Kissingen 2017 wir waren dabei
Kirchzell wir kommen
Benutzeravatar
Luftgraf
Moderatorenteam
 
Beiträge: 5836
Registriert: 26. Februar 2007, 22:00
Wohnort: Kirchlengern
unterwegs mit: Kia Sorento 2,2 Liter am Haken Wilk deLuxe
Postleitzahl: 32278
Land: Deutschland


Zurück zu Ausbau / Sanierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste